Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Page 1 of 5 123 ... LastLast
Results 1 to 10 of 41

Thread: SEW Antrieb mit Absolutwertgeber: Referenzfahrt nötig ?

  1. #1
    Join Date
    06.03.2009
    Posts
    84
    Danke
    46
    Erhielt 12 Danke für 7 Beiträge

    Default


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo,

    ich benutze MOVIDRIVES MDX61B + Option DEH11B und SEW Servos mit Option AS1H für Positionieraufgaben.
    Bisher habe ich allerdings nur mit Inkremetalgebern und Referenzschaltern gearbeitet und das ist ja mit SEW kein Problem.

    Nun bin ich allerdings etwas verwirrt: Wie passe ich die Position an die Anlage an? Benötige ich für Absolutgeber auch eine Art Referenzfahrt und den zugehörigen Schalter? Oder trage ich da "irgendwo" einen Offset ein?

    Danke,

    Roman
    Reply With Quote Reply With Quote SEW Antrieb mit Absolutwertgeber: Referenzfahrt nötig ?  

  2. #2
    Join Date
    27.11.2011
    Posts
    42
    Danke
    0
    Erhielt 7 Danke für 7 Beiträge

    Default

    Hallo Roman,
    Ich bin jetzt zwar kein Experte auf dem Gebiet, aber ich denke schon das man noch einen Referenzschalter braucht. Schließlich kann man ja nicht den Geber auf 0 "drehen" wenn man die Achse positioniert hat. Einen Bezugspunkt auf den sich der Wert des Gebers bezieht sollte wohl schon geben.

    Gruß DiX

  3. #3
    Join Date
    03.04.2008
    Posts
    5,963
    Danke
    230
    Erhielt 765 Danke für 657 Beiträge

    Default

    Quote Originally Posted by roman06 View Post
    Nun bin ich allerdings etwas verwirrt: Wie passe ich die Position an die Anlage an? Benötige ich für Absolutgeber auch eine Art Referenzfahrt und den zugehörigen Schalter?

    Wie du schreibst, es geht um die Position.
    Einen Wert eingeben ist das eine, doch vorauf soll sich der Wert beziehen?
    Du hast bei einem Absolutgeber den Vorteil, dass du nicht bei jeder Spannungswiederkehr eine Referenzfahrt starten musst.
    Aber irgendwann und irgendwie musst du dem Geber sagen, wann und wo Null ist.
    Also doch einen Schalter, der dem Geber seine physikalische Position sagt.



    bike

  4. #4
    Join Date
    17.07.2009
    Location
    Am Rande der Ostalb
    Posts
    4,615
    Danke
    954
    Erhielt 1,017 Danke für 812 Beiträge

    Default

    Beim AS1H Mutliturngeber brauchst du KEINEN Schalter.
    Die Funktion Referenzfahrt benörtigst du trotzdem um die Nachse auf ihre Null bzw. Referenzpsoition zu fahren.
    In den Referenzfahrt-Optionen wählst du (ohne Gewähr,) Modus 5 oder 8.
    Dann wechselt du in den Modus Referenzfahrt.
    Wenn du nun das Start-Bit bringst, dann wird die Achse auf Null bzw. auf die eingestellte Referenzpsoition gesetzt.
    Die Prozedur musst du nur einmal bei der Inbetriebnahme machen. Danach halt bei Gebertausch oder nach mech. Crash.

    Gruß
    Dieter

  5. #5
    Join Date
    03.04.2008
    Posts
    5,963
    Danke
    230
    Erhielt 765 Danke für 657 Beiträge

    Default

    Quote Originally Posted by Blockmove View Post
    Beim AS1H Mutliturngeber brauchst du KEINEN Schalter.
    Die Funktion Referenzfahrt benörtigst du trotzdem um die Nachse auf ihre Null bzw. Referenzpsoition zu fahren.
    Mit einem angebauten Referenzschalter kann immer die Position geprüft werden.
    Es macht denke ich wenig Sinn immer wieder mit Programmiergeräten und/oder Maßband einen Geber zu prüfen, wenn es Probleme mit der Position gibt.
    Wir haben auch bei unseren Absolutgebern einen Referenzschalter, damit wie beschrieben, es im Betrieb leicht und schnell möglich ist, nachzureferenzieren.
    Wenn es nur um Inbetriebnahme geht, okay ohne Schalter, doch der Betrieb geht meist weiter.


    bike

  6. #6
    Join Date
    27.11.2011
    Posts
    42
    Danke
    0
    Erhielt 7 Danke für 7 Beiträge

    Default

    Habe gerade nochmal einen Blick in die Sew Doku die noch von vergangenen Projekten auf meinem Rechner schlummert geworfen. Bei der Geberinbetriebnahme mit dem Movitools kann man eine Referenznocke zum Referenzieren nutzen oder man kann auch ein Offset z.B. in Incrementen eingeben. Ob das Praktikabel ist sei mal dahin gestellt. Würde auf jeden fall den Referenzschalter vorziehen. Obwohl man auch wieder von vorn anfangen muß wenn einer den Schalter verstellt hat

    Gruß DiX

  7. #7
    Join Date
    17.07.2009
    Location
    Am Rande der Ostalb
    Posts
    4,615
    Danke
    954
    Erhielt 1,017 Danke für 812 Beiträge

    Default

    Quote Originally Posted by bike View Post
    Mit einem angebauten Referenzschalter kann immer die Position geprüft werden.
    Es macht denke ich wenig Sinn immer wieder mit Programmiergeräten und/oder Maßband einen Geber zu prüfen, wenn es Probleme mit der Position gibt.
    Zum Überprüfen der Position reichen 2 gegenüberliegende Markierungen auch und die sind deutlich billiger.
    Beim Geberwechsel hilft mir der Referenzschalter eigentlich auch nicht, da ich ja 1 Geberumdrehung Abweichung haben kann.
    Zum Justieren reichen bei einfachen Anlagen auch die 2 Markierungen und wenn's genauer sein muß, dann brauchst du so oder so Endmasse oder Lehren.

    Gruß
    Dieter

    .

  8. #8
    Join Date
    13.10.2007
    Posts
    11,356
    Danke
    2,568
    Erhielt 2,709 Danke für 1,961 Beiträge

    Default

    Aber das mit der Referenzfahrt würde mich mal intressieren, darüber habe ich noch
    garnicht nachgedacht, das dieses mit einen Absolugeber bei SEW möglich ist.
    Wie funktioniert das genau, wegen der halben Geberumdrehung?

  9. #9
    Join Date
    17.07.2009
    Location
    Am Rande der Ostalb
    Posts
    4,615
    Danke
    954
    Erhielt 1,017 Danke für 812 Beiträge

    Default

    Quote Originally Posted by DiX View Post
    Habe gerade nochmal einen Blick in die Sew Doku die noch von vergangenen Projekten auf meinem Rechner schlummert geworfen. Bei der Geberinbetriebnahme mit dem Movitools kann man eine Referenznocke zum Referenzieren nutzen oder man kann auch ein Offset z.B. in Incrementen eingeben. Ob das Praktikabel ist sei mal dahin gestellt. Würde auf jeden fall den Referenzschalter vorziehen. Obwohl man auch wieder von vorn anfangen muß wenn einer den Schalter verstellt hat
    Also wenn du direkt mit dem Schalter die Achse nullst, dann sind in der Regel die Genauigkeitsanforderungen nicht allzu hoch. Da reicht zum Einstellen auch ein Massband


    Gruß
    Dieter

  10. #10
    Join Date
    11.12.2009
    Posts
    1,969
    Danke
    378
    Erhielt 355 Danke für 251 Beiträge

    Default

    Auf nen Referenznocken zu fahren ist doch ne super Sache!

    Man fährt langsam drauf, hält an, und langsam wieder runter (das macht SEW gläubig sogar schon von sich aus, wenn ich mich recht erinnere!) Somit ist die Position ziemlich genau immer die gleiche beim verlassen des Schalters!

    Wenn man den Schalter verschiebt muss man natürlich wieder anpassen, aber das gilt auch bei einer Markierung, ... also hinfällig. Wenn ich einen Absolutwertgeber habe, und die Applikation es zulässt lasse ich ihn immer bei der Grundstellungsfahrt auf Referenz fahren, auch wenn es nicht umbedingt nötig wäre!

    Grüße

    Marcel

Similar Threads

  1. KL2541 - Probleme mit Referenzfahrt, fahren ohne NC, nur mit SPS
    By PraktikantMarkus in forum CODESYS und IEC61131
    Replies: 0
    Last Post: 16.03.2012, 15:38
  2. Referenzfahrt mit SEW-FU funktioniert nur halb
    By sk1rie in forum Antriebstechnik
    Replies: 42
    Last Post: 19.06.2011, 21:00
  3. Referenzfahrt mit der KL2541
    By maximb in forum CODESYS und IEC61131
    Replies: 7
    Last Post: 14.12.2009, 21:56
  4. Referenzfahrt bei Sinamics S120 mit CU320
    By PeterEF in forum Antriebstechnik
    Replies: 7
    Last Post: 18.03.2008, 08:13
  5. Absolutwertgeber mit SSI-Interface
    By PeterEF in forum Elektronik
    Replies: 10
    Last Post: 22.07.2004, 15:58

Bookmarks

Posting Permissions

  • You may not post new threads
  • You may not post replies
  • You may not post attachments
  • You may not edit your posts
  •