Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Page 1 of 3 123 LastLast
Results 1 to 10 of 27

Thread: Heizwiderstand: Wieviel Ampere zieht einer Phase?

  1. #1
    Join Date
    27.09.2008
    Posts
    103
    Danke
    35
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Default


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Ich habe eine Einschraubheizung mit 3 Heizwiderstände a 4 kW. (zusammen 12 kW)
    Anschluss mit 400 V L1,L2,L3 in Stern (Eine Seite der Heizwiderstände werden gebrückt)
    Nun wäre es ja einfach für ein Phase zu rechen 4 kW (4000Watt / 400 V = 10A)
    Stimmt das?
    Es laufen ja über eine Phase eigentlich jeweils 2 Heizwiderstände.
    Gibt es da ein Formel!?
    Oder mache ich da einen Denkfehler?

    Danke für eine Erklärung im Voraus!
    Moroso
    Reply With Quote Reply With Quote Heizwiderstand: Wieviel Ampere zieht einer Phase?  

  2. #2
    Join Date
    12.05.2010
    Location
    Dortmund
    Posts
    872
    Danke
    54
    Erhielt 117 Danke für 86 Beiträge

    Default

    Guten morgen.
    Azubi 1.Lehrjahr??
    Schau mal in dein Tabellenbuch ->Sternschaltung symmetrische Belastung
    als Tip: 400V stimmt schon mal nicht.

    falls kein Buch zur Hand...
    http://de.wikipedia.org/wiki/Sternschaltung
    Last edited by rheumakay; 24.01.2012 at 06:50. Reason: falls kein Buch zur Hand...
    Weil Denken die schwerste Arbeit ist, die es gibt, beschäftigen sich auch nur wenige damit.

  3. #3
    Join Date
    19.07.2010
    Posts
    1,265
    Danke
    203
    Erhielt 259 Danke für 229 Beiträge

    Default

    P=1,73*U*I*cos(Phi)

    Den cos(Phi) von ohmschen Widerständen hab ich leider nicht im Kopf , der Rest sollte klar sein
    mfG Aventinus

  4. Folgender Benutzer sagt Danke zu Aventinus für den nützlichen Beitrag:

    Moroso (24.01.2012)

  5. #4
    Join Date
    12.05.2010
    Location
    Dortmund
    Posts
    872
    Danke
    54
    Erhielt 117 Danke für 86 Beiträge

    Default

    ..das sollte er doch selber raus bekommen!!
    Weil Denken die schwerste Arbeit ist, die es gibt, beschäftigen sich auch nur wenige damit.

  6. #5
    Moroso is offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Join Date
    27.09.2008
    Posts
    103
    Danke
    35
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Default

    @BVB
    Ist schon gut wenn man so was weis, aber auch scheisse wenn man einen Schmierbauch hat und nix zu pudern kriegt, oder?

  7. #6
    Join Date
    12.05.2010
    Location
    Dortmund
    Posts
    872
    Danke
    54
    Erhielt 117 Danke für 86 Beiträge

    Default

    wie schon so viele hier geschrieben haben...
    Lösungen dir direkt vor die Nase zu setzen ist einfach.
    Das Forum sollte u.a. dafür da sein, dir eine Hilfestellung zu geben um selber auf die Lösung zu kommen.
    Weil Denken die schwerste Arbeit ist, die es gibt, beschäftigen sich auch nur wenige damit.

  8. #7
    Join Date
    08.12.2011
    Posts
    67
    Danke
    0
    Erhielt 5 Danke für 5 Beiträge

    Default

    Quote Originally Posted by Moroso View Post
    Ich habe eine Einschraubheizung mit 3 Heizwiderstände a 4 kW. (zusammen 12 kW)
    Anschluss mit 400 V L1,L2,L3 in Stern (Eine Seite der Heizwiderstände werden gebrückt)
    Nun wäre es ja einfach für ein Phase zu rechen 4 kW (4000Watt / 400 V = 10A)
    Stimmt das?
    Die Effektivspannung zwischen Phase (L1, L2, und L3) und Neutralleiter (Sternpunkt) beträgt jeweils 230V. Nur zwischen 2 Phasen (also L1-L2 oder L1-L3 oder L2-L3) beträgt die Spannung (ca.) 400V (Verkettungsfaktor * Effektivspannung = SQRT(3)*230V). Um den Gesamtstrom auszurechnen, kannst Du also einfach Iges.=Pges./230V rechnen, also Gesamtstrom etwa 52 A.

    Beste Grüße

  9. Folgender Benutzer sagt Danke zu Drucky89 für den nützlichen Beitrag:

    Moroso (24.01.2012)

  10. #8
    Join Date
    12.12.2006
    Location
    Wehringen
    Posts
    1,471
    Danke
    248
    Erhielt 190 Danke für 155 Beiträge

    Default

    Hallo,
    das ist aber nicht der Strom auf einem Außenleiter


    MfG

  11. #9
    Join Date
    22.03.2007
    Location
    Detmold (im Lipperland)
    Posts
    10,879
    Danke
    382
    Erhielt 2,186 Danke für 1,843 Beiträge

    Default

    ... und auch nicht der Strom im Neutral-Leiter ...

    @Drucky:
    Ich würde deine Antwort hier als extrem irreführend bezeichnen ...

  12. #10
    Join Date
    08.12.2011
    Posts
    67
    Danke
    0
    Erhielt 5 Danke für 5 Beiträge

    Default

    Jeder Strangstrom beträgt hier etwa 17,4A (4kW/230V). Die Summe der 3 Strangströme beträgt ca. 52A. Das Ganze gilt bei symmetrischer ohmscher Last (Heizwiderstände)! Der Neutralleiter muss hier nicht angeschlossen werden, da die Stromsumme im Neutralpunkt Null ist. Dennoch beträgt der Spannungsabfall über einem Heizwiderstand 230V und damit kann gerechnet werden.

Similar Threads

  1. Minimaschine zur kurzen Verwendung. Wieviel Doku, wieviel Sicherheit?
    By element. in forum Maschinensicherheit - Normen und Richtlinien
    Replies: 15
    Last Post: 27.04.2011, 18:56
  2. Wegschalten einer Phase am Motor, WARUM?
    By baui in forum Antriebstechnik
    Replies: 18
    Last Post: 23.04.2011, 14:08
  3. Drehstromtrafo an einer Phase betreiben
    By MarioS007 in forum Elektronik
    Replies: 13
    Last Post: 11.04.2007, 09:28
  4. Thyristor-Regelung 0-40 Ampere
    By sterni in forum Elektronik
    Replies: 1
    Last Post: 28.11.2006, 22:59
  5. Wieviel Ohm hat ein Eingang einer S312C?
    By maxi in forum Simatic
    Replies: 4
    Last Post: 13.04.2006, 09:56

Bookmarks

Posting Permissions

  • You may not post new threads
  • You may not post replies
  • You may not post attachments
  • You may not edit your posts
  •