Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Profibus über Schleifringe oder Funk?

  1. #1
    Registriert seit
    03.09.2004
    Ort
    Münster
    Beiträge
    179
    Danke
    15
    Erhielt 16 Danke für 14 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo Profi´s,

    bei einer neuen 12 Stationen Rundtakttischanlage, sollen die inneren
    Klemmzylinder (Hydraulik) angesteuert werden, da Sie auf dem Rundtakttisch montiert sind (360° drehbar) dachte ich mir, zusätzlich eine ET200 zu setzen und die mit der Haupt-SPS (S7-300, CPU317T) zu vernetzen, daher benötige ich Schleifringe!!!

    Habt Ihr Erfahrungen mit Schleifringe für Profibus etc.

    Oder ist vielleicht eine Funkverbindung die bessere Wahl.
    Bis dann mal

    Martin
    Zitieren Zitieren Profibus über Schleifringe oder Funk?  

  2. #2
    Registriert seit
    20.11.2004
    Ort
    Linz, OÖ
    Beiträge
    1.365
    Danke
    96
    Erhielt 177 Danke für 133 Beiträge

    Standard

    Grundsätzlich gibt es z.B. von Wampfler Schleifringe für Bussysteme (bis max. 500kBit/s, ich kenne aber auch Anlagen wo der Profibus mit 1,5 MBit/s problemlos läuft). MPI, Profibus und Safetybus sind da kein Problem.

    Solange Du keine sicherheitsgerichteten Dinge überträgst, ist aber in jedem Fall auch eine Funkverbindung denkbar (Profinet-IO über IWLAN oder Bluetooth). Transparente Profinet-Bridges, welche den Funkweg per Bluetooth überbrücken gibts z.B. von Phönix Contact
    Alternativ wäre auch noch die Übertragung per InduraNet (von Pilz - ebenfalls nicht sicherheitsgerichtet) denkbar, da es sich sehr gut in WLAN-Umgebungen eingliedert, ohne sich gegenseitig zu beeinflussen.

    Profibus per Funk empfehle ich nicht, da die Übertragung i.d.R. mit 19,2 kBit/s läuft, was entweder den ganzen Bus bremst oder einen eigenen CP erfordert; abgesehen davon ist die Profibus-Funklösung auch nicht grade billig.

    mfg Maxl
    Bin aufgrund §2 der "Rechte des Betreibers" der Forum-Regeln nicht mehr aktiv, da nicht nicht akzeptiere, dass Informationen und Erkenntnisse ohne Quellangabe weitergegeben werden sollen. Jedem steht frei, auf die gleichen Erkenntnisse durch Eigenversuche zu kommen, vor allem Buchautoren.

  3. Folgender Benutzer sagt Danke zu Maxl für den nützlichen Beitrag:

    Martin L. (24.10.2008)

  4. #3
    Registriert seit
    06.01.2005
    Ort
    im schönen Lipperland
    Beiträge
    4.249
    Danke
    441
    Erhielt 1.033 Danke für 691 Beiträge

    Standard

    Wir haben in älteren Anlagen Schleifringe mit Profibus im Einsatz. Auch mit 1.5kBit. So weit ich mich erinnern kann waren die Kontakte vergoldet und es gab keine Probleme mit dem System. Ich meine die Dinger waren von Wampfler bin mir aber nicht sicher.

    Laut Siemens soll man Rail Power Booster einsetzen wenn man den Bus über Schleifringe führt. Es geht aber auch ohne
    ERROR 404 File not found
    Die angegebene Signatur konnte nicht gefunden werden

  5. Folgender Benutzer sagt Danke zu Lipperlandstern für den nützlichen Beitrag:

    Martin L. (24.10.2008)

  6. #4
    Registriert seit
    27.05.2004
    Ort
    Thüringen/Berlin
    Beiträge
    11.696
    Danke
    486
    Erhielt 2.551 Danke für 1.844 Beiträge

    Standard

    Wir haben auch Schleifringe eingesetzt, bei Bedarf kann ich morgen den Typ rausbekommen. Läuft seit ca. 2 Jahren problemlos mit 1,5 MBit. Es wurden mehrere Schleifkontakte parallel für den Profibus verwendet.
    Gruß
    Ralle

    ... there\'re 10 kinds of people ... those who understand binaries and those who don\'t …
    and the third kinds of people … those who love TIA-Portal

  7. Folgender Benutzer sagt Danke zu Ralle für den nützlichen Beitrag:

    Martin L. (24.10.2008)

  8. #5
    Registriert seit
    20.10.2003
    Ort
    Biberach
    Beiträge
    4.861
    Danke
    865
    Erhielt 1.375 Danke für 868 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Maxl Beitrag anzeigen
    Solange Du keine sicherheitsgerichteten Dinge überträgst, ist aber in jedem Fall auch eine Funkverbindung denkbar ....
    Soweit mir bekannt unterstützen die Dataeagle von Schildknecht
    auch Profisave.

    Zitat Zitat von Maxl Beitrag anzeigen
    Profibus per Funk empfehle ich nicht, da die Übertragung i.d.R. mit 19,2 kBit/s läuft ...
    Die Dataeagles sehe ich bei max. 1,5 MBit/s, wobei die tatsächliche
    Übertragungsrate sicher von den Umgebungsbedingungen abhängt.

    Allerdings kann man eine Funklösung nicht aus dem Katalog
    kaufen, besser sollten die Fachleute die Umgebung vor Ort
    anschauen und beurteilen, welche Lösung sinnvoll ist.
    Beste Grüße Gerhard Bäurle
    _________________________________________________________________
    Aufgrund allgemeiner Sparmaßnahmen ist diese Signatur nicht mehr verfügbar.

  9. Folgender Benutzer sagt Danke zu Gerhard Bäurle für den nützlichen Beitrag:

    Martin L. (24.10.2008)

  10. #6
    Registriert seit
    28.01.2004
    Ort
    Bodensee
    Beiträge
    258
    Danke
    17
    Erhielt 15 Danke für 13 Beiträge

    Standard

    Hallo,
    wir setzen seit Jahren an unseren Rundläufer - Anlagen Schleifringe der Fa. LTN (für Profibus und Last) ein.

    http://www.ltn.de/

    Gruß
    INST
    Zitieren Zitieren Profibus über Schleifringe  

  11. Folgender Benutzer sagt Danke zu INST für den nützlichen Beitrag:

    Martin L. (24.10.2008)

  12. #7
    Martin L. ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    03.09.2004
    Ort
    Münster
    Beiträge
    179
    Danke
    15
    Erhielt 16 Danke für 14 Beiträge

    Standard

    Hallo Profi´s

    erstmal Danke für eure schnellen Antworten.

    Werde mich mal bei Wampfler, Stemmann-Technik, etc. informieren,
    dann wird auch schon klappen.
    Bis dann mal

    Martin

  13. #8
    Registriert seit
    11.10.2006
    Ort
    Verden (Aller)
    Beiträge
    474
    Danke
    24
    Erhielt 56 Danke für 49 Beiträge

    Standard

    Ich kenne Profibus über Schleifringe nur mit den PowerrailBoostern. Dauert ab und an, bis es läuft, aber wenn's läuft dann richtig.
    In schmutzbelasteten Umgebungen (z.B. Automobilrohbau, wenn ´Kühlschmiermittel in der Luft liegen, etc.) muß man die Schleifringe gelegentlich reinigen.

    Ich habe auch schon den Profibus mit einem Hohlleitersystem, ich glaube von Vahle, übertragen gesehen. Da war die Geschwindigkeit der rundlaufenden Empfänger aber auch sehr hoch.
    "Ein lahmer Drecksplanet ist das, ich habe nicht das geringste Mitleid" (Prostetnik Vogon Jeltz)

  14. #9
    Registriert seit
    21.07.2008
    Beiträge
    1.065
    Danke
    51
    Erhielt 140 Danke für 136 Beiträge

    Standard

    Wir hatten viele Maschinen wo das Profibussignal direkt über die Schleifringe ging. Nach 1-3 Jahren fing der Ärger an
    Die Maschinen sind alle mit Powerrailboostern nachgerüstet worden. Danach übrigens keine Probleme mehr, die Signale werden von je zwei Kohebürsten übertragen.

    Funk.. naja das klappt schon, aber der Monteur sollte wissen wie die Antennen angebracht werden müssen. "Sichtkontakt" zwischen den Antennen ist sehr wichtig.

Ähnliche Themen

  1. Profibus über Schleifringe
    Von peter-vt im Forum Feldbusse
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 07.07.2014, 09:21
  2. Zukunft der breitbandtechnik: glsfaser oder funk
    Von Markus im Forum Stammtisch
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 19.11.2009, 17:41
  3. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 27.12.2008, 15:37
  4. Profibus DP über Funk
    Von HaSchi im Forum Feldbusse
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 19.10.2007, 11:40
  5. Profibus per Funk
    Von Micha im Forum Feldbusse
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 24.11.2004, 09:19

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •