Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 23

Thema: Suche Widerstand den Ich mit 0-10V einstellen kann

  1. #1
    Registriert seit
    12.12.2006
    Beiträge
    29
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    moin,

    Wir haben hier eine Maschine (Presse) mit einem DC Antrieb. Diese verfügt zur Zeit über 4 mögliche Geschwindigkeiten, welche an 4 Potis eingestellt werden kann. Diese werden zur Zeit noch über eine PLC5 von Rockwell geschaltet. Nun wurde aber der Wunsch geäussert, die Presse stufenlos fahren zu können.

    Hier hab ich aber ein Problem :

    Die 4 Potis werden von dem Umrichter (DC Antrieb) mit Spannung versorgt, über die Potis eingestellt und wieder zum Umrichter zurück geführt. Wir haben die Spannungen gemessen, es sind ca. 16 Volt im Maximum (höchste Geschwindigkeit). Allerdings sind es nur 16 Volt gegen den Bezugspunkt am Umrichter, gegen Masse vom Schaltschrank messen wir so ca. 40 Volt.

    Nun hab ich aber Probleme :

    - Die Analog Ausgangskarten liefern mir nur 0-10 Volt
    - Die Betriebsspannung der Karte (also die Spannung, welche dann die 0-x Volt erzeugt) muss vom Umrichter abgenommen werden.

    Googlen hat bisher nicht so wirklich zum Erfolg geführt. Wir denken da an einen Widerstand, welcher elektrisch einstellbar ist (am besten über 0-10 Volt) und ein Poti ersetzt.

    Wer weiß was ich da nehmen könnte oder hat einer eine bessere Idee ?

    mfg
    Zitieren Zitieren Suche Widerstand den Ich mit 0-10V einstellen kann  

  2. #2
    Registriert seit
    28.06.2006
    Ort
    Königreich Neuseeland
    Beiträge
    2.027
    Danke
    133
    Erhielt 96 Danke für 76 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Bitpopler Beitrag anzeigen
    Die 4 Potis werden von dem Umrichter (DC Antrieb) mit Spannung versorgt, über die Potis eingestellt und wieder zum Umrichter zurück geführt. Wir haben die Spannungen gemessen, es sind ca. 16 Volt im Maximum (höchste Geschwindigkeit). Allerdings sind es nur 16 Volt gegen den Bezugspunkt am Umrichter, gegen Masse vom Schaltschrank messen wir so ca. 40 Volt.
    Sind das ganz normale Potis ?
    Mit deiner Potentialbeschreibung könnte das auch ein 0..20mA Signal sein...

  3. #3
    Bitpopler ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    12.12.2006
    Beiträge
    29
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    moin,

    das es sich um ein 4-20 (?) mA Signal handelt ist durchaus möglich (wobei ich 4-20mA anzweifle, eher ist es etwas anderes "ungewöhnliches").

    Das löst aber mein Problem nicht, da :

    - Die Ausgangsspannung nicht 24VDC entspricht kann ich diese nicht als Betriebsspannung (und somit Referenzspannung aus der die gewünschte Spannung (Strom) erzeugt wird) für die Analog Ausgangskarte nutzen

    - Es handelt sich wahrscheinlich (weitere Messungen folgen) um kein Standard 0-10V (Messungen s.o) oder 4-20mA Signal

    Wir möchten nun ein Poti gegen einen "elektrisch einstellbaren Widerstand" austauschen. Es müsste sowas sein :

    Eingangsspannung 0-10 V oder 4-20mA Strom
    Ausgangswiderstand ändert sich je nach angelegter Eingangsspannung (Strom)

    mfg

  4. #4
    Registriert seit
    28.06.2006
    Ort
    Königreich Neuseeland
    Beiträge
    2.027
    Danke
    133
    Erhielt 96 Danke für 76 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Bitpopler Beitrag anzeigen
    Wir möchten nun ein Poti gegen einen "elektrisch einstellbaren Widerstand" austauschen. Es müsste sowas sein :

    Eingangsspannung 0-10 V oder 4-20mA Strom
    Ausgangswiderstand ändert sich je nach angelegter Eingangsspannung (Strom)

    mfg
    Google mal nach "Motorpoti".
    Was besseres fällt mir zunächst auch nicht ein.

  5. #5
    Bitpopler ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    12.12.2006
    Beiträge
    29
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    moin,

    ja ob du es glaubst oder nicht da hab ich auch schon daran gedacht. Naja evtl. hat ja noch jemand eine Idee.

    mfg

  6. #6
    Registriert seit
    27.11.2005
    Ort
    im Osten
    Beiträge
    1.183
    Danke
    141
    Erhielt 271 Danke für 248 Beiträge

    Standard

    Unter umständen könnte dir ein "Analogwertwandler" helfen.
    Hab so ein ding schon mal im einsatz gehabt, der musste dort das Analogsignal von der SPS auf das Analogeingangssignal eines FU´s umsetzten (0-10V ----> 4-20mA). Man konnte aber noch andere Werte einstellen.
    Das Problem: ich hab den Hersteller nicht mehr im Kopf

  7. #7
    Bitpopler ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    12.12.2006
    Beiträge
    29
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    moin,

    mit so etwas ist das evtl. lösbar aber da bleibt mir immer noch ein Problem.

    Ich benötige ZWINGEND die Spannung die aus dem FU rauskommt. Diese wird dann über Potis dem FU wieder zugeführt. Wenn ich diese Spannung nicht benutze stimmen a) meine Spannungen nicht (anderer Massepunkt) und b) geht der Umrichter auf Störung (die alte Sau )

    mfg

  8. #8
    Registriert seit
    27.11.2005
    Ort
    im Osten
    Beiträge
    1.183
    Danke
    141
    Erhielt 271 Danke für 248 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Bitpopler Beitrag anzeigen
    moin,

    mit so etwas ist das evtl. lösbar aber da bleibt mir immer noch ein Problem.

    Ich benötige ZWINGEND die Spannung die aus dem FU rauskommt. Diese wird dann über Potis dem FU wieder zugeführt. Wenn ich diese Spannung nicht benutze stimmen a) meine Spannungen nicht (anderer Massepunkt) und b) geht der Umrichter auf Störung (die alte Sau )

    mfg
    Dem Wandler den ich hatte wurde die Versorgungsspannung vom FU gegeben. Er hatte also sein korrektes Potential bzw. Spg.

  9. #9
    Registriert seit
    20.01.2005
    Beiträge
    179
    Danke
    37
    Erhielt 13 Danke für 10 Beiträge

    Standard

    Hallo so etwas habe ich auch schon mal gehabt, auch bei Gleichstromumrichtern. Wir haben dann ein Umsetzer von Rinck eingesetzt, der INPUT 4-20mA und OUTPUT 2kOhm hatte,kann aber sein das es kein Standartmodul war. Die fertigen aber genial schnell und günstig alles an.
    http://www.rinck-electronic.de/rinck2001/MainFS1.htm

    P.S Ich hoffe das ist keine Schleichwerbung, habe keine Verwandten oder Freunde in dem Laden.

    schöne Grüße
    Michael

  10. #10
    Bitpopler ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    12.12.2006
    Beiträge
    29
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    moin,

    ja supi, da kommen wir der Sache doch schon näher. Ich hab mal an die Kontaktadresse gemailt mal sehen ob da was kommt.

    mfg

Ähnliche Themen

  1. Suche jemanden der Platinen reparieren kann
    Von Sven2404 im Forum Suche - Biete
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 01.01.2014, 15:37
  2. Isolation-Widerstand & Kabel-Widerstand messen
    Von ralfsps im Forum Schaltschrankbau
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 15.04.2010, 11:13
  3. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 02.04.2010, 20:21
  4. ZipProgramm wo man die Dateigröße einstellen kann
    Von godi im Forum PC- und Netzwerktechnik
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 22.08.2008, 17:28
  5. Suche Buch nur über SCL.Wer kann helfen
    Von Gerold im Forum Simatic
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 16.08.2005, 21:23

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •