Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 17

Thema: Extremer Schweranlauf 18,5KW Ventilator...

  1. #1
    Registriert seit
    08.01.2007
    Ort
    Dülmen
    Beiträge
    393
    Danke
    58
    Erhielt 24 Danke für 17 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Also, ich habe an einer Maschine einen Ventilator mit 18,5KW. Diesen habe ich mit einem 2PHasigen Sanftanlauf angeschlossen. Aber wie das nun mal so ist, der Motorschutzschalter kommt mit den 20-30 Sekunden Anlauf nicht zurecht...
    (Ohne Sanftanlauf braucht der Motor auch ca. 20-30 Sekunden)

    Stern/Dreieck möchte ich eigentlich nicht einsetzen, jetzt fällt mir nur noch eines an: Größeren Leistungsschalter vorsetzen (Leitungsschutz, Phasenausfall) und den Motor mit einer Thermoüberwachung (Wicklungsfühler) überwachen.

    Im Nennbetrieb zieht der Motor auch seine ca. 31A...

    Wollte mal andere Meinungen dazu höhren...
    Zitieren Zitieren Extremer Schweranlauf 18,5KW Ventilator...  

  2. #2
    Registriert seit
    30.03.2006
    Beiträge
    44
    Danke
    0
    Erhielt 2 Danke für 2 Beiträge

    Standard

    Hallo,
    also ich habe vor kurzer Zeit die gleiche Erfahrung gemacht. Der Ventilator hatte jedoch 11 kW. Das mit dem Sanftanlauf hat nicht geklappt. Ich hatte jedoch einen "normalen" Sanftanlauf von Siemens gehabt. Die bei Siemens meinten das sollte damit funkionieren. Hat es aber nicht. Der Lieferant bestätigte mir letztendlich, dass es bei deren Test auch nicht mit Sanftanlauf funktioniert hat. Ich musste ne Stern-Dreieck Kombi einbauen. Und siehe da... Vielleicht hast Du ja mehr Glück mit dem Sanftanlauf. Grüße Guido
    Zitieren Zitieren Gleiche Erfahrung  

  3. #3
    AndreK ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    08.01.2007
    Ort
    Dülmen
    Beiträge
    393
    Danke
    58
    Erhielt 24 Danke für 17 Beiträge

    Standard

    wegen Schaltschrankgröße... ist halt eine kompakte Probeanlage...

    Ich probiere es mal mit größerem Motorschutzschalter (ist klar das der nicht mehr passt) und dazu eine Thermistor-Überwachung vom Motor...

    Wenn das nicht klappt wird das Teil in Dreieck gestartet... dann muß man halt dem Kunden sagen das einen passenden Anschluß der Anlage benötigt (ist eine Mobile Testanlage die dauernd durchlauft für ca. 1 Monat und dann weiterzieht)
    Zitieren Zitieren Y/D sitzt nicht drin...  

  4. #4
    Registriert seit
    30.03.2006
    Beiträge
    44
    Danke
    0
    Erhielt 2 Danke für 2 Beiträge

    Standard

    Ich hatte es zunächst auch mit größerem Motorschutz versucht. Hatte nicht funktioniert. Der Strom war so groß, dass im Grunde nicht mal die Schmelzsicherungen auf meinem Verteiler standgehalten hätten. Es gibt ja extra Sanftanläufe für solche Anwendungen. Aber ob es damit wirklich klappt weiß ich nicht.

  5. #5
    AndreK ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    08.01.2007
    Ort
    Dülmen
    Beiträge
    393
    Danke
    58
    Erhielt 24 Danke für 17 Beiträge

    Standard

    ist nicht das Problem, direkt in Dreieck rennt die Kiste auch. Nur hat der jetzt vorhandene MS, ich glaube 28-32A. Da werde ich jetzt ein Gerät bis 40A reinsetzen... die Überlastüberwachung mache ich dann mit der Thermoüberwachung...
    Ich habe den Sanftanlauf nicht primär gewählt um den Anlaufstrom zu drosseln (sonst hätte ich da wohl direkt einen 3PHasigen nehmen müssen), sondern eher die Kupplung ein wenig zu schonen.

    Aber beim nächstemal bekommen die Teile einen althergebrachten Y/D-Anlauf mit Schweranlauf, also Bimetallrelais erst im Dreiecklauf....
    Zitieren Zitieren Die Anlagenvorsicherung...  

  6. #6
    Registriert seit
    30.11.2006
    Beiträge
    17
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Hallo!

    Ich würde vermuten, dass der 18, 5 kW Motor überlastet ist.
    Wenn nach einer halben Minute nach Anlauf immer noch der Motorschutz auslöst kann irgendwas nicht stimmen.
    Sollte es nach Überprüfung der Parameter des Softstarters immer noch Probleme geben, würde ich es testweise mal mit einem 22kW Motor versuchen (wenn es die Zuleitung zulässt).
    Mit einer "Hammermethode" wird dieses Problem nicht zu lösen sein.

  7. #7
    AndreK ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    08.01.2007
    Ort
    Dülmen
    Beiträge
    393
    Danke
    58
    Erhielt 24 Danke für 17 Beiträge

    Standard

    Die Kombination von 18,5KW Motor mit großem Ventilatorrad, 28-32A MS und 2Phas Sanftanlauf bekommt es einfach nicht hin. Der Motorstrom schmeißt innerhalb der 20-30 Sekunden des Anlaufs den Motorschutz heraus. Danach ist es kein Problem mehr, denn der Strom des Gebläses bei Nennbetrieb liegt bei ca. 28A.
    Zitieren Zitieren Na ganz so ist es nicht...  

  8. #8
    Registriert seit
    15.01.2005
    Ort
    In der Mitte zwischen Bayreuth/Weiden
    Beiträge
    6.732
    Danke
    314
    Erhielt 1.520 Danke für 1.282 Beiträge

    Standard

    Also als Sanftanlauf kann ich empfehlen:
    http://www.esco-antriebstechnik.de

    Diese Geräte sind nicht "sehr" teuer, ungefähr Faktor 1,5-2 zum 2 phasigen Siemensgerät,
    aber wesentlich robuster.

    Wenns mit den dann nicht funktioniert, ist wohl der Motor wirklich zu klein.

    Bei diversen Pumpen konnte ich den extremen Stromanstieg,
    bei 2 Phasen Sanftanläufen bei diesen Geräten jedenfalls
    nicht feststellen.

    Peakstrom bei Tauchmotorpumpen (7,5kW) ca. 15 A Nennstrom mit:
    2 Phasig ca. 50-60A
    3 Phasig ca. 25-30 A
    Geändert von MSB (16.01.2007 um 13:07 Uhr)
    Warum denn einfach, wenn man auch Siemens einsetzen kann!

    Wer die grundlegenden Freiheiten aufgibt, um vorübergehend ein wenig Sicherheit zu bekommen, verdient weder Freiheit noch Sicherheit (B. Franklin).

  9. #9
    Registriert seit
    28.04.2006
    Beiträge
    74
    Danke
    0
    Erhielt 7 Danke für 7 Beiträge

    Standard

    Wir hatten auch schon paar mal so Anwendungsfälle.
    Wir haben das so realisiert:

    Motorschutzschalter nur mit Kurzschlussschnellauslösung ohne Überlastauslöser und zusätzlich ein elektronisches Motorschutzrelais z. B. ZEV von Moeller (beim ZEV kann man die Auslöseklasse super einstellen).
    Bei uns läuft diese Kombination reibungslos.

    Vielleicht hilft das.

    es lebe der Service
    www.widmann-automation.de
    Zitieren Zitieren Probiers mal so  

  10. #10
    Registriert seit
    02.02.2006
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    429
    Danke
    16
    Erhielt 28 Danke für 22 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo,

    ein Ventilator sollte bei seiner im Verhältnis zu Kompressoren o.ä. doch recht kleinen Schwungmasse mit 2-phasigem Sanftanlauf anlaufen können. Allerdings darf der maximale Anlaufstrom nicht zu klein eingestellt sein, damit er überhaupt hochläuft, sonst dauerts ewig und der Überstromauslöser spricht an.
    mfG Werner
    Hoch lebe die Suchfunktion!
    Zitieren Zitieren Maximaler Anlaufstrom  

Ähnliche Themen

  1. Wechselstrom-Ventilator an Drehstrom-Frequenzumrichter
    Von Binatone im Forum Antriebstechnik
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 17.01.2011, 18:45
  2. Ventilator für Heizlüfter
    Von rolandh im Forum Elektronik
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 13.12.2010, 08:31
  3. Schweranlauf mit Softstarter
    Von plc_typ im Forum Elektronik
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 27.08.2010, 18:50
  4. Frequnzumformer bei Schweranlauf
    Von christophamdell im Forum Antriebstechnik
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 19.06.2009, 19:21
  5. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 22.11.2006, 16:16

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •