Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 20 von 20

Thema: Kabeltyp zwischen FU und Motor

  1. #11
    Registriert seit
    24.05.2005
    Ort
    Westmünsterland
    Beiträge
    215
    Danke
    8
    Erhielt 45 Danke für 37 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo holle,
    habe einwenig in meinem Archiv nachgesehen und einen Applikationsbericht von Lenze
    zu langen Motorleitungen gefunden.
    Der Bericht geht wohl aber übel nur bis 90Kw Umrichterleistung.

    Gruß Per

    Angehängte Dateien Angehängte Dateien
    Zitieren Zitieren Applikationsbericht lange Motorleitung  

  2. #12
    holle ist offline Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    29.08.2003
    Beiträge
    49
    Danke
    0
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard

    Danke für eure rege Beteiligung

    Ich hatte zunächst einmal als Umrichter einen Micromaster mit Netzfilter und Komutierungsdrossel vorgesehen.

    Ich würde den Umrichter eigentlich auch gerne etwas näher an den Antrieb setzten jedoch ist die vorhandene stern Dreieckschaltung eben 90m weit entfernt und der Umrichter soll halt parallel dazu laufen.
    (wenn Umrichter mal dfekt kann mann den Antrieb dann über einen Schlüsselschalter auf Stern Dreieck umschalten).
    Werde mich no0chmals mit Siemens Kurzschließen was die zu den Leitungslangen sagen.
    Ansonsten lieber einen funktionierenden Umrichterbetrieb als eine nicht fiunktionierende Anlage mit Umschaltung auf stern Dreieck.
    Gruß holle

  3. #13
    Registriert seit
    13.12.2006
    Beiträge
    628
    Danke
    109
    Erhielt 42 Danke für 39 Beiträge

    Standard

    Genau...

    ' Ansonsten lieber einen funktionierenden Umrichterbetrieb als eine nicht fiunktionierende Anlage mit Umschaltung auf stern Dreieck. '

    Besser 2 leckere Tauben aufm Teller, als nen Spatz, der aufs Auto kackt..

    Je näher. desto besser, als FU- Motor, wenns ne Alternative ist/ sein könnte.. Wie denkst Du über nen Überbrückungsschalter für den FU, nahe beim Antrieb, und dann die Versorgung über die entsprechend geänderte ST/DR- Schaltung realisieren.

    Gruß, TommyG

  4. #14
    holle ist offline Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    29.08.2003
    Beiträge
    49
    Danke
    0
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard

    Hallo zusammen

    Im Normalfall könnte ich den Umrichter auch näher an den Motor bringen
    Jedoch sind die Aufgstellungsbedingungen dort nicht so toll da ist der Schaltraum schon etwas schöner.
    Habe nocheinmal mit Fa. Siemens gesprochen.
    Laut Ihren Angaben sind 90m mit Komutierungsdrossel auch bei 160KW ohne große Probleme zu realisieren.
    Leider konnten Sie mir aber keinen Kabeltyp für das abgeschirmte Kabel dazu nennen.
    Habt Ihr da einen Vorschlag ?
    Gruß Holle

  5. #15
    Registriert seit
    12.07.2005
    Ort
    Bärlin
    Beiträge
    957
    Danke
    239
    Erhielt 156 Danke für 108 Beiträge

    Standard

    Die günstigste Lösung ist wohl die hier (bin jetzt mal von ca. 230A Motorstrom ausgegangen):
    Erdkabel NYCWY 3x120/70mm² (Konzentrischer Außenleiter), Nachteil: Schirm ist gleichzeitg Schutzleiter, aufgrund des großen Querschnitts aber unproblematisch.

    Ansonsten ginge auch NYSLYCYÖ-JZ bzw. H05VVC4V5-F 4x120mm² (z.B. bei LAPP-Kabel, heißt dort ÖLFLEX CY). Ist flexibel, teuerer...

    Die "ultimative" Anschlußleitung für diesen Zweck ist allerding 2YSLCY-J 4x120mm², die hat SIEMENS bis vor ein paar Jahren, als die Kabelsparte begraben wurde, selbst als Motoranschlußleitung PROTOFLEX-EMV-CY vertrieben.

    Gruß

    Holger
    Geändert von knabi (13.02.2007 um 13:22 Uhr)

  6. #16
    Registriert seit
    02.04.2006
    Ort
    nähe Muc
    Beiträge
    2.787
    Danke
    115
    Erhielt 126 Danke für 107 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von lorenz2512 Beitrag anzeigen
    hallo,
    beispiel: lenze umrichter, 0,75kw motor, 60m, einmal abgeschirmtes kabel verlegt, einmal ungeschirmt provisorisch, strom fließt, aber motor bleibt stehen, bei mehrbelastung, bei offenen enden "motor" fließen noch 0,7a, anruf bei lenze wegem sinusfilter, antwort lenze: besser umrichter näher an motor bringen.
    Hallo Lorenz,

    60m Kabel bis zum Frequenzumrichter ist natürlich schon etwas sehr häftig. Mehr als 10m solltest du ohne Filter nicht gehen.
    Die Schirmung bringst du in diesen Fall am besten einseitig an, sprich nur auf einer Seite an die Erdung.

    Natürlich dürfen in der Leitung keine Schlaufen sein.
    Habe es auch schon mal gesehen das welche eine 5x2,5 Kraft Kabeltrommel genommen hatten und sich gewundert hatten warum der FU dauernd aussteigt. Naja war wieder ein Mechaniker er meinte Elektriker spielen zu dürfen.

    Bei Lenze habe ich die Erfahrung gemacht Motoren nicht unter 12,5 Hz an zu steuern. Dalls ein Motor langsamer als 12,5 Hz laufen soll sind die SEW und Siemens (Da aber nicht alle Typen) besser.

    Hoffe ist dir vielleicht hilfreich.
    ___________________________________________





    Sende eine SMS mit dem Stichwort "Feuer" an die 112 und innerhalb von 10 Minuten steht ein roter Partybus mit derbem Sound vor deiner Tür.


    AGB: Wer Rechtschreibfehler findet darf diese behalten. Bitte meine in eile gefertigten, selten anfallenden Vertipsler zu entschuldigen.

  7. #17
    Registriert seit
    02.04.2006
    Ort
    nähe Muc
    Beiträge
    2.787
    Danke
    115
    Erhielt 126 Danke für 107 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von holle Beitrag anzeigen
    Hallo
    Welchen Kabeltyp verwendet ihr zum Anschluß von Motoren an Frequenzumrichtern
    Es sollte auf jedenfall abgeschirmt sein.
    Der 160 KW Antrieb ist ca.90m vom FU entfernt
    das Kabel soll in einer Kabelrinne verlegt werden wo auch schon andere Kabel liegen die möglichst nicht gestört werden sollen
    Gruß holle
    Da gibt es so eine grüne dicke Leitung von Igus. Die ist mit Kupfergeflecht aussen. Dieses dann einseitig aufklemmen.
    Dieses gibt es auch mit 2 Abschirmungen.

    Ich habe die immer in richtig grosse Energieketten verwendet. Sind allerdings auch recht teuer.


    Habe leider keinen Katalog zur Hand, hoffe ist aber Hilfreich für dich.
    ___________________________________________





    Sende eine SMS mit dem Stichwort "Feuer" an die 112 und innerhalb von 10 Minuten steht ein roter Partybus mit derbem Sound vor deiner Tür.


    AGB: Wer Rechtschreibfehler findet darf diese behalten. Bitte meine in eile gefertigten, selten anfallenden Vertipsler zu entschuldigen.

  8. #18
    holle ist offline Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    29.08.2003
    Beiträge
    49
    Danke
    0
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard

    Ich habe mal das Prinzip in eine Word Datei kopiert

    So habe ich mir das vorgestellt.
    Alle schütze und der FU im Schaltraum.
    Motor ausgelagert ca.90m entfernt.

    Wie muss ich jetzt zur Auslegung des Kabels vorgehen.
    Meiner Meinung nach sollte sich der Strom ja halbieren da der Motor mit 2 Kabeln angeschlossen ist.
    Max Stromaufnahme des Motors in Dreieck 274 A
    pro Kabel also ca. 140 A
    Da würde ich bei einem Spannungsabfall von 3%(12V) 90m Kabellänge
    ein 4*35 CU bis 167A belasten können
    Also sollten eigentlich ja 2 Kabel a 4*35mm2 ausreichen oder ?
    gruß holle
    Angehängte Dateien Angehängte Dateien

  9. #19
    Registriert seit
    12.07.2005
    Ort
    Bärlin
    Beiträge
    957
    Danke
    239
    Erhielt 156 Danke für 108 Beiträge

    Standard

    1.Ich halte es für problematisch, auf zwei Leitungen aufzusplitten. Warum nicht eine Leitung und die Schütze beim Motor?

    2. Ein 35mm²-Kabel würde ich nicht mit 140A belasten. Zuordnungstabelle Leitungsschutzorgan/Querschnitt sagt 100A bei 35mm² und Gruppe 2. Für 160A (nächstkleinere Sicherung wäre 125A) müßte es demnach schon ein 70mm² sein.

    3. Wenn Du zwei Leitungen verlegst, muß Du sie auch beide absichern, da sie den Gesamtstrom des Motors nicht einzeln tragen können

    Gruß

    Holger
    Geändert von knabi (14.02.2007 um 09:33 Uhr)

  10. #20
    holle ist offline Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    29.08.2003
    Beiträge
    49
    Danke
    0
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo

    Da hast du wohl recht
    gruß holle

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 04.10.2011, 14:59
  2. Motor 400 V - YY
    Von reinhard_400 im Forum Antriebstechnik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 27.07.2011, 10:39
  3. 60 Hz Motor an 50 Hz
    Von peter(R) im Forum Schaltschrankbau
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 02.04.2009, 20:59
  4. Kabeltyp DH485
    Von PeterEF im Forum Feldbusse
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 24.05.2006, 09:51
  5. E-Motor
    Von Anonymous im Forum Antriebstechnik
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 18.01.2006, 15:39

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •