Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 28

Thema: welcher Frequenzumrichter?

  1. #11
    Registriert seit
    29.01.2007
    Ort
    Pfalz
    Beiträge
    71
    Danke
    4
    Erhielt 15 Danke für 8 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Niox, beschreib mal genau was du machen möchtest.
    Nix gegen die SPS, die falls vorhanden, auch nützlich sein kann.
    Besonders wenn du mit dem KEB alle 8 Parameter ausnützen wolltest. )
    Du kannst mit KEB und mit SEW positionieren und zwar sehr genau. Bedingung:
    Der Motor braucht auf jeden Fall einen Positionsgeber. Welchen kommt halt auf den Sachverhalt an.

  2. #12
    Registriert seit
    28.03.2004
    Beiträge
    62
    Danke
    4
    Erhielt 2 Danke für 2 Beiträge

    Standard

    Ich hab eine alte Maschine welche jetzt für gewisse Tests/Bearbeitungsversuche verwendet werden sollte.

    Aufgabe ist entweder eine kleine Drehzahl oder im Pilgerschritt zu fahren. Es muss jedoch auch eine genau Positionierung möglich sein um das Werkstück an bestimmten Positionen(vorbestimmten) zu bearbeiten.

    Die S7 hab ich in der weiteren Folge auch für die Steuerung von dem Werkzeug.

    SG niox1

    PS: Danke für die schnelle Hilfe, ich muss nämlich bis Montag wissen welche Teile ich verwende und wie viel das ganze ca. Kostet.

  3. #13
    Registriert seit
    29.01.2007
    Ort
    Pfalz
    Beiträge
    71
    Danke
    4
    Erhielt 15 Danke für 8 Beiträge

    Standard

    Also Niox
    das ist ja erst Montag, da liegt ja immerhin noch der Freitag dazwischen

    Nun, mein Vorschlag wäre:
    Ruf morgen früh den Support von KEG, die haben einen ganz guten und von SEW an. (Es gibt sicher auch noch andere Hersteller)
    Vorher schaust du Dir deinen Motor den du sicherlich verwenden möchtest an, ob da ein Geber angebaut werden kann, evt. auch einen Fremdlüfter.
    Dann notierst du Dir alle Motordaten und schreibst Dir auf was du machen möchtest.
    Sag ruhig, dass Du das noch nicht gemacht hast, aber dich einarbeiten kannst. Wichtig ist dass der Support weis was die Geräte können müssen, das Inbetriebnehmen kannst du dann ja in Ruhe.
    Das geht nicht sofort, da musst du sicherlich einige Stunden mit verbringen, bis der Motor am Anfang macht was er soll.

    Ich denke so kommst du am schnellsten an das was du genau brauchst und auch an die Preise.

  4. #14
    Registriert seit
    11.09.2006
    Beiträge
    20
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Beitrag

    Hallo
    Da Du die Geschwindigkeit konstant halten willst auch bei veränderter Last brauchst Du eigentlich einen Servoverstärker.
    Der Servoverstärker regelt die Gesch. auf den sollwert, die Position und das Drehmoment. Vor allem du kannst mit einem Servomotor verschiedene sanfte Profile ohne Ruck (Z.B. Polynom 5te Ordnung) fahren.. SEW bietet auch Servomotoren.
    möchtest Du nur positionieren reicht eigentlich ein Schrittmotor (Berger Lahr) zum Beispiel der Icla-Motor mit Profibusanschluss. ich habe persönlich gute Erfahrung damit gemacht.
    Wenn Du aber nur auf Gesch. fahren willst sollte ein FU ohne Positionsrückmeldung reichen. Ich habe mit Danfoss gute Erfahrung gemacht.
    Die FU von Danfoss bieten die Möglichkeit sollwerte über Analogeingänge 0...10V mit Lastkompensation und hohe Startmoment, alles kann man einfach programmieren. Danfoss hat auch einen Profibusanschluss und einfach inbetriebzunehmen
    Zitieren Zitieren Fu  

  5. #15
    Registriert seit
    27.11.2006
    Ort
    Ostschweiz
    Beiträge
    528
    Danke
    43
    Erhielt 86 Danke für 77 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von 3Scode Beitrag anzeigen
    ...Da Du die Geschwindigkeit konstant halten willst auch bei veränderter Last brauchst Du eigentlich einen Servoverstärker....
    naja Servo ist wohl hier ein wenig overkill, kommt halt drauf an, wie dynamisch der Antrieb sein muss und wie dynamisch und wie stark die Belastungen sind.
    Aber bezüglich Drehzahlkonstanz kommt man mit nem "normalen" FU der heutigen Generation mit Geberrückführung schon seeeehr weit

    o.s.t.

  6. #16
    Registriert seit
    28.03.2004
    Beiträge
    62
    Danke
    4
    Erhielt 2 Danke für 2 Beiträge

    Standard

    So ich hab mich da von einem SEW Techniker beraten lassen habe jetzt ein Angebot von denen da.

    Hab mich natürlich zum lesen von dem Angebot hingesetzt.

    Das ganze kostet so um die 4500.- Euro ??
    Na ja!

    Der Techniker hat mir einen Drehstrommotor(DV132S4/TF/EV1S) mit Geber(EV1SDN1024R) dazu einen Umrichter Movidrive B(MDX61B0055-5A3-40T) noch Schnittstellenkarten und ein Programmierkabel für USB empfohlen

    SG Niox1

  7. #17
    Registriert seit
    27.11.2006
    Ort
    Ostschweiz
    Beiträge
    528
    Danke
    43
    Erhielt 86 Danke für 77 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von niox Beitrag anzeigen
    So ich hab mich da von einem SEW Techniker beraten lassen habe jetzt ein Angebot von denen da....Das ganze kostet so um die 4500.- Euro...dazu einen Umrichter Movidrive B(MDX61B0055-5A3-40T)...
    die bieten immer gleich den Luxusumrichter an....

    lass dir doch dasselbe mal mit dem Movidrive Compact (MCS od. MCV40/41 ohne/mit Profibus) anbieten, der is ne ganze Ecke günstiger

    o.s.t.
    Geändert von o.s.t. (02.03.2007 um 13:27 Uhr)

  8. #18
    Registriert seit
    12.12.2006
    Ort
    Wehringen
    Beiträge
    1.471
    Danke
    248
    Erhielt 190 Danke für 155 Beiträge

    Standard

    Hallo,

    und tritt nochmal einen Schritt zurück und lass dir das ganze nochmal durch den Kopf gehen (in Punkto Ansprüche)

    Mich macht irgendwie der Antrieb mit dem Seil stutzig:
    nicht daß du mit Kanonen auf Spatzen schießt, ein Heidengeld für einen Servo ausgibst und am Ende die Seilrolle rutscht (wie auch schon die letzten Jahrzehnte).

    MfG

  9. #19
    Registriert seit
    28.03.2004
    Beiträge
    62
    Danke
    4
    Erhielt 2 Danke für 2 Beiträge

    Standard

    Na „noch mal einen Schritt zurück“ geht leider nicht mehr.

    Ich komme jetzt gerade aus der Besprechung und so wie es aussieht müssen jetzt 2 Motoren rauf einer links und einer rechts beide sollen synchron drehen.

    Das Drehmoment muss ich mir erst mal ausrechnen, aber ich glaub es muss ein Getriebe Motor her.

    Freu mich schon das Ganze in Betrieb zu nehmen
    SG niox


    PS: wäre für jede INFO dankbar da ich so etwas noch nie projektiert und ausgeführt habe
    Geändert von niox (05.03.2007 um 13:14 Uhr)

  10. #20
    Registriert seit
    22.03.2007
    Ort
    Niederlande
    Beiträge
    45
    Danke
    3
    Erhielt 6 Danke für 6 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo max-84,

    es gibt da auch etwas das nennt sich Compact Inverter System, kurz CIS genannt. Villeicht ist das etwas fuer Dich/Euch. Frag mal im naechst liegenden Technologie Buero von B&R nach.

    Adressen Link: http://www.br-automation.com/cps/rde...9_ENG_HTML.htm
    Produckt Link: http://www.br-automation.com/cps/rde...mmer_input=CIS


    Gruss,

    Mike
    Geändert von mike_nl (22.03.2007 um 22:00 Uhr)
    Alles ist (un)moeglich, letztendlich bist Du selbst der (un)Faktor
    Zitieren Zitieren Inverter  

Ähnliche Themen

  1. Welcher Mobilfunkvertrag
    Von dumens_de im Forum Simatic
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 14.01.2011, 17:24
  2. Welcher MPI Adapter
    Von galliman81 im Forum Simatic
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 15.11.2010, 08:09
  3. welcher Frequenzumrichter würdet ihr mir empfehlen?
    Von Magic_Pascal im Forum Antriebstechnik
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 23.08.2010, 21:23
  4. welcher OB
    Von Full Flavor im Forum Simatic
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 08.04.2009, 06:56
  5. Safety Bus ? Welcher ?
    Von matthiasd:-m im Forum Feldbusse
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 01.04.2007, 23:38

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •