Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 22

Thema: "Sichere"Ansteuerung der Motorbremse

  1. #1
    Registriert seit
    28.05.2007
    Beiträge
    2
    Danke
    1
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Ausrufezeichen


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo,

    wer kann mir da weiterhelfen?? Welche Vorschriften bezüglich der Ansteuerung einer Motorbremse (z.B. 230V - AC mit Bremsgleichrichter) gibt es.
    Ist es ausreichend, die Bremse über den vom FU bereitgestellten Bremskontakt mittels Relais anzusteuern? (2-polige Abschaltung (P und N))

    Muß die Versorgung der Bremsspannung im Abschrankungsfall (d.h. wenn der Maschinenbereich in dem sich der Antrieb befindet betreten wurde) über ein Sicherheitsrelais oder ähnliche Sicherheitseinrichtung abgeschalten werden.

    Theoretisch wäre es ja denkbar, daß ein "normales" Relais mal hängen bleibt und die Bremse somit unter Spannung bleibt. Bei einem einfachen Bandantrieb sicher ein geringes Risiko. Bei einem Seilhubwerk oder Ähnlichem sieht das sicher anders aus.

    Danke im Voraus für die Anregungen / INFOs

    Gruß Thomas_S
    Zitieren Zitieren "Sichere"Ansteuerung der Motorbremse  

  2. #2
    Registriert seit
    28.06.2006
    Ort
    Königreich Neuseeland
    Beiträge
    2.027
    Danke
    133
    Erhielt 96 Danke für 76 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Thomas_S Beitrag anzeigen
    Theoretisch wäre es ja denkbar, daß ein "normales" Relais mal hängen bleibt und die Bremse somit unter Spannung bleibt. Bei einem einfachen Bandantrieb sicher ein geringes Risiko. Bei einem Seilhubwerk oder Ähnlichem sieht das sicher anders aus.

    Gruß Thomas_S
    Da man sich eh nicht unter schwebenden Lasten aufhalten darf, sollte es sicherheitstechnisch eigendlich egal sein.

    Um Materialschutz zu erreichen, kommts eben auf den Aufwand an, den man betreiben will. Und damit auf das Geld, das man ausgeben möchte...

    Natürlich schaltet man die Bremsspannung über Notaus ab, aber das ist dann ja eh zu spät. (Erst kommt der Knall, dann das Notaus.)

  3. #3
    Registriert seit
    22.11.2006
    Ort
    Landkreis Freudenstadt
    Beiträge
    168
    Danke
    25
    Erhielt 10 Danke für 10 Beiträge

    Standard

    Hallo Thomas,

    wir haben bei uns auch einige Maschinen mit einer Plattform die von ca 3 metern höhe abgetaktet werden. Die Bremse wird da wie du schon geschrieben hast mit dem Relaiskontakt vom FU geschaltet. Hatten in 13 Jahren bisher noch keine Probleme gehabt.
    Natürlich ist der Bereich unter der Plattform abgesichert, also wenn da jemand reinläuft ist die Steuerspannung sowieso weg.

    Gruss

  4. #4
    Registriert seit
    19.11.2006
    Beiträge
    1.346
    Danke
    6
    Erhielt 254 Danke für 231 Beiträge

    Standard

    Welche Vorschriften bezüglich der Ansteuerung einer Motorbremse (z.B. 230V - AC mit Bremsgleichrichter) gibt es.
    Ich meine dafür gibt es zunächst einmal keine Richtlinie, sondern es muss für ein Sicherheitskonzept nach Norm (z.B. EN IEC 61508, glaube ich) nachgewiesen werden, dass die Sicherheit (Personen, Material) durch geeignete Maßnahmen gewährleistet ist.
    Eine Richtlinie allein für die Bremse deckt ja nicht die diversen Möglichkeiten der Anwendung ab.

    Ich kenne es von Servoantrieben mit integrierter Haltebremse so, dass zunächst eine Bremsung vom Antrieb selbst durchgeführt wird ("gesteuertes Stillsetzten"), durch logisch "0" an einem Freigabekontakt. Danach schaltete der Antrieb die Bremse selbsttätig zu. Dies gilt für den Fall, dass man in den Bremskreis nicht eingreift.
    Kann oder will man die Bremse dennoch von extern steuern, empfiehlt sich ein Sicherheitsrelais, evtl. zeitverzögert, um dem Antrieb ein gesteuertes Stillsetzen zu ermöglichen.
    Das Sicherheitsrelais ist dann gekoppelt mit Not-Aus und/oder Zutrittserkennung der Sicherheitszelle.

    Ein "einfaches" Relais würde ich für Personensicherheit aus den schon genannten Gründen (z.B. "kleben bleiben") nicht einsetzen, denn "Stand der Technik" sind heutzutage die Sicherheitsrelais.

  5. #5
    Registriert seit
    28.06.2006
    Ort
    Königreich Neuseeland
    Beiträge
    2.027
    Danke
    133
    Erhielt 96 Danke für 76 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von trinitaucher Beitrag anzeigen

    Ein "einfaches" Relais würde ich für Personensicherheit aus den schon genannten Gründen (z.B. "kleben bleiben") nicht einsetzen, denn "Stand der Technik" sind heutzutage die Sicherheitsrelais.
    Sorry, ich muss dir mal ne kleine Rüge erteilen:

    Der Aufenthalt unter schwebenden Lasten IST VERBOTEN !
    Eine Bremsenansteuerung kann also nicht Personensicherheitsrelevant sein.

    Und wenn es z.B. um die Untertage - Fahrten geht, z.B. in Personenaufzügen in Bergwerken, da gelten ganz andere Regeln. Unter einer F - Steuerung läuft da nichts !

  6. #6
    Registriert seit
    04.02.2007
    Beiträge
    2.544
    Danke
    167
    Erhielt 731 Danke für 528 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Unregistrierter gast Beitrag anzeigen
    Da man sich eh nicht unter schwebenden Lasten aufhalten darf, sollte es sicherheitstechnisch eigendlich egal sein.
    Falsch! Ist z.B. bei Anwendung der BGV C1 erlaubt,

    aber dann gelten halt weitere Vorschriften.

    @Thomas_S
    Wichtig wäre erst einmal die Festlegung der Sicherheitskategorie,

    Bei einfachen Anwendungen gehen wir nur über ein Leistungsschütz für die Bremse, was vom FU angesteuert wird, dieses aber zusätzlich über Not-Aus. Bei erhöhter Anforderungen zwei Schütze oder einen Kontakt vom Netzschütz zusätzlich, und bei BGV C1 zwei unabhängig wirkende Bremsen mit je einem Schütz.
    Geändert von jabba (28.05.2007 um 19:39 Uhr)
    „Wenn du ein Problem hast, versuche es zu lösen. Kannst du es nicht lösen, dann mache kein Problem daraus.“
    Siddhartha Gautama

  7. #7
    Registriert seit
    28.06.2006
    Ort
    Königreich Neuseeland
    Beiträge
    2.027
    Danke
    133
    Erhielt 96 Danke für 76 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von jabba Beitrag anzeigen
    Falsch! Ist z.B. bei Anwendung der BGV C1 erlaubt,

    Davon war hier allerdings nie die Rede.

  8. #8
    Registriert seit
    04.02.2007
    Beiträge
    2.544
    Danke
    167
    Erhielt 731 Danke für 528 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Unregistrierter gast Beitrag anzeigen
    Und wenn es z.B. um die Untertage - Fahrten geht, z.B. in Personenaufzügen in Bergwerken, da gelten ganz andere Regeln. Unter einer F - Steuerung läuft da nichts !

    Von Personenbeförderung auch Nicht !
    „Wenn du ein Problem hast, versuche es zu lösen. Kannst du es nicht lösen, dann mache kein Problem daraus.“
    Siddhartha Gautama

  9. #9
    Registriert seit
    19.11.2006
    Beiträge
    1.346
    Danke
    6
    Erhielt 254 Danke für 231 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Unregistrierter gast Beitrag anzeigen
    Sorry, ich muss dir mal ne kleine Rüge erteilen:

    Der Aufenthalt unter schwebenden Lasten IST VERBOTEN !
    Eine Bremsenansteuerung kann also nicht Personensicherheitsrelevant sein.
    Ich bezog mich auf das Relais, nicht auf die Anwendung bei "schweren Lasten". Aber diesbezüglich hast du schon recht.

    In einem entsprechenden Sicherheitskonzept würde ja auch eher die Zutrittssicherheit ein Thema sein, also ob der Arbeiter sich überhaupt unter die Last begeben kann. Falls ja, muss eine entsprechende Sicherung (Abschrankung) natürlich auf jeden Fall vorgesehen werden. Die Bremsansteuerung ist dann ne andere Sache.

  10. #10
    Registriert seit
    28.06.2006
    Ort
    Königreich Neuseeland
    Beiträge
    2.027
    Danke
    133
    Erhielt 96 Danke für 76 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von trinitaucher Beitrag anzeigen
    Ich bezog mich auf das Relais, nicht auf die Anwendung bei "schweren Lasten". Aber diesbezüglich hast du schon recht.

    In einem entsprechenden Sicherheitskonzept würde ja auch eher die Zutrittssicherheit ein Thema sein, also ob der Arbeiter sich überhaupt unter die Last begeben kann. Falls ja, muss eine entsprechende Sicherung (Abschrankung) natürlich auf jeden Fall vorgesehen werden. Die Bremsansteuerung ist dann ne andere Sache.

    Stimmt.

    .........

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 16.03.2012, 18:20
  2. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 14.10.2011, 21:39
  3. "Index Pulse", "Home Switch" und "Position Limit Switch"
    Von senmeis im Forum Antriebstechnik
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 07.03.2011, 11:21
  4. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 14.12.2007, 15:09
  5. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 29.11.2006, 08:59

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •