Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Danfoss FU VLT2800: Error 34

  1. #1
    Registriert seit
    15.01.2005
    Ort
    In der Mitte zwischen Bayreuth/Weiden
    Beiträge
    6.732
    Danke
    314
    Erhielt 1.519 Danke für 1.282 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Ich habe eine kleinere Unschönheit mit o.G. FU an einer S7 über Profibus.

    Der FU lässt sich über Profibus steuern, alles wunderbar.
    Jetzt ist mir durch einen Programmierfehler die SPS auf Stop gesprungen,
    dies äußerte sich dann u.a. in einem Busfehler der SPS und dem Error 34 am Umrichter.

    Das Problem an der Sache, nachem die SPS wieder in Run ist, bleibt der Busfehler da, und ebenso der Error 34 am Umrichter.
    Das einzige wie ich das ganze wieder zum laufen bekam war, für ein paar Sekunden den Saft vom FU zu nehmen,
    und dann wieder einzuschalten, und siehe da, der FU lief wieder ganz normal an,
    der Busfehler war weg, und alles i.O..

    Kann man da irgendwas parametrieren, das man nicht den Strom vom FU nehmen muss, oder hab ich in der Doku irgend was überlesen?

    Mfg
    Manuel
    Warum denn einfach, wenn man auch Siemens einsetzen kann!

    Wer die grundlegenden Freiheiten aufgibt, um vorübergehend ein wenig Sicherheit zu bekommen, verdient weder Freiheit noch Sicherheit (B. Franklin).
    Zitieren Zitieren Danfoss FU VLT2800: Error 34  

  2. #2
    Registriert seit
    06.10.2004
    Ort
    Kopenhagen.
    Beiträge
    4.622
    Danke
    377
    Erhielt 799 Danke für 642 Beiträge

    Standard

    Ich kenne nicht das Danfoss FU, aber ich vermute das Du ungefär so machen muss, um ein anstehender fehler zu quittieren:
    Startbefehl aus.
    Denn quittierbit ein - als impuls.
    Dieses ist, wie ich tun mit ein paar anderen FU Marken.
    Jesper M. Pedersen

  3. #3
    Registriert seit
    19.07.2004
    Beiträge
    414
    Danke
    44
    Erhielt 34 Danke für 20 Beiträge

    Standard

    Ja so ist es, wie Jesper sagt...
    Freigabe weg, Reset und weiter geht es mit der "Wilden Fahrt"
    Du solltest aber mal checken, warum der Fehler aufgetreten ist !
    Für richtiges Chaos,braucht man sehr schnelle Computer.
    Und wieso einfach... .... wenn es auch Siemens gibt




  4. #4
    Avatar von MSB
    MSB ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    15.01.2005
    Ort
    In der Mitte zwischen Bayreuth/Weiden
    Beiträge
    6.732
    Danke
    314
    Erhielt 1.519 Danke für 1.282 Beiträge

    Standard

    Das Problem ist, das ich vom Master aus gesehen überhaupt keine Verbindung zum FU mehr habe (hatte).
    Also habe ich auch keine Chance noch irgend eine Freigabe wegzunehmen.
    Augenscheinlich war es so, das die 315er und der FU sich überhaupt nicht mehr "unterhalten" haben.

    Aber: Das Thema hat sich vorerst ohnehin erledigt, ich wollte das Problem heute noch mal forcieren,
    und es ist mir nicht gelungen!
    Ich habe alles Probiert von SPS-Stop über Spannung weg von der SPS,
    aber im Zustand Run der SPS ist das Gelumpe problemlos wieder angelaufen.

    Ich bin zwar ansich kein Freund von Zufällen, aber in dem Fall solls mir mal recht sein.

    Mfg
    Manuel
    Warum denn einfach, wenn man auch Siemens einsetzen kann!

    Wer die grundlegenden Freiheiten aufgibt, um vorübergehend ein wenig Sicherheit zu bekommen, verdient weder Freiheit noch Sicherheit (B. Franklin).

  5. #5
    Registriert seit
    05.11.2004
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    1.135
    Danke
    224
    Erhielt 127 Danke für 85 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Wenn ein Danfoss-FU Fehler auf dem Bus erkennt, kann man ihn leider
    nur noch Vor-Ort quittieren oder ihm den Saft weg nehmen.
    Das Problem habe ich bei jeden Umrichter aus dem Hause.

    Problem wurde mit einem vorgeschalteten Schütz gelöst, das bei Störung
    des FUs, das er nicht am Bus war durch Quittieren in der SPS aus und
    eingeschaltet.

    Anders ist das nicht zu lösen. Zumindest wissen selbst die Leute bei
    Danfoss keinen Rat......
    Kommt Zeit.... Kommt Rat.... In der Tat.
    Gartenlampe mit Windenergie anstelle von Solar? Bei Interesse -> PN

  6. Folgender Benutzer sagt Danke zu Krumnix für den nützlichen Beitrag:

    MSB (22.11.2007)

Ähnliche Themen

  1. 400V Motoren an 480V über Danfoss VLT2800
    Von Oberchefe im Forum Antriebstechnik
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 20.09.2011, 00:30
  2. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 08.09.2011, 00:22
  3. AG Receive Error
    Von Deep Blue im Forum Simatic
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 08.03.2011, 10:03
  4. OP 37 ''44 Transfer error #8''
    Von crazygerman im Forum HMI
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 29.07.2008, 21:13
  5. Freche Frage zu VLT2800 <-> Profibus
    Von Waelder im Forum Simatic
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 24.08.2006, 08:58

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •