Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 23

Thema: Motornennstrom - dämliche Frage

  1. #1
    Registriert seit
    11.11.2007
    Beiträge
    91
    Danke
    1
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo!

    Ich habe folgende Frage, für die ich mich eigentlich schämen müsste.

    Gegeben ist ein Dreiphasen Motor.
    Von dem kennt man P, cos(phi), eta

    In kann man nun folgendermaßen berechnen.

    In=P/[U*wurzel(3)*cos(phi)*eta]

    Und nun meine Frage. Nimmt man nun U=230V oder U=400V?
    mit freundlichen Grüßen // best regards
    Zitieren Zitieren Motornennstrom - dämliche Frage  

  2. #2
    Registriert seit
    10.05.2005
    Beiträge
    1.996
    Danke
    220
    Erhielt 233 Danke für 204 Beiträge

    Standard

    Hi

    Willst du ihn in Deutschland betreiben ?


    Falls ja, Spannung L1, L2, L3 400 Volt.

    Also Sternschaltung.



    Ich gehe davon aus, dass er mit 3 Phasen betrieben werden soll.
    Karl

  3. #3
    netx1 ist offline Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    11.11.2007
    Beiträge
    91
    Danke
    1
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Ja natürlich wird der in einem 230V(L-N)/50Hz Netz verwendet.

    Ich dachte mir schon dass da 400V und nicht 230V zu nehmen sind.

    Aber liegt bei Sternschaltungen an den einzelnen Wicklungen nicht 230V. 400V ist ja die Spannung zwischen zwei Phasen also Dreieck.
    mit freundlichen Grüßen // best regards

  4. #4
    Registriert seit
    10.05.2005
    Beiträge
    1.996
    Danke
    220
    Erhielt 233 Danke für 204 Beiträge

  5. #5
    Registriert seit
    19.01.2007
    Ort
    Ruhrpott-West
    Beiträge
    383
    Danke
    97
    Erhielt 99 Danke für 74 Beiträge

    Standard

    Dafür steht die Wurzel 3 in der Formel.
    400 / Wurzel(3) = 230

    So wird die Strangspannung aus der Aussenleiterspannung errechnet.

    Gruß
    maweri
    Es ist schon alles gesagt worden - nur noch nicht von jedem!

  6. #6
    Registriert seit
    12.12.2006
    Ort
    Wehringen
    Beiträge
    1.471
    Danke
    248
    Erhielt 190 Danke für 155 Beiträge

    Standard

    Hallo,

    ob der Motor nun im Stern oder im Dreieck anzuschließen ist, lässt sich aus den bisherigen Angaben aber NICHT errechnen oder erkennen.

    Nur den Strom in der Zuleitung kann man bis jetzt berechnen, mehr noch nicht.



    MfG

  7. #7
    Registriert seit
    18.09.2004
    Ort
    Münsterland/NRW
    Beiträge
    4.718
    Danke
    729
    Erhielt 1.158 Danke für 969 Beiträge

    Standard

    Ob Sternschaltung oder Dreickschaltung
    Die Leistung bei einem Drehstrommotor berechnet sich immer so
    P=Wurzel(3)*U*I*cos(phi) )nach Strom umstellen sollte kein Problem sein
    wobei U und I die Leiterspannung bzw. der Leiterstrom ist.
    Also setze die Spannung ein, die du anlegst. Die Strangspannung bzw. der Strangstrom brauchen dich dann gar nicht interessieren. Die sind schon in die Formel eingerechnet

  8. #8
    Registriert seit
    18.09.2004
    Ort
    Münsterland/NRW
    Beiträge
    4.718
    Danke
    729
    Erhielt 1.158 Danke für 969 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von gravieren Beitrag anzeigen
    Hi

    Willst du ihn in Deutschland betreiben ?


    Falls ja, Spannung L1, L2, L3 400 Volt.

    Also Sternschaltung.



    Ich gehe davon aus, dass er mit 3 Phasen betrieben werden soll.
    Ich kenne 400/690 V Motoren, da ist 400 V dann Dreieck

  9. #9
    Registriert seit
    10.05.2005
    Beiträge
    1.996
    Danke
    220
    Erhielt 233 Danke für 204 Beiträge

    Standard

    Hi


    @marlob

    Ich kenne 400/690 V Motoren, da ist 400 V dann DreieckH
    Ich gehe davon aus, dass er die 230/400 Volt vom Typenschild abgelesen hat.
    Karl

  10. #10
    Registriert seit
    12.12.2006
    Ort
    Wehringen
    Beiträge
    1.471
    Danke
    248
    Erhielt 190 Danke für 155 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von gravieren Beitrag anzeigen
    Hi


    @marlob


    Ich gehe davon aus, dass er die 230/400 Volt vom Typenschild abgelesen hat.
    Hallo,

    wenn es ein Typenschild gibt, warum wird dann hier gerechnet?????


    MfG

Ähnliche Themen

  1. Frage zu S5
    Von Proxy im Forum Simatic
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 25.10.2010, 23:18
  2. Motornennstrom bei verschiedenen Netzspannungen
    Von olitheis im Forum Antriebstechnik
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 25.08.2010, 13:01
  3. Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 09.04.2009, 20:57
  4. Frage zu SPS 200
    Von maxi im Forum Simatic
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 21.12.2006, 10:25
  5. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 18.05.2005, 18:49

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •