Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 26

Thema: Bremswiderstände bei Bremsung mit FU?

  1. #1
    Registriert seit
    03.05.2006
    Beiträge
    491
    Danke
    43
    Erhielt 45 Danke für 42 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    hi

    ein kollege wollte es nicht wahrhaben dass man mit einem FU auch bremsen kann

    er meinte das kann man nur mit bremswiderständen...

    wolte mal euch fragen was er damit eigentlich meint?

    grüsse
    Zitieren Zitieren Bremswiderstände bei Bremsung mit FU?  

  2. #2
    Registriert seit
    11.10.2005
    Ort
    Pirmasens
    Beiträge
    401
    Danke
    158
    Erhielt 74 Danke für 54 Beiträge

    Standard

    Hi,
    wenn du den Fu in 4Q betreibst kann der auch Bremsen also Energie aufnehmen und dafür brauchst du Bremswiderstände!
    Genau kannst dir das auf der SEW HP ansehen.

    HDD

  3. Folgender Benutzer sagt Danke zu HDD für den nützlichen Beitrag:

    funkdoc (25.03.2008)

  4. #3
    Registriert seit
    08.10.2005
    Ort
    Iffezheim
    Beiträge
    1.103
    Danke
    408
    Erhielt 327 Danke für 261 Beiträge

    Standard

    Hallo!
    Ich verweise da mal auf:
    http://de.wikipedia.org/wiki/Frequenzumrichter
    (Rückspeisung und Vierquadrantenbetrieb)

    Gruß
    Timo

  5. Folgender Benutzer sagt Danke zu Unimog-HeizeR für den nützlichen Beitrag:

    funkdoc (25.03.2008)

  6. #4
    Registriert seit
    04.09.2007
    Beiträge
    128
    Danke
    20
    Erhielt 8 Danke für 8 Beiträge

    Standard

    Bremswiderstände sind eigentlich immer notwendig wenn ich große Massen relativ schnell verzögern muß. D.h. zum Beispiel bei Hebewerken oder Zentrifugen.

    Wenn ich die Masse ohne Bremswiderstand schnell abbremse wirkt der Motor wie ein Generator und erzeugt mir viel Energie in Form einer höheren Zwischenkreisspannung.
    Da diese in den meisten Fällen nicht ins Netz zurückgespeist wird (wie beim 4Q-Betrieb), wird der Umrichter in Störung (Überspannung) gehen oder irgendwann die internen Kondensatoren zerstören !

    Deshalb führt man diese überschüssige Energie einfach über einen (Brems-) Widerstand ab.

  7. Folgender Benutzer sagt Danke zu moeins für den nützlichen Beitrag:

    funkdoc (25.03.2008)

  8. #5
    funkdoc ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    03.05.2006
    Beiträge
    491
    Danke
    43
    Erhielt 45 Danke für 42 Beiträge

    Standard

    ja aber die bremswiderstände sind doch schon in vielen fu's integriert...

    was kann er da gemeint haben?

    grüsse

  9. #6
    Registriert seit
    14.01.2004
    Ort
    Hattorf
    Beiträge
    3.201
    Danke
    297
    Erhielt 311 Danke für 266 Beiträge

    Standard

    hallo,
    nee, die must du extra kaufen und anbauen.
    mfg

    dietmar

    Nichts ist so beständig wie ein Provisorium.

  10. #7
    Registriert seit
    15.01.2005
    Ort
    In der Mitte zwischen Bayreuth/Weiden
    Beiträge
    6.725
    Danke
    314
    Erhielt 1.519 Danke für 1.282 Beiträge

    Standard

    Also ich kenne keinen einzigen FU der Bremswiderstände integriert hat,
    das ist alleine schon aus Wärmegründen immer ein externes Bauteil.

    Was aber sehr viele FU's integriert haben, ist ein sog. Bremschopper,
    also das Leistungsteil um den Widerstand "kontrolliert" zu bestromen.

    Ansonsten bei einem wirklichen dynamischen Bremsbetrieb, ohne Zusatzbauteile, resultiert das im Regelfall immer in der Meldung "Überspannung im ZWK".

    Mfg
    Manuel
    Warum denn einfach, wenn man auch Siemens einsetzen kann!

    Wer die grundlegenden Freiheiten aufgibt, um vorübergehend ein wenig Sicherheit zu bekommen, verdient weder Freiheit noch Sicherheit (B. Franklin).

  11. Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu MSB für den nützlichen Beitrag:

    funkdoc (25.03.2008),lorenz2512 (25.03.2008)

  12. #8
    funkdoc ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    03.05.2006
    Beiträge
    491
    Danke
    43
    Erhielt 45 Danke für 42 Beiträge

    Standard

    sag ich ja dass man da auch mit herkömmlichen fu's asynchronmotore bremsen kann.

    grüsse

  13. #9
    Registriert seit
    14.01.2004
    Ort
    Hattorf
    Beiträge
    3.201
    Danke
    297
    Erhielt 311 Danke für 266 Beiträge

    Standard

    hallo,
    ist bei dir scheinbar nicht richtig angekommen, die meisten fu's haben einen brems chopper integriert, aber du must extra den widerstand haben.
    mfg

    dietmar

    Nichts ist so beständig wie ein Provisorium.

  14. #10
    Registriert seit
    03.11.2006
    Ort
    Niedersachsen
    Beiträge
    1.126
    Danke
    170
    Erhielt 303 Danke für 259 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Die bremswiderstände sind dazu da die generatorische leistung zu verbraten die beim abbremsen des antriebs entsteht.
    ohne bremswiderstand steigt der fu aus-->störung zwischenkreisspannung zu hoch
    Gruß
    crash

    Ich bin nicht bekloppt,
    ich bin verhaltensoriginell!

Ähnliche Themen

  1. Compound Bremsung
    Von Eise im Forum Antriebstechnik
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 05.04.2007, 13:07

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •