Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: GESCHWINDIGKEITEN Normen?

  1. #1
    Registriert seit
    10.01.2006
    Beiträge
    305
    Danke
    51
    Erhielt 14 Danke für 13 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo habe das Problem das ich eine Produktionsmaschine modernisieren soll =)

    ok dies ist nicht das eigendliche Problem sondern die einzuhaltenden Geschwindgikeiten von angetriebenen Walzen und Pneumatischen, Hydraulischen Zylindern die Spannvorgänge ausführen

    Also sowas wie sichere verringerte Geschwindigkeit

    Habe irgendwas von 5m/min bei Walzen im Einrichtbetrieb im Kopf
    und 1m/min bei Zylindern


    Handelt sich um eine Papierproduktionsmaschine
    Never touch a running system
    Zitieren Zitieren GESCHWINDIGKEITEN Normen?  

  2. #2
    Registriert seit
    24.05.2005
    Ort
    Westmünsterland
    Beiträge
    214
    Danke
    8
    Erhielt 45 Danke für 37 Beiträge

    Standard

    Sicherheitsfunktionen nach EN 61800-5-2

    Code:
    Sichere Anlaufsperre –
    Safe Torque Off (STO)
    Bei der Safe Torque Off-Funktion (STO)
    wird die Energieversorgung zum
    Motor direkt im Servoverstärker sicher
    unterbrochen. Der Antrieb kann kein
    Drehmoment bzw. keine Kraft und
    somit keine gefährlichen Bewegungen
    erzeugen. Wirken externe Kräfte (z. B. hängende Lasten) auf
    den Antrieb, sind zusätzliche Maßnahmen (z. B. mechanische
    Bremsen) notwendig, um Gefährdungen zu vermeiden. Wird
    der STO bei einem bewegten Antrieb aktiviert, trudelt der Motor
    unkontrolliert aus. Daher ist die Stopp-Funktion Safe Stop 1
    (SS1), bei dem der Abschaltung ein kontrolliertes Stillsetzen vorangeht,
    grundsätzlich vorzuziehen.
    (Gemäß EN 60204-1 ^= Stop 0: gesteuertes Stillsetzen
    durch sofortiges Abschalten der Energie zu den Maschinen-
    Antriebselementen, d. h. ungesteuertes Stillsetzen.)
    
    Sicheres Stillsetzen –
    Safe Stop 1 (SS1)
    Bei der Funktion „Safe Stop 1“ (SS1)
    wird der Antrieb geregelt heruntergefahren
    und danach die Energiezufuhr
    zum Motor sicher unterbrochen.
    Der Antrieb kann im Stillstand kein
    Drehmoment bzw. keine Kraft und
    somit keine gefährlichen Bewegungen erzeugen. Die Funktion
    Safe Stop 1 entspricht einem gesteuerten Bremsen nach
    IEC 60204-1, Kategorie 1.
    (Gemäß EN 60204-1 ^= Stop 1: gesteuertes Stillsetzen, wobei
    die Energie zu den Maschinen-Antriebselementen beibehalten
    wird um das Stillsetzen zu erzielen. Die Energie wird erst dann
    unterbrochen, wenn der Stillstand erreicht ist.)
    
    
    Sicherer Betriebshalt –
    Safe Stop 2 (SS2)
    Bei der Funktion „Safe Stop 2“ (SS2)
    wird der Antrieb geregelt heruntergefahren
    und danach die sichere
    Stillstandsüberwachung eingeleitet.
    Damit bleiben die Regelfunktionen
    des Antriebs vollständig erhalten
    (Motor ist dabei bestromt). Die Funktion Safe Stop 2 entspricht
    einem gesteuerten Bremsen nach IEC 60204-1, Kategorie 2.
    (Gemäß EN 60204-1 ^= Stop 2: gesteuertes Stillsetzen,
    bei dem die Energie zu den Maschinen-Antriebselementen
    beibehalten wird.)
    
    Sicherer Stillstand –
    Safe Operating Stop (SOS)
    Die Funktion „Safe Operating Stop“
    (SOS) überwacht die erreichte Stopp-
    Position und verhindert ein Verlassen
    dieser Position außerhalb eines defi nierten
    Bereichs (Positionsfenster s1-s2).
    Die Regelfunktionen des Antriebs
    bleiben dabei vollständig erhalten. Bei Verlassen des überwachten
    Positionsfensters wird der Antrieb sicher abgeschaltet
    und eine Fehlermeldung ausgegeben.
    
    
    Sicher begrenzte Geschwindigkeit –
    Safely Limited Speed (SLS)
    Die Funktion „Safely Limited Speed“
    (SLS) überwacht den Antrieb auf Einhaltung
    einer defi nierten Geschwindigkeitsgrenze
    (vmax). Bei Überschreiten des
    Geschwindigkeitsgrenzwertes wird der
    Antrieb sicher abgeschaltet und eine
    Fehlermeldung ausgegeben.
    
    Sicherer Geschwindigkeitsbereich –
    Safe Speed Range (SSR)
    Mit der Sicherheitsfunktion „Safe
    Speed Range“ (SSR) wird der aktuelle
    Geschwindigkeitswert des Antriebs auf
    einen maximal zulässigen Grenzwert
    überwacht. Bei Überschreiten des
    Geschwindigkeitsgrenzwertes (v2) wird
    der Antrieb sicher abgeschaltet und eine
    Fehlermeldung ausgegeben.
    
    Sichere Richtung –
    Safe Direction (SDI)
    Durch die Funktion „Safe Direction“ (SDI)
    wird gewährleistet, dass die Bewegung
    eines Antriebs nur in eine (defi nierte)
    Richtung erfolgen kann. Bei Verletzung
    der vorgeschriebenen Drehrichtung wird
    der Antrieb sicher abgeschaltet und
    eine Fehlermeldung ausgegeben.
    
    
    Sichere Bremsansteuerung –
    Safe Brake Control (SBC)
    Die Funktion „Safe Brake Control“ (SBC)
    verhindert einen möglichen Absturz von
    hängenden Lasten. Da beim Abschalten
    der Endstufe kein Antriebsmoment mehr
    auf die Mechanik wirkt, ist bei einigen
    Anwendungsfällen (z. B. hängende Lasten)
    das Ansteuern einer externen Arbeitsbremse unumgänglich.
    Für eine sichere Bremsenansteuerung wird die Abnahmebehörde
    immer auch den sicheren Bremsentest vorschreiben.
    Hoffe das du in dieser Richtung Info´s brauchtest.

    Gruß per
    Suche nicht nach Fehlern, suche nach Lösungen. [Henry Ford]
    Zitieren Zitieren Sicherheitsfunktionen nach EN 61800-5-2  

  3. Folgender Benutzer sagt Danke zu Per für den nützlichen Beitrag:

    wincc (17.04.2008)

  4. #3
    Registriert seit
    24.05.2005
    Ort
    Westmünsterland
    Beiträge
    214
    Danke
    8
    Erhielt 45 Danke für 37 Beiträge

    Standard

    Hallo wincc

    DIN EN 1034-2/A1

    DIN EN 1010-3/A1


    Glaub das sollte er passten.
    In den Normen wird meisten auch die Geschwindigkeiten, beim Einrichten im Gefahrenbereich, genau erklärt .
    Kann aber nicht sagen welche Norm auf deine Maschine genau passt.
    Solltest dich mit dem Beuth Verlag in Verbindung setzen.

    Gruß Per
    Suche nicht nach Fehlern, suche nach Lösungen. [Henry Ford]
    Zitieren Zitieren Din Normen  

  5. Folgender Benutzer sagt Danke zu Per für den nützlichen Beitrag:

    wincc (17.04.2008)

  6. #4
    Avatar von wincc
    wincc ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    10.01.2006
    Beiträge
    305
    Danke
    51
    Erhielt 14 Danke für 13 Beiträge

    Standard

    Es handelt sich um Papier und Folien Verarbeitungsmaschinen

    und zwar um die max Geschwindigkeit beim Papier und Folienbahn einziehen in die Maschine

    Desweiteren um Pinolenspanngeschwindigkeiten an Wickelwellen
    Never touch a running system

  7. #5
    Registriert seit
    04.01.2007
    Ort
    Euskirchen
    Beiträge
    136
    Danke
    23
    Erhielt 37 Danke für 31 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von wincc Beitrag anzeigen
    Es handelt sich um Papier und Folien Verarbeitungsmaschinen
    da sollte doch die bgdp (www.bgdp.de) zuständig sein, oder? also suche doch mal hier und hier. Ich wäre froh, von der für mich zuständigen BG so exakte Vorgaben finden zu können

    Gruß Michael aka Dumbledore

  8. Folgender Benutzer sagt Danke zu Dumbledore für den nützlichen Beitrag:

    wincc (17.04.2008)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 25.11.2010, 11:26
  2. Normen USA
    Von unwissender22 im Forum Maschinensicherheit - Normen und Richtlinien
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 08.10.2009, 12:09
  3. Geschwindigkeiten DP/DP Koppler
    Von Front im Forum Simatic
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 17.03.2008, 10:03
  4. Pumpe mit zwei geschwindigkeiten betreiben.
    Von Johannes Ashur im Forum Antriebstechnik
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 31.10.2007, 11:51
  5. Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 25.02.2006, 10:59

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •