Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 17

Thema: Anlauf / Betriebsart eines Antriebs

  1. #1
    Registriert seit
    16.07.2007
    Ort
    Weyhe b. Bremen
    Beiträge
    214
    Danke
    23
    Erhielt 10 Danke für 10 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo,
    wir haben hier einen Antrieb, der nun innerhalb von 3 Wochen das zweite mal ausgestiegen ist. Total überhitzt / PKZ gefallen.
    Der Förderer ist leichtgängig (Transportband mit 1,5m Rollenbahn).
    Problem ist das der Förderer leichtgängig ist, kann man mit der Hand ohne Anstrengung durchdrehen. Der Antrieb läuft mehrmals pro Minute an und Stoppt.

    Haben nun Motor und Movimot getauscht, in der annahme das der Movimot die Bremse nicht richtig lüftet (Erhöhter Bremsenabrieb am def. Antrieb.

    Auf dem Motor steht S1 und wird extrem unter Nennmoment betrieben.
    Der Antrieb ist für Dauerbetrieb ausgelegt.
    Heisst das, daß der Antrieb sich stärker erwärmt, wenn er öfter Anläuft und wieder stopt, oder spielt das keine Rolle?
    http://www.energie.ch/at/dim/thermisch.htm

    Unsere Vermutung liegt nun am Movimot, sind uns aber noch unsicher. Hat jemand noch einen Denkanstoß?

    Regnerische Grüße aus Bremen
    Nur mit Wlan hat man Élan!
    Zitieren Zitieren Anlauf / Betriebsart eines Antriebs  

  2. #2
    Registriert seit
    07.03.2007
    Ort
    am Kyffhäuser
    Beiträge
    400
    Danke
    120
    Erhielt 70 Danke für 55 Beiträge

    Standard

    löst denn die Bremse überhaupt?

    Frank

  3. Folgender Benutzer sagt Danke zu himbeergeist für den nützlichen Beitrag:

    jackjones (22.08.2008)

  4. #3
    jackjones ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    16.07.2007
    Ort
    Weyhe b. Bremen
    Beiträge
    214
    Danke
    23
    Erhielt 10 Danke für 10 Beiträge

    Standard

    klaro! Die löst! Bremse kann aber auch nur "halb" gelöst werden. (Was noch eine Fehlerquelle mehr wäre, liegt aber Spannung an beiden Klemmen wenn der Umrichter läuft)
    Erstaunt waren wir über den imensen Abrieb am defekten Antrieb.
    Geändert von jackjones (22.08.2008 um 20:49 Uhr)
    Nur mit Wlan hat man Élan!

  5. #4
    Registriert seit
    10.05.2005
    Beiträge
    2.005
    Danke
    220
    Erhielt 234 Danke für 205 Beiträge

    Standard

    >Der Antrieb läuft mehrmals pro Minute an und Stoppt.
    2 mal pro minute ?
    15 mal pro minute ?

    Erhöhte Thermische Last.
    Mehr Belastung als Dauerbetrieb S1 !




    >Haben nun Motor und Movimot getauscht,
    >in der annahme das der Movimot die Bremse nicht richtig lüftet
    >(Erhöhter Bremsenabrieb am def. Antrieb.
    Funklöschung ?
    Relais in Ordnung ?
    Nennspannung an Bremse ?
    Timing Bremsspannung O.K?


    Eventuell ist das Schaltrelais bereits defekt ?
    Betreiben ohne Funklöschglied ?


    Empfehlung:
    Funklöschglied (falls nicht bereits geschehen)
    Halbleiterrelais
    Geändert von gravieren (22.08.2008 um 20:53 Uhr)
    Karl

  6. Folgender Benutzer sagt Danke zu gravieren für den nützlichen Beitrag:

    jackjones (22.08.2008)

  7. #5
    Registriert seit
    27.05.2004
    Ort
    Thüringen/Berlin
    Beiträge
    12.263
    Danke
    537
    Erhielt 2.708 Danke für 1.957 Beiträge

    Standard

    Betreibt ihr den Antrieb evtl. mit sehr geringer Drehzahl? Dabei gibt es dann mehrere Dinge (ohne daß ich speziell den Movimot kenne, aber SEW kenne ich noch). Bei langsamen Drehzahlen reicht die Kühlung des Motors durch das Lüfterrad i.d.R. nicht aus. Es gibt bei SEW doch diese Boosteinstellung, die kommt erst bei geringen Drehzahlen zum tragen, um dem Antrieb mehr Moment zu geben. Wenn das der Movimot auch hat, dann kann er schon dadurch überhitzt werden. Außerdem gibts noch die Gleichstrombremse beim Runterlaufen, da wird also ganz zum Schluß und noch eine Zeitlang nach Stop ein Gleichstrom auf den Motor geschaltet. Auch das erwärmt ihn zusätzlich. Wie gesagt, kenne die Parameter des Movimot nicht, aber vielleicht sollte man da mal ansetzen. Beim Abbremsen wird ja die Energie durch einen Wiederstand "vernichtet", wo ist der beim Movimot? Auch der wird natürlich bei häufigem Bremsen entsprechend heiß, bei der Bauweise geht das mit Sicherheit auch auf den Motor über.
    Geändert von Ralle (22.08.2008 um 20:56 Uhr)
    Gruß
    Ralle

    ... there\'re 10 kinds of people ... those who understand binaries and those who don\'t …
    and the third kinds of people … those who love TIA-Portal

  8. #6
    jackjones ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    16.07.2007
    Ort
    Weyhe b. Bremen
    Beiträge
    214
    Danke
    23
    Erhielt 10 Danke für 10 Beiträge

    Standard

    Der Antrieb läuft mehrmals pro Minute an und Stoppt.
    2 mal pro minute ?
    15 mal pro minute ?

    >>Je nach Auftragslage, stark schwankend... Aber durchschnittlich 10x Minute

    Erhöhte Thermische Last.
    Mehr Belastung als Dauerbetrieb S1 !

    >>ok, das wollte ich wissen!




    >Haben nun Motor und Movimot getauscht,
    >in der annahme das der Movimot die Bremse nicht richtig lüftet
    >(Erhöhter Bremsenabrieb am def. Antrieb.
    Funklöschung ?
    Relais in Ordnung ?
    Nennspannung an Bremse ?
    Timing Bremsspannung O.K?

    >>Spannung und Timing ok! Relais ist im Movimot, da komme ich garnicht ran.


    Eventuell ist das Schaltrelais bereits defekt ?
    Betreiben ohne Funklöschglied ?

    >>Haben wir ja mit dem Movimot getauscht.

    Empfehlung:
    Funklöschglied (falls nicht bereits geschehen)
    Halbleiterrelais
    Nur mit Wlan hat man Élan!

  9. #7
    jackjones ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    16.07.2007
    Ort
    Weyhe b. Bremen
    Beiträge
    214
    Danke
    23
    Erhielt 10 Danke für 10 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Ralle Beitrag anzeigen
    Betreibt ihr den Antrieb evtl. mit sehr geringer Drehzahl? Dabei gibt es dann mehrere Dinge (ohne daß ich speziell den Movimot kenne, aber SEW kenne ich noch). Bei langsamen Drehzahlen reicht die Kühlung des Motors durch das Lüfterrad i.d.R. nicht aus. Es gibt bei SEW doch diese Boosteinstellung, die kommt erst bei geringen Drehzahlen zum tragen, um dem Antrieb mehr Moment zu geben. Wenn das der Movimot auch hat, dann kann er schon dadurch überhitzt werden. Außerdem gibts noch die Gleichstrombremse beim Runterlaufen, da wird also ganz zum Schluß und noch eine Zeitlang nach Stop ein Gleichstrom auf den Motor geschaltet. Auch das erwärmt ihn zusätzlich. Wie gesagt, kenne die Parameter des Movimot nicht, aber vielleicht sollte man da mal ansetzen. Beim Abbremsen wird ja die Energie durch einen Wiederstand "vernichtet", wo ist der beim Movimot? Auch der wird natürlich bei häufigem Bremsen entsprechend heiß, bei der Bauweise geht das mit Sicherheit auch auf den Motor über.

    Läuft bei 50Hz, Rampe ist extrem kurz 100ms. Fällt eigentlich sofort ein.

    Meine Idee ist das Programm zu ändern, so das der Motor immer durchläuft und die Kaskadierung bei den vorgeschalteten Förderern abläuft.
    Das sind Rollenförderer angetrieben mit einem Riemen, Rollensegmente werden pneumatisch gebremst, riemen läuft dauerhaft durch.
    Nur mit Wlan hat man Élan!

  10. #8
    Registriert seit
    27.05.2004
    Ort
    Thüringen/Berlin
    Beiträge
    12.263
    Danke
    537
    Erhielt 2.708 Danke für 1.957 Beiträge

    Standard

    Diese Bremsen sind ja nur Haltebremsen, die dürfen eigentlich erst einfallen, wenn der Antrieb wirklich steht. Wie Stoppt ihr den Antrieb genau? Nicht daß ihr den immer mit der Bremse zum Halten bringt, das hält die nicht lange durch!
    Gruß
    Ralle

    ... there\'re 10 kinds of people ... those who understand binaries and those who don\'t …
    and the third kinds of people … those who love TIA-Portal

  11. #9
    Registriert seit
    27.05.2004
    Ort
    Thüringen/Berlin
    Beiträge
    12.263
    Danke
    537
    Erhielt 2.708 Danke für 1.957 Beiträge

    Standard

    100ms, das macht doch kein Antrieb (außer Servo) wirklich, oder? Stellt doch mal 300ms ein. Wenn das die Anwendung erlaubt.

    PS: Irgendwie kommt mit der Movimot dafür nicht so geeignet vor.
    Geändert von Ralle (22.08.2008 um 21:02 Uhr)
    Gruß
    Ralle

    ... there\'re 10 kinds of people ... those who understand binaries and those who don\'t …
    and the third kinds of people … those who love TIA-Portal

  12. #10
    Registriert seit
    07.03.2007
    Ort
    am Kyffhäuser
    Beiträge
    400
    Danke
    120
    Erhielt 70 Danke für 55 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    sps-forum, da werden sie geholfen

    Frank

Ähnliche Themen

  1. 24V Count Betriebsart Drehzahlmessung
    Von mitchih im Forum Simatic
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 12.08.2010, 07:35
  2. Motor mit Betriebsart S1 in S3 betreiben?
    Von maweri im Forum Antriebstechnik
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 12.02.2009, 10:48
  3. Definition/ Unterschied von Betriebszustand und Betriebsart
    Von Georgius im Forum Programmierstrategien
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 09.09.2008, 11:58
  4. Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 31.05.2007, 08:36
  5. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 17.06.2004, 10:26

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •