Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 13

Thema: betriebsstundenzähler

  1. #1
    Registriert seit
    12.08.2008
    Beiträge
    207
    Danke
    23
    Erhielt 4 Danke für 3 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    [bitte in die SIMATIC verschieben herr moderator ]

    hallo
    ich habe eine anlage mit s7-315 2 DP und einen frequenzumrichter der mir eine pumpe antreibt
    ich muss für die pumpe eine betriebszähler machen
    es gibt die möglichkeit den betriebszähler (als DB1.DBD10 zb) in der sps zu programmieren der mit der cpu frequenz getaktet wird ABER
    was wird passieren bei einem netzausfall???????????????
    ich habe keine MMC CARD das heißt DB1.DBD10=0
    manche von euch werden an REMENANTEN MERKER denken jedes mal
    DB1.DBD10 in einem remenanten merk speichern
    wenn die netzspeisung wieder da ist (OB10 ) denn DOPPELT REMENANT MERKER nach DB1.DBD10 schieben .... darum geht meine frage
    macht die remenanz einen sinn wenn man nur MC card hat???
    dh nach dem ausfall ist alles blank 0

    danke
    Geändert von WIX (14.05.2009 um 10:56 Uhr)
    Zitieren Zitieren betriebsstundenzähler  

  2. #2
    Registriert seit
    19.06.2008
    Ort
    Ostalbkreis
    Beiträge
    3.140
    Danke
    201
    Erhielt 553 Danke für 498 Beiträge

    Standard

    Nimm doch einen vorgefertigten Siemens Betriebsstundenzähler und starte ihn mit der Ansteuerung des Motors/FU´s.
    Nach Netzausfall bleibt dein Datenbaustein bestehen (mit allen Daten).

    Set runtimemeter SFC2
    control runtimemeter SFC3
    read runtimemeter SFC4

  3. #3
    WIX ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    12.08.2008
    Beiträge
    207
    Danke
    23
    Erhielt 4 Danke für 3 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Verpolt Beitrag anzeigen
    Nimm doch einen vorgefertigten Siemens Betriebsstundenzähler und starte ihn mit der Ansteuerung des Motors/FU´s.
    Nach Netzausfall bleibt dein Datenbaustein bestehen (mit allen Daten).

    Set runtimemeter SFC2
    control runtimemeter SFC3
    read runtimemeter SFC4
    bist du dir sicher dass es bestehen bleibt???????????????????????
    ich denke nicht denn ich habe aber nur eine MC CARD und keine MMC

  4. #4
    Registriert seit
    19.06.2008
    Ort
    Ostalbkreis
    Beiträge
    3.140
    Danke
    201
    Erhielt 553 Danke für 498 Beiträge

    Standard

    Ich habe hier neben mir eine 315-2 DP OHNE Karte als Simulator
    und bei meinem Datenbaustein bleibt der Wert des Zählers erhalten.
    ALLERDINGS NUR MIT BATTERIE.

    Sollte die ausfallen, ist ALLES weg, inklusive Bausteine.

    Also ein paar Euronen für eine MC macht schon sinn

    sorry, du hast ja eine mc-card. Dann kein Problem. Ist ja ein Speicher, nur älteres Modell

  5. #5
    WIX ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    12.08.2008
    Beiträge
    207
    Danke
    23
    Erhielt 4 Danke für 3 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Verpolt Beitrag anzeigen
    ALLERDINGS NUR MIT BATTERIE.

    meine kiste hat keine pufferungsbatterie...

  6. #6
    Registriert seit
    15.01.2005
    Ort
    In der Mitte zwischen Bayreuth/Weiden
    Beiträge
    6.732
    Danke
    314
    Erhielt 1.520 Danke für 1.282 Beiträge

    Standard

    Datenbausteine sind grundsätzlich alle remanent ... außer man will bewusst etwas anderes.

    In einer MC-CPU wird der Arbeitsspeicher durch die Pufferbatterie am leben gehalten ... und somit auch alle DB's.

    SFC2/3/4 sind auch remanent in der CPU, allerdings bei den meisten 300er CPU's auf EIN Stück begrenzt.

    Mfg
    Manuel
    Warum denn einfach, wenn man auch Siemens einsetzen kann!

    Wer die grundlegenden Freiheiten aufgibt, um vorübergehend ein wenig Sicherheit zu bekommen, verdient weder Freiheit noch Sicherheit (B. Franklin).

  7. #7
    WIX ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    12.08.2008
    Beiträge
    207
    Danke
    23
    Erhielt 4 Danke für 3 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Verpolt Beitrag anzeigen
    sorry, du hast ja eine mc-card. Dann kein Problem. Ist ja ein Speicher, nur älteres Modell
    was heißt ein speicher...
    mc speichert die daten solange sie versorgt ist (mit strom aus dem netz oder strom aus der batterie) sonst geht alles verloren


    mmc oder flasch card speichert die daten und behält sie sogar im stromfreien fall

  8. #8
    Registriert seit
    15.01.2005
    Ort
    In der Mitte zwischen Bayreuth/Weiden
    Beiträge
    6.732
    Danke
    314
    Erhielt 1.520 Danke für 1.282 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von WIX Beitrag anzeigen
    meine kiste hat keine pufferungsbatterie...
    Dann solltest du dir eine solche für ein paar Euros zulegen ...

    P.S. Grässlin hat solche Dinger, gut alt mechanisch, absolut 100% remenant ...
    Warum denn einfach, wenn man auch Siemens einsetzen kann!

    Wer die grundlegenden Freiheiten aufgibt, um vorübergehend ein wenig Sicherheit zu bekommen, verdient weder Freiheit noch Sicherheit (B. Franklin).

  9. #9
    WIX ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    12.08.2008
    Beiträge
    207
    Danke
    23
    Erhielt 4 Danke für 3 Beiträge

    Standard

    Ich danke euch :d

  10. #10
    Registriert seit
    15.01.2005
    Ort
    In der Mitte zwischen Bayreuth/Weiden
    Beiträge
    6.732
    Danke
    314
    Erhielt 1.520 Danke für 1.282 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    MC Speichert genau das, was du BEWUSST durch einen Prommer oder durch den Befehl RAM nach ROM (Step7) speichern lässt,
    ansonsten von "selbst" rein überhaupt gar nichts.
    Das dafür aber dann auch "ewig", unabhängig von Batterie oder sontigen Spannungen...

    Eine MC-CPU hat einen Batteriegepufferten RAM / Ladespeicher, die MC-Card ist ein reiner Notfall-Speicher,
    der hergenommen wird um den Ladespeicher wieder zu füllen, wenn die Batterie leer ist.

    Eine MMC-CPU hat intern nur ein RAM, und braucht die MMC als Ladespeicher,
    gleichzeitig werden bei Netzausfall über einen Kurzzeitpuffer Aktualwerte der DB's zurück auf die MMC gesichert.

    Mfg
    Manuel
    Warum denn einfach, wenn man auch Siemens einsetzen kann!

    Wer die grundlegenden Freiheiten aufgibt, um vorübergehend ein wenig Sicherheit zu bekommen, verdient weder Freiheit noch Sicherheit (B. Franklin).

Ähnliche Themen

  1. S7 Betriebsstundenzähler
    Von Time im Forum Simatic
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 03.12.2007, 13:23
  2. Betriebsstundenzähler mit S7-314
    Von Anonymous im Forum Simatic
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 22.11.2007, 15:23
  3. Betriebsstundenzähler
    Von Time im Forum Programmierstrategien
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 11.08.2007, 15:48
  4. Betriebsstundenzähler
    Von Bit-Schubser im Forum Simatic
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 17.03.2007, 16:50
  5. Betriebsstundenzähler
    Von Rose im Forum Simatic
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 24.05.2006, 14:19

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •