Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Motorprüfstand

  1. #1
    Registriert seit
    19.07.2009
    Beiträge
    5
    Danke
    3
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo Leute,

    könnte mir bitte jemand dringend die Frage antworten?

    Ich habe einen Motorprüstand aufgebaut. Die Antreiber sind Servoumrichter und Servomotor. Über eine Messwelle kann verschiendene Kleinmotoren geprüt werden.

    1.Ich weiß nicht, was ist die Aufgabe vom Prüstand und zwar was für eine Eigenschaft des Prüflinges kann über diesen Prüfstand kriegen?

    2. Was ist der Unterschied zwischen diesen Prüfstand (aus Serovumrichter und Servomotor bestehen) und normalen Prüfstand (aus normalem Frequenzumrichter und Motor bestehen?)

    Danke

    mfg

    Liusha
    Zitieren Zitieren Motorprüfstand  

  2. #2
    Registriert seit
    19.11.2006
    Beiträge
    1.346
    Danke
    6
    Erhielt 254 Danke für 231 Beiträge

    Standard

    Meistens will man das Drehmoment, bzw. die Drehzahl-/Drehmoment-Kennlinie des Prüflings in verschiedenen Betriebszuständen messen. Dazu musst du ein definiertes Gegenmoment erzeugen. Das geht mit Servos in Drehmomentregelung sehr gut.

    Ich weiß es nicht genau, aber meine, das Asynchronmotoren das zwar auch könnten, aber bei sehr niedrigen Drehzahl der Asynchronmotor Probleme hat mit Genauigkeit und Wärmeentwicklung.
    Servos mit Servoumrichtern können sehr exakt sowohl Drahzahl als auch Drehmoment halten und haben auch bei sehr geringen Drehzahlen kein Problem. Die Schnelligkeit der Regelung ist bei Servos i. A. schon schneller und exakter als bei herkömmlichen FUs.

  3. Folgender Benutzer sagt Danke zu trinitaucher für den nützlichen Beitrag:

    Qimo (22.07.2009)

  4. #3
    Registriert seit
    14.12.2005
    Ort
    Karlsruhe
    Beiträge
    162
    Danke
    10
    Erhielt 25 Danke für 23 Beiträge

    Standard

    In unserer Firma die sich mit Fördertechnik beschäftigt, haben wir zwei Motorprüfstande gebaut um unsere Serienmotoren vorab testen zu können.

    Ein Prüstand kann kleine Motoren testen und geht bis max. 10Nm Last und 3000 Rpm. Da werden hauptsächlich Rollenmotoren getestet.

    Ein weiterer Prüfstand mit einem 7kw Servomotor von Siemens kann bis 3000Rpm und max. 50Nm Last testen. Mit diesem Testen wir das Verhalten der Asynchronmotoren oder auch FUs für Asynchronmotoren.

    Ich habe mit einem Siemens Panel (greift direkt auf die Simotion D435 zu) eine einstellbare Testsequenz realisiert mit der man bis zu 20 Teststufen abfahren kann. Da wird die maximale Drehzahl (postiv oder negativ) am Prüfling fix vorgegeben und das maximale Moment und die Zeitschiebe ist einstellbar.

    Der Servomotor (1FT6) von Siemens hat bei seiner Baugröße wirklich immens viel Kraft, die er in kürzerster Zeit auf die Welle bringt, weil er nicht vormagnetisieren muss. Zum Prüfen von Asynchronmotoren ist dieser Vorteil nicht unerheblich.

    Damit kann man bequem einen Stop and Go Belastungstest an Motoren durchführen, der der Wirklichkeit der nahe kommt.
    Immer Ärger mit Siemens -> macht nix -> wir schimpfen und kaufen!!
    Zitieren Zitieren Sinnvoller Motorprüfstand  

  5. Folgender Benutzer sagt Danke zu Superkater für den nützlichen Beitrag:

    Qimo (22.07.2009)

  6. #4
    Registriert seit
    29.07.2008
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    232
    Danke
    64
    Erhielt 25 Danke für 25 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Qimo Beitrag anzeigen
    Hallo Leute,

    könnte mir bitte jemand dringend die Frage antworten?

    Ich habe einen Motorprüstand aufgebaut. Die Antreiber sind Servoumrichter und Servomotor. Über eine Messwelle kann verschiendene Kleinmotoren geprüt werden.

    1.Ich weiß nicht, was ist die Aufgabe vom Prüstand und zwar was für eine Eigenschaft des Prüflinges kann über diesen Prüfstand kriegen?

    2. Was ist der Unterschied zwischen diesen Prüfstand (aus Serovumrichter und Servomotor bestehen) und normalen Prüfstand (aus normalem Frequenzumrichter und Motor bestehen?)

    Danke

    mfg

    Liusha
    sag mal, wenn DU den Prüfstand aufgebaut hast, solltest DU doch auch wissen, was damit geprüft werden soll... und falls du den Prüfstand für jemand anderen gebaut hast, sollte der es doch wissen...

  7. Folgender Benutzer sagt Danke zu Günni1977 für den nützlichen Beitrag:

    Qimo (22.07.2009)

  8. #5
    Qimo ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    19.07.2009
    Beiträge
    5
    Danke
    3
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Danke schön.

    Könnstest du mir einige Dokumente anbieten, die es um dem Motorprüfstand geht? Ich habe nicht so viel Information im Internet über dieses Thema gefunden.

    mfg

  9. #6
    Registriert seit
    09.11.2007
    Ort
    Rhein Main (Darmstadt)
    Beiträge
    663
    Danke
    61
    Erhielt 112 Danke für 80 Beiträge

    Böse


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von Günni1977 Beitrag anzeigen
    sag mal, wenn DU den Prüfstand aufgebaut hast, solltest DU doch auch wissen, was damit geprüft werden soll... und falls du den Prüfstand für jemand anderen gebaut hast, sollte der es doch wissen...
    Oder leistet man hier mal wieder kostenlose Entwicklungshilfe nach China?
    Als Freelancer immer auf der Suche nach interessanten Projekten.

Ähnliche Themen

  1. Motorprüfstand mit Profibus und S7
    Von terrormotte im Forum Simatic
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 22.12.2005, 08:06

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •