Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 13

Thema: Sinamics an S7-1200

  1. #1
    Registriert seit
    22.03.2007
    Ort
    Saxonia
    Beiträge
    22
    Danke
    5
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Ich soll hier einen Antrieb (Sinamics S120 / CU310DP) mit einer S7-1200 kombinieren.
    Für die S7-1200 gibt's ja noch kein Profibus-Kommunikationsmodul & die CU310 hat nur 8 DI/DO.
    Welche Signale muss ich unbedingt von aussen freischalten, um Bewegung zu erzeugen?
    Bzw. kann ich & wie kann ich die RS232 nutzen, um ein Steuerwort zu übertragen?

    Spiff
    Zitieren Zitieren Sinamics an S7-1200  

  2. #2
    Registriert seit
    16.03.2006
    Ort
    Franken
    Beiträge
    3.797
    Danke
    30
    Erhielt 917 Danke für 798 Beiträge

    Standard

    Hallo,

    also RS232 kannst Du meines Wissens nach nicht nutzen um Sollwerte oder ähnliches zu übetragen, die Schnittstelle kann nur PPi für die IBN über Starter.
    Wenn keine Sollwerte von der Steuerung zur CU nötig sind kannst du Festsollwerte verwenden, dafür brauchst Du dann ein DI für das AUS1 Signal und bis zu 4 DI für die Auswahl des Sollwertes(15 Sollwerte in CU hinterlegbar).

    Gruß
    Christoph

  3. #3
    Spiff ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    22.03.2007
    Ort
    Saxonia
    Beiträge
    22
    Danke
    5
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Danke, Christoph.
    Ich denke viel über die DigI/O nach, bin aber noch nicht recht zufrieden.
    Ich baue gerade einen Testplatz für unsere Kameras, welche an einer Achse über eine Arbeitsfläche fahren sollen.
    An der CU310 habe ich ein PM340 & einen Motor 1FK7022 mit Inkrementalgeber zur Verfügung.
    Sollwerte muss ich keine übertragen, ich habe nur 2 Verfahrsätze zwischen welchen ich wechseln muss - 1x hin & 1x zurück.
    Liege ich richtig, wenn ich: 1 DI für AUS1 nehme, 1 DI für die Verfahrsatzanwahl, 1 DI für die Verfahrsatzaktivierung, 1 DI für die PosEndlage, 1 DI für die negEndlage.
    Referenzieren muss ich noch, da ich nicht in die Endschalter fahren möchte.
    Dazu möchte ich in die negEndlage (Sensor) fahren & mir dort die 0 setzen.
    Ich dachte an einen DO, welcher Ref iO/NiO an die Steuerung meldet & einen DI über welchen die Steuerung die Referenzfahrt startet.
    Somit wäre ich bei 7 I/O & dass könnte reichen, oder?
    Gruß, Spiff

  4. #4
    Spiff ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    22.03.2007
    Ort
    Saxonia
    Beiträge
    22
    Danke
    5
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Wie kann ich die Sicherer-Halt-Eingänge EP benutzen?
    In welchem Bereich im STARTER werden diese konfiguriert?

  5. #5
    Registriert seit
    16.03.2006
    Ort
    Franken
    Beiträge
    3.797
    Danke
    30
    Erhielt 917 Danke für 798 Beiträge

    Standard

    Hallo,

    für Nutzung der EP Klemmen muss Du das Funktionsmodul SAFETY an der CU aktivieren.
    Die EP Klemmen sind nicht als normale Eingänge nutzbar, nur für die Safety überwachung!

    Gruß
    Christoph

  6. #6
    Spiff ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    22.03.2007
    Ort
    Saxonia
    Beiträge
    22
    Danke
    5
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Danke, Christoph
    Die Funktion >Safety Integrated< ist im Antrieb_1 vorhanden.
    Dort sehe ich auch eine Verschaltung der Klemmen EP (Motor Modul STO2), allerdings ist diese gesperrt & lässt sich nicht ändern - das >gesperrt< ist so gepunktet hinterlegt.
    Ich recherchierte mal weiter & fand im Inbetriebnahmehandbuch, dass die EP-Klemmen nur der 2.Abschaltpfad seien, dass ein DI auf p9620 verdrahtet werden muss &
    dass beide gemeinsam abzuschalten seien. Aber genau diesen einen DI wollte ich anderweitig verwenden - es sind halt nur 8, & darüber muss ich die Freigabe, die Referenzierung
    mit einem Sensoreingang, das Referenzierung gültig als Rückgabe, ein Fehler quit, die Verfahrsatzanwahl & die Verfahrsatzaktivierung realisieren.

    Spiff

  7. #7
    Registriert seit
    16.03.2006
    Ort
    Franken
    Beiträge
    3.797
    Danke
    30
    Erhielt 917 Danke für 798 Beiträge

    Standard

    Hi,

    schaut aus als wenn Dir so langsam die Klemmen ausgehen.
    Kannst ja mal überlegen, ob du nicht eine Klemmenerweiterung in Form einer TM Baugruppe einsetzen solltest.
    Es gibt Da das TM15 und das TM31, damit hättest Du dann ein Vielzahl Digitaler Ein-/Ausgänge mehr zur Verfügung.

    Gruß
    Christoph

  8. Folgender Benutzer sagt Danke zu ChristophD für den nützlichen Beitrag:

    Spiff (02.10.2009)

  9. #8
    Spiff ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    22.03.2007
    Ort
    Saxonia
    Beiträge
    22
    Danke
    5
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Tach...
    Die wenigen Eingänge haben doch ausgereicht.
    Für Nachahmer – die Belegung kann so aussehen:
    X120.7 DI Not-Halt (EP)
    X120.8 GND
    X121.1 DI Not-Halt (SH)
    X121.2 DI EIN/AUS1
    X121.3 DI Verfahrsatz aktivieren
    X121.4 DI Verfahrsatz wählen
    X121.5 GND
    X121.6 GND
    X121.7 DI Antrieb betriebsbereit
    X121.8 DO Zielposition erreicht
    X121.9 GND
    X121.10 DO Störung
    X121.11 DI Fehler quittieren
    X121.12 GND
    Das habe ich entsprechend mit der S7-1200 (LOGO! als Steuerung geht
    auch) verbunden & intern verschaltet. So kann man zwischen 2 Positionen
    (über 2 Verfahrsätze) hin & her fahren, den Antrieb ein- & ausschalten;
    bekommt zurück, wann der Verfahrsatz abgearbeitet wurde oder
    im Antrieb eine Störung vorliegt & kann den Fehler (Störung) quittieren.


    Spiff

  10. #9
    Registriert seit
    27.05.2004
    Ort
    Thüringen/Berlin
    Beiträge
    12.224
    Danke
    533
    Erhielt 2.698 Danke für 1.950 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Spiff Beitrag anzeigen
    Tach...
    Die wenigen Eingänge haben doch ausgereicht.
    Für Nachahmer – die Belegung kann so aussehen:
    X120.7 DI Not-Halt (EP)
    X120.8 GND
    X121.1 DI Not-Halt (SH)
    X121.2 DI EIN/AUS1
    X121.3 DI Verfahrsatz aktivieren
    X121.4 DI Verfahrsatz wählen
    X121.5 GND
    X121.6 GND
    X121.7 DI Antrieb betriebsbereit
    X121.8 DO Zielposition erreicht
    X121.9 GND
    X121.10 DO Störung
    X121.11 DI Fehler quittieren
    X121.12 GND
    Das habe ich entsprechend mit der S7-1200 (LOGO! als Steuerung geht
    auch) verbunden & intern verschaltet. So kann man zwischen 2 Positionen
    (über 2 Verfahrsätze) hin & her fahren, den Antrieb ein- & ausschalten;
    bekommt zurück, wann der Verfahrsatz abgearbeitet wurde oder
    im Antrieb eine Störung vorliegt & kann den Fehler (Störung) quittieren.


    Spiff
    Was mich ein wenig wundert ist, daß Siemens für diese, ja nun wirklich 1000 Mal benötigte Standardanwendung, nicht wenigstes ein fertiges Schema bereithält, sondern man sich das selbst zusammenstöpselt. Bei anderen Herstellen gibts da Standardkonfigurationen, so daß nicht jeder das Rad neu und erfinden muß und es noch, zu allem Überfluß, bei jedem ein anderes Design hat.
    Gruß
    Ralle

    ... there\'re 10 kinds of people ... those who understand binaries and those who don\'t …
    and the third kinds of people … those who love TIA-Portal

  11. #10
    Spiff ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    22.03.2007
    Ort
    Saxonia
    Beiträge
    22
    Danke
    5
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Ralle,
    Siemens hat die S7-1200 ohne Profi-Bus bzw. Profi-Net herausgebracht, deshalb konnte ich meine Komponenten nicht verbinden (CU310DP = Profi-Bus) bzw. hätte Zukaufen (CU310PN = Profi-Net) auch nichts gebracht.
    Das Marketing war wiedereinmal schneller als die Entwicklung, jetzt können nur wir als Anwender fordern, fordern & nochmals fordern, dass die wichtigen Schnittstellen wirklich in naher Zukunft realisiert werden.
    Mein Bereichsleiter hat auch schon gesagt, auch zu unserem Siemens-AP, dass die neue Steuerung ohne eine breite Palette von Schnittstellen keine Bereicherung ist. Hilft nur Fragen, bis dass es den Siemens-MA's zu den Ohren heraus quillt - wir tun unseren Teil dazu schon.

    Spiff

Ähnliche Themen

  1. Datenaustausch zwischen S7-1200 und S7-1200
    Von baschan im Forum Simatic
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 09.12.2011, 00:27
  2. Kommunikation zw. 315-2DP und Sinamics DCM
    Von cyrix im Forum Simatic
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 23.12.2010, 10:06
  3. Sinamics S110 mit S7-300
    Von zloyduh im Forum Simatic
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 26.05.2010, 10:01
  4. S7-300 über USS mit Sinamics
    Von Markus im Forum Antriebstechnik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 20.03.2007, 06:47
  5. Sinamics
    Von mbredi im Forum Antriebstechnik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 31.03.2006, 19:33

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •