Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Starter-SMC20-Längenmessgeräte mit EnDat 2.2

  1. #1
    Registriert seit
    26.05.2010
    Beiträge
    2
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo,

    ich möchte jetzt einer Geber im "Starter" konfigurieren. Wir benutzen SMC 20 und LC 183 (Längenmessgerät mit EnDat 2.2 bei HEIDENHAIN). Aber im "Starter" kann das Längenmessgerät nicht automatisch identifizieret werden. Das Licht auf SMC 20 ist immer rot. Hat jemand diese Erfahrung, um EnDat Schnittstelle mit Starter umzugehen?

    Danke
    Leo
    Zitieren Zitieren Starter-SMC20-Längenmessgeräte mit EnDat 2.2  

  2. #2
    Registriert seit
    14.12.2005
    Ort
    Karlsruhe
    Beiträge
    162
    Danke
    10
    Erhielt 25 Danke für 23 Beiträge

    Lächeln

    Hallo,

    ich würde zuerst mit dem Starter/Scout ONLINE gehen und folgendes Schritt für Schritt prüfen:

    1. In Sinamics - Topologieansicht kontrollieren, ob das SMC 20 Modul in der Istansicht erkannt wird.
    2. In sinamcis - Übersicht - Versionsansicht sollte die Firmwareversion des SMC 20 sichtbar sein. (Falls nicht, Firmware updaten).
    3. In der Expertenliste der Sinamicsachse wo der Gerber parametriert wurde - den parameter p400[0] oder p400[1] oder p400[2] den Wert auf 10050 stellen und dann RAM auf ROM sichern.
    Immer Ärger mit Siemens -> macht nix -> wir schimpfen und kaufen!!
    Zitieren Zitieren Ist das SMC20 unter Topolgieansicht Istausbau vorhanden  

  3. #3
    Registriert seit
    03.09.2004
    Ort
    Münster
    Beiträge
    194
    Danke
    15
    Erhielt 16 Danke für 14 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von dodoqian Beitrag anzeigen
    Hallo,

    ich möchte jetzt einer Geber im "Starter" konfigurieren. Wir benutzen SMC 20 und LC 183 (Längenmessgerät mit EnDat 2.2 bei HEIDENHAIN). Aber im "Starter" kann das Längenmessgerät nicht automatisch identifizieret werden. Das Licht auf SMC 20 ist immer rot. Hat jemand diese Erfahrung, um EnDat Schnittstelle mit Starter umzugehen?

    Danke
    Leo
    Hallo Leo,

    wenn du das SMC20 Modul in Starter sehen kannst, schon mal gut.
    Das SMC20 ist für ENDat Absolutwertgeber, Inkrementalgeber sin/cos 1Vpp, SSi Geber mit Inkrementalsignalen sin/cos 1Vpp. Nur wenn dein Heidenhain Längsmeßsystem (mit EXE?)diesen Anforderungen entspricht werden die Impulse ausgewertet.
    Es gibt noch das SMC30 für andere Gebersignale!

    Ausserdem SMC20 mit 24Volt DC versorgt.
    SMC20 muss in Starter freigegeben werden.
    Bis dann mal

    Martin

  4. #4
    dodoqian ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    26.05.2010
    Beiträge
    2
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Hallo Krauser und Martin,

    Vielen Dank für ihre Antworten.

    Ich habe alles in Starter schon geprüft. Ich kann im Starter das SMC 20 Modul gesehen, und die Infomationen für SMC 20 sind schon da und die Firmwareversion ist richtig. Wenn ich den Parameter p400[0] auf 10050 stelle, wird die Licht Rot sein. Wie im Anhang Bild 2, ich habe die Gebertyp manuelle gewählt und der Geber soll automatisch identifiziert werden. Wie im Anhang Bild 1 gezeigt, wurde eine Warnung erscheinen. Aber im Parameter p404[] wurden alle Informationen für Geber identifiziert. Ich weiß nicht, ob es klappt?

    Leo
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    • Dateityp: jpg 1.JPG (311,1 KB, 28x aufgerufen)
    • Dateityp: jpg 2.JPG (193,7 KB, 20x aufgerufen)
    Zitieren Zitieren Geber identifizieren  

  5. #5
    Registriert seit
    14.12.2005
    Ort
    Karlsruhe
    Beiträge
    162
    Danke
    10
    Erhielt 25 Danke für 23 Beiträge

    Lächeln

    Hallo Leo,

    du muss alles in der richtigen Reihenfolge machen, sonst wird das nichts.

    1. mit dem Starter OFFLINE gehen
    2. den Parameter p400[0] auf 10050 stellen.
    3. Speichen des Projektes am Starter.
    4. mit dem Starter ONLINE gehen
    5. das Projekt ins ZIELSYSTEM laden.
    6. RAM auf ROM sichern.
    7. mit dem Starter OFFLINE gehen
    8. Den kompletten Schaltschrank für 20 Sekunden ausschalten (alle 24VDC müssen weg sein, besondes auch am SMC20 Modul).
    9. mit dem Starter OFFLINE gehen

    wenn das auch nicht hilft, ist dein Geberkabel vom SMC20 Modul zum Heidenhain Geber defekt.

    mfg
    Immer Ärger mit Siemens -> macht nix -> wir schimpfen und kaufen!!
    Zitieren Zitieren Geber konfigurieren  

  6. #6
    Registriert seit
    17.07.2006
    Beiträge
    352
    Danke
    0
    Erhielt 79 Danke für 70 Beiträge

    Standard

    Du kannst mit SINAMICS kein EnDat 2.2 auswerten, egal mit welchem SMC. EnDat 2.2 ist ein digitales Interface und wird nicht unterstützt.

  7. #7
    Registriert seit
    14.12.2005
    Ort
    Karlsruhe
    Beiträge
    162
    Danke
    10
    Erhielt 25 Danke für 23 Beiträge

    Lächeln

    Siehe mal folgenden Link von Siemens:

    https://support.automation.siemens.c...jaction=csopen


    Die Wahrheit ist ALSO:

    Digitale feinauflösende Geber mit EnDat 2.2 (z.B. LC183) werden von Sinamics NICHT unterstützt, weil Siemens DriveCliq als digitale Schnittstelle gewählt hat.

    Aber Inkrementalgeber mit EnDat 2.2 sollten laut dieser Siemens Aussage funktionieren.

    Fa. Heidenhain wird die Messsysteme mit EnDat 2.1 mittelfristig durch solche mit EnDat 2.2 substituieren. Um den Betrieb an SIEMENS-Umrichtern zu gewährleisten, ist es erforderlich, die Version EnDat 2.2 mit Inkrementalsignalen einzusetzen. Diese sind in der Bestellbezeichnung der Messsysteme mit EnDat 02 gekennzeichnet, siehe Tabelle in der Anlage.
    Immer Ärger mit Siemens -> macht nix -> wir schimpfen und kaufen!!
    Zitieren Zitieren Es wird von Heidenhain auch Inkremetalgeber mit EnDat 2.2 geben.  

  8. #8
    Registriert seit
    17.07.2006
    Beiträge
    352
    Danke
    0
    Erhielt 79 Danke für 70 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    OK, das war mir neu. Dann sollte es (vorrausgesetzt der Geber ist richtig angeschlossen) kein Problem sein. Ich würde nur nicht die Funktion Geber identifizieren nutzen, sondern die Auflösung händisch eingeben.

Ähnliche Themen

  1. EnDat Geber
    Von mrtommyt im Forum Simatic
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 22.10.2010, 11:47
  2. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 24.08.2010, 15:54
  3. EnDat-Geber
    Von automations im Forum Antriebstechnik
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 19.05.2010, 22:04
  4. Sinamics von Siemens SMC20
    Von Alexlang im Forum Antriebstechnik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 09.04.2010, 20:28
  5. S7 300 Starter Kit
    Von Anonymous im Forum Suche - Biete
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 25.02.2005, 14:24

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •