Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 18

Thema: Sinamics S120 Absolutencoder verliert Positionswerte bei POWER OFF

  1. #1
    Registriert seit
    04.01.2008
    Ort
    Wien
    Beiträge
    773
    Danke
    136
    Erhielt 39 Danke für 35 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo
    ich habe ein von Siemens komplett konzeptioniertes Sinamics S120 System.

    Nun kommt es vor, dass bei POWER OFF, ab einer gewissen Distanz die Positionswerte verloren gehen und etwas anderes vom Servo an die SPS gesendet wird.

    Ist der Speicher eventuell zu klein? Gibt es hierfür abhilfe?

    Die Übersetzung des Motor / Getrieb ist auch nicht allzu gross.
    irgendetwas ist ja immer...
    ING. Gerald Miedler
    Zitieren Zitieren Sinamics S120 Absolutencoder verliert Positionswerte bei POWER OFF  

  2. #2
    Registriert seit
    25.06.2007
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    3.930
    Danke
    465
    Erhielt 878 Danke für 634 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Gerri Beitrag anzeigen
    Hallo
    ....ab einer gewissen Distanz die Positionswerte verloren gehen und etwas anderes vom Servo an die SPS gesendet wird...
    ab einer gewissen Distanz, was bedeutet das?

    Es ist bei MULTITURN-ENCODERN so, dass man nur im positiven
    Bereich fahren und vor allem die Maschine ausschalten darf.
    Sonst ist nach dem Einschalten "-1000mm = max. Encoderwert - 1000mm".
    Das ist ggf. der Fehler.

    Gruß

    Frank
    Grüße Frank

  3. #3
    Gerri ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    04.01.2008
    Ort
    Wien
    Beiträge
    773
    Danke
    136
    Erhielt 39 Danke für 35 Beiträge

    Standard

    nunja, es wird immer in negativer richtung gefahren.
    Die Sinamics rechnen die Position auch im Minusbereich richtig.

    Zwei Meter Powr off ist ok, 15 Meter Power off und der Fehler tritt auf.

    Der neue Wert ist aber sicher um den Faktor 50 kleiner als der Weg zum Ende der Fahrbahn (und da zäholt der Encoder korrekt beim Verfahren).
    irgendetwas ist ja immer...
    ING. Gerald Miedler

  4. #4
    Registriert seit
    14.12.2005
    Ort
    Karlsruhe
    Beiträge
    162
    Danke
    10
    Erhielt 25 Danke für 23 Beiträge

    Lächeln

    Servus,

    wir verwenden auch die S120 Familie mit normalen Motorencodern wie 2 spurige Resolver oder Sinus/cosinus Geber.

    Ich mache in einem selbstgeschriebenen DCC Programm nach dem Ende jeder Referenzfahrt ein Kopieren der Daten von RAM nach ROM mit dem p978 bei jeder Achse. Dan blinkt die READY LED an der CU320 für einige Sekunden und die Offsetwerte der Geber werden ins FLASH geschrieben.

    Seitdem verlieren wir nach Power/Off keine Geberdaten mehr. Das war ein Tipp von Siemens Wien, der super war.
    Immer Ärger mit Siemens -> macht nix -> wir schimpfen und kaufen!!
    Zitieren Zitieren RAM nach ROM nach der Referznfahrt?  

  5. #5
    Gerri ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    04.01.2008
    Ort
    Wien
    Beiträge
    773
    Danke
    136
    Erhielt 39 Danke für 35 Beiträge

    Standard

    also resolver verlieren natürlich die position, normale Encoder kann ich nicht wirklich zuordnen.

    Aber bei resolver - während der fahrt speichere die aktuelle position in einen remanenten speicher.
    Falls nach dem ersten einschalten der erste Zyklus noch nicht beendet ist -> überschreibe die aktuelle position mit der gespeicherten.

    dann sparrst du dir die referenzfahrt
    irgendetwas ist ja immer...
    ING. Gerald Miedler

  6. #6
    Registriert seit
    14.12.2005
    Ort
    Karlsruhe
    Beiträge
    162
    Danke
    10
    Erhielt 25 Danke für 23 Beiträge

    Cool

    Servus,

    danke für den Tipp, wir haben aber immer genug Zeit für eine Referenzfahrt der Achse. Da müssen wir zeitlich nix tricksen.

    Wir habe bei einem RBG auch auf der Liftachse einen Absolutwertgeber im Einsatz. Aber die Elektronik im SMI10 oder SMI20 Modul (Driveclick am Motor) hat laut Auskunft von Siemens KEINEN Festwertspeicher oder Flash integriert.

    Wenn ich z.B. die Simotion CPU D435 urlösche oder die Version hochziehe oder bei der CU320 einen Firmwarewechsel durchführe, dann muss ich zwangsweise eine Referenzfahrt starten (auch beim Absolutwertgeber).

    Also muss sich der Speicher der Geberlage-Offsetverschiebung im FLASH der Simotion oder CU320 befinden.

    Ist das bei eurer Applikation nicht so?
    Ist bei euch der Speicher wirklich im SMI Modul des Motorgebers abgelegt?
    Wenn das so wäre, hätte uns Siemens voll angelogen?

    Welcher Zahlenwert wird bei eurem Geber im p400[] eingetragen? (Aber bitte nicht 10000 = Erkennung via Driveclick).
    Immer Ärger mit Siemens -> macht nix -> wir schimpfen und kaufen!!
    Zitieren Zitieren Wir haben Zeit für eine Refernzfahrt.  

  7. #7
    Registriert seit
    17.07.2006
    Beiträge
    351
    Danke
    0
    Erhielt 79 Danke für 70 Beiträge

    Standard

    Was für ein Geber ist das ? Ein Multiturngeber hat nur eine bestimmte Anzahl Umdrehungen, die er absolut auflösen kann, z.B. 4096. Fährt man nun eine Position >4096 Umdrehungen an, dann fängt die Position nach Power OFF/ON wieder bei Umdrehungen - 4096 (je nach Geber) an. Abhilfe beim SINAMICS S120 Einfachpositionierer ist es, die Lageverfolgung einzuschalten, dann werden die Überläufe des Gebers gezählt. Aber auch dann darf der Motor bei Power OFF nicht mehr als die halben Umdrehungen (z.B. 2048 bei Siemens Motoren mit EnDat) verdreht werden.
    Ansonsten muss eine überlagerte Steuerung die Überläufe registrieren. Das man nicht in den neg. Bereich fahren darf ist quatsch.

  8. #8
    Registriert seit
    17.07.2006
    Beiträge
    351
    Danke
    0
    Erhielt 79 Danke für 70 Beiträge

    Standard

    Das RAM nach ROM kopieren wird dann nötig, wenn eine Absolutwertgeberjustage gemacht wurde, um den Offset zu übernehmen. Sonst ist die Justage nach dem Ausschalten weg. Die Justage muss man aber nur einmal beim Einrichten und nach Gebertausch machen, sonst bräuchte man keinen Absolutwertgeber...

  9. #9
    Registriert seit
    25.06.2007
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    3.930
    Danke
    465
    Erhielt 878 Danke für 634 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von offliner Beitrag anzeigen
    Das man nicht in den neg. Bereich fahren darf ist quatsch.
    Bei Schneider / ex .Berger_Lahr Antrieben gilt folgendes:
    Mann darf nicht den Antriebsstrang ausschalten, wenn man in
    den negativen Bereich gefahren ist, daher fahre ich immer nur
    im positiven Bereich mit genügend Abstand zur Null.

    Ich will mir nicht ständig Gedanken machen müssen, wo etwas
    gespeichert ist. Bei den IFA/ILA-Antrieben zumindest ist das
    gut nachvollziehbar - siehe PDF-Auszug

    Gruß

    Frank
    Angehängte Dateien Angehängte Dateien
    Grüße Frank

  10. #10
    Registriert seit
    05.04.2008
    Beiträge
    4
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo Gerri,

    Du musst im Register Antriebe\Servo\Technologie\Lageregelung\Mechanik die die Lageverfolgung aktivieren.
    Mit dem aktivieren diese Parameters werden auch die Übergänge des Multiturn-Gebers mitgezählt.

    Gruss
    Zitieren Zitieren Aktiviere Parameter Lageverfolgung  

Ähnliche Themen

  1. Sinamics S120 Telegrammverlängerung
    Von ukofumo im Forum Antriebstechnik
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 01.07.2011, 08:17
  2. Epos bei sinamics s120
    Von rookie im Forum Antriebstechnik
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 02.05.2011, 21:04
  3. Sinamics S120
    Von arena im Forum Antriebstechnik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 15.03.2010, 16:47
  4. Sinamics S120
    Von jackjones im Forum Antriebstechnik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 07.11.2008, 14:09
  5. S7 <-> Sinamics S120
    Von MSE im Forum Simatic
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 08.11.2007, 15:39

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •