Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Treiber fuer Propotionalventile

  1. #1
    Registriert seit
    28.05.2010
    Beiträge
    36
    Danke
    1
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo,



    mit der angehängten Schaltung möchte ich einen 6V-Propotionalventil treiben. Die PWM-Ausgangsspannung liegt zwischen 0V und 5V.




    Meine Fragen:




    1. Mit C1, R1 und R2 möchte ich einen Tiefpass bauen, um den Transistor zu schützen. Ist das nötig?




    2. C2 wird ebenfalls gegen Spannungsspitzen eingebaut. Ist das nötig?




    Soweit funktioniert das ganze. Kann mir jemand Vorschläge geben, um den Treiber zu verbessern?




    MfG


    Senmeis
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Zitieren Zitieren Treiber fuer Propotionalventile  

  2. #2
    Registriert seit
    19.04.2009
    Beiträge
    302
    Danke
    31
    Erhielt 40 Danke für 32 Beiträge

    Standard

    Hi,

    ein paar fragen hätte ich da.
    Wieso sind da zwei Shottky-Dioden eingebaut? So eine schnelle PWM(>1Mhz)?
    Wenn du wie du sagst C2 als Spannungsspitzen "Filter" eingebaut hast wieso ist der dann 330µ groß? Der ist dann doch ehr für Spannungseinbrüche, besonders bei 1 MHz wenn ich wieder Shottky-Dioden beachte.
    Was ich nicht versteh ist wie es überhaupt funktonieren soll? Da L1 die Systemspannung auf Masse zieht. Im Gleichspannungsfall, im Wechselspannungsfall hab ich keine Ahnung müsste dafür mal PSpice auf meinen REchner schmeißen. Aber wenn du sagst es geht glaub ich dir.

    Wo wird die Spule bzw. das Ventil angeschlossen?

  3. #3
    Registriert seit
    28.05.2010
    Beiträge
    36
    Danke
    1
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    OK, ich werde mehr erläutern.



    Die PWM-Frequenz ist ca. 20 KHz.


    Mit L1 wird das Propotionalventil gemeint.


    D2 ist Freilaufdiode.


    Im Prinzip wird C2 eingebaut, um Strom schnell zu liefern. Vielleicht sollte es noch einen weiteren parallelen Kondensator von 0,1uF geben, um Spitzen zu vermeiden.



    Das ist mein erster PWM-Treiber. Wo gibt es zuverlässigte Dokumente darüber?



    MfG


    Senmeis

  4. #4
    Registriert seit
    19.04.2009
    Beiträge
    302
    Danke
    31
    Erhielt 40 Danke für 32 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Also wenn ich das richtig sehe hast du keine Ahnung von E-Techink bzw. Elektronik?

    Also wie ich schon das letzte mal gesagt hab L1 wird nie funktionieren.
    Oberer Teil:
    C2 kann weg, Ground kann weg.
    Unterer Teil:
    Hier stimmt nur der FET und antiparallel die Diode. Sonst ist alles überflüssig.

    Wie steuerst du den FET an? Gleichstromkopplung muss beachtet werden. FET vorspannung nötig?

    Schau mal hier vielleicht zu groß aber musst du halt anpassen für deine zwecke.
    http://www.spicelab.de/mosfet_endstufe.htm

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 27.10.2005, 08:21
  2. Treiber fuer USB-RS232 Wandler
    Von Lipperlandstern im Forum PC- und Netzwerktechnik
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 23.09.2005, 16:59
  3. Treiber fuer CP 1512
    Von Rudi im Forum Suche - Biete
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 01.10.2004, 21:06
  4. Treiber fuer CP 1512
    Von Rudi im Forum Feldbusse
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 29.09.2004, 21:06
  5. DOS software fuer PS4
    Von Anonymous im Forum Elektronik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 23.02.2004, 13:42

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •