Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 48

Thema: Positionieren mit FU!?

  1. #21
    Registriert seit
    13.10.2007
    Beiträge
    12.033
    Danke
    2.788
    Erhielt 3.269 Danke für 2.157 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    also ganz ehrlich, auf Schrittmotore würde ich nicht mehr setzen, ich glaube
    das die auch irgendwann aussterben und für mich schon eher zu den exoten
    zählt. Nimm wie du es geplannt hast einen billigen Drehströmer.
    Wenn du keine große Laständerung hast, kannst du den sogar mit
    Eil-Schleichgang Postionierung fahren (mache ich noch täglich)

    Wenn es dir nichts ausmacht (und um es besser beurteilen zu können),
    beschreib doch mal deine Anwendung, was stellst du zu, was für eine
    Motorleistung ist erfoderlich, große Laständrungen und vor allen dingen
    was kostet deine Lössung zur Zeit mit Servo und Steller.
    - - -
    Wer als Werkzeug nur einen Hammer hat, sieht in jedem Problem einen Nagel.

  2. Folgender Benutzer sagt Danke zu rostiger Nagel für den nützlichen Beitrag:

    Der_Fischer (12.10.2010)

  3. #22
    Der_Fischer ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    11.10.2010
    Beiträge
    16
    Danke
    11
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Es geht gerade um keine spezielle Anwendung.
    Meistens sind es kleinere oder auch größerer Supporte, die von A nach B bewegt werden.
    Mal sind es Spindelantriebe, mal Zahnstangenantriebe. Mal beträgt die bewegte Masse nur 20 Kilo, mal 200 Kilo.

    Für interpolierende Antriebe und für Z-Achsen würde ich nach wie vor die Servos einsetzen.
    Der Preis hängt ja von der Größe ab, aber ich denke so im Schnitt liegen wir bei 1500€ pro Achse.
    Wie funktioniert die Eil-Schleichpositionierung (nur zwei Geschwindigkeiten?) und wie genau ist diese Anwendung?

    Laständerungen gibt es keine.
    Geändert von Der_Fischer (12.10.2010 um 11:46 Uhr) Grund: was vergessen

  4. #23
    Registriert seit
    13.10.2007
    Beiträge
    12.033
    Danke
    2.788
    Erhielt 3.269 Danke für 2.157 Beiträge

    Standard

    wir positonieren damit auf 0,1mm genau, es kommt aber immer auf
    deine Anwendung an. Die Funktionsweise ist so das du im Eilgang
    losfährst; kurz vorm Ziel im Schleichgang umschaltest und vor dem
    Ziel abschaltest so das die Achse ins Ziel reinrutscht. Zusätzlich
    ist aber noch ein Kriechgang möglich. Wenn du die Schleich bzw.
    Kriechgangstrecken möglichst Kurz halten kannst, besteht die möglichkeit
    mit einer Langsamen Motordrehzahl und einen Hohen Boost (Strom)
    auf die Postion zu kommen.

    Wenn die Mechanik mit Belastung immer gleich ist, funktioniert das
    sogar sehr gut. Hast du allerdings sehr stark schwankende Lasten
    (Gewichte) bei der selben Achse (nicht unterschiedliche Anwendungen)
    und ist das Verhältnis z.b. von Support zu Werkstück groß, was evtl.
    Transportiert wird, eher schwierig. Wird nur ein Support bewegt ohne
    wechselnde Lasten, funktioniert die sache.

    Du musst natürlich jede Achse für sich bewerten, da die Reibungswiderstände
    der Supporte natürlich unterschiedlich sein könnten.

    Die Anwendung selber ist natürlich sehr schmall, du brauchst vlt. nur
    3-5 Digitale Ausgänge, und steuerst den Umrichter über Festfrequenzen
    an.

    Bei uns ist es so das wir Maschinen haben wo 20-30 Achsen dieser Art
    sein können, diese Einzustellen dauert dann pro Achse 2-10min wenn mann
    etwas erfahrung hat.
    - - -
    Wer als Werkzeug nur einen Hammer hat, sieht in jedem Problem einen Nagel.

  5. #24
    Registriert seit
    17.09.2006
    Beiträge
    136
    Danke
    0
    Erhielt 7 Danke für 7 Beiträge

    Standard

    Da du ja offenbar eh mit Beckhoff arbeitest. Sind dir die AX5000 zu teuer? Da hat Beckhoff ja die Eigenintelligenz normaler Servos entfernt, auch um den Preis niedrig zu halten. Einfach eine PTP-Variante vom CX bestellen und fertig. Macht bei vielen Achsen durchaus Sinn.

  6. #25
    Der_Fischer ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    11.10.2010
    Beiträge
    16
    Danke
    11
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    @Graph&SCL
    Theoretisch hast Du recht. Praktisch waren alle Beckhoffangebote bisher teuer als die BoschRexrothangebote.

    @Helmut
    Bei Beckhoff steht, dass das Ziel weiter entfernt sein muss als der Bremsweg. Was macht Ihr dann? Fahrt Ihr softwaremäßig erst ein weiteres Ziel an um dann zum Ursprungsziel zu gelangen?

  7. #26
    Registriert seit
    13.10.2007
    Beiträge
    12.033
    Danke
    2.788
    Erhielt 3.269 Danke für 2.157 Beiträge

    Standard

    Ich weiß nicht wie Beckhofff das löst, wir arbeiten ja nur mit Siemens und
    haben die Positonierung in der Steuerung selber Programmiert. Ich denke
    mal das Beckhoff den Bremsweg die "Schleichgangstrecke + Vorabschaltung" meint.
    Wenn das Ziel jetzt so nah an der IST-Position liegt, fährst du eben eimal
    über eine Schleife das Ziel erneut an, nach der Beschreibung deiner Anwendung
    ist das ausreichend.
    - - -
    Wer als Werkzeug nur einen Hammer hat, sieht in jedem Problem einen Nagel.

  8. #27
    Der_Fischer ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    11.10.2010
    Beiträge
    16
    Danke
    11
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    @Helmut
    Verwendet Ihr Synchron- oder Asynchronmotoren?

  9. #28
    Registriert seit
    13.10.2007
    Beiträge
    12.033
    Danke
    2.788
    Erhielt 3.269 Danke für 2.157 Beiträge

    Standard

    Asynchronmotore, aber auch Polumschaltbar
    Geändert von rostiger Nagel (12.10.2010 um 15:19 Uhr)
    - - -
    Wer als Werkzeug nur einen Hammer hat, sieht in jedem Problem einen Nagel.

  10. #29
    Der_Fischer ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    11.10.2010
    Beiträge
    16
    Danke
    11
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Also immer Polumschaltbare?
    Ist das besser?

  11. #30
    Registriert seit
    13.10.2007
    Beiträge
    12.033
    Danke
    2.788
    Erhielt 3.269 Danke für 2.157 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Polumschaltbar finden wir in den Gebrauchten Anlagen wieder, die haben
    dann oft eine Geschwindigkeit Untersetzung von 1:10. Das ist die zu
    empfehlende Geschwindigkeit für Eil-Schleichgang Positionierung. Diese
    Motoren sind aber selten und sehr teuer. Preiswerter ist da der Drehstrom
    Antrieb mit FU, womit du ähnliche verhalten hinbekommst.

    Sage doch mal was für Leistungen du einsetzt?

    Grundsätzlich würde ich das doch mal probieren, es spricht nichts dagegen
    so eine Positionierung durchzuführen wenn sich das für dich rechnet.

    Servos sind aber immer noch erste Wahl, wenn dein Antrieb mit Steller
    wirklich 1500€ kostet würde ich nicht darüber nachdenken das Konzept
    um zuschmeißen, so viel sparst du bei der konventionellen Lösung auch
    nicht und du verlierst viele vorteile des Servos.
    - - -
    Wer als Werkzeug nur einen Hammer hat, sieht in jedem Problem einen Nagel.

Ähnliche Themen

  1. Positionieren
    Von motamas im Forum Simatic
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 22.04.2010, 16:45
  2. Steckdose positionieren
    Von waldy im Forum E-CAD
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 08.04.2010, 19:08
  3. Lichtgitter zum Positionieren
    Von dpd80 im Forum Elektronik
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 02.02.2008, 11:37
  4. Positionieren
    Von sr-83 im Forum Simatic
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 12.08.2007, 18:43
  5. Positionieren mit einer S7-200
    Von Waelder im Forum Simatic
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 28.07.2005, 15:03

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •