Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 5 von 5 ErsteErste ... 345
Ergebnis 41 bis 48 von 48

Thema: Positionieren mit FU!?

  1. #41
    Registriert seit
    13.10.2007
    Beiträge
    12.033
    Danke
    2.788
    Erhielt 3.269 Danke für 2.157 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von Cliff Beitrag anzeigen
    Moin,

    wir arbeiten klassischerweise nur mit SEW (Movitrac/ MoviDrive/ MoviAxis).
    Bei kleinen Stellantrieben hatten wir das Problem das SEW so etwas nicht im Programm hat.
    Wir setzen nun Dunker- Motoren für diese Achsen ein.
    Ein Brushless- DC- Motor mit Getriebe, 'Huckepack'- Servoumrichter und ProfiBus- Schnittstelle On- Board kostet ca. 500€.
    Man muss also lediglich 24V und DP an den Motor anschliessen.

    Die ersten Ergenisse sehen ganz gut aus...

    Gruss Cliff
    sag mal kannst du mal ein PDF oder so was hochladen über den
    Dunkermotor, ich habe zur Zeit nur die mit der Analoge Sollwert
    vorgabe.
    - - -
    Wer als Werkzeug nur einen Hammer hat, sieht in jedem Problem einen Nagel.

  2. #42
    Registriert seit
    20.01.2008
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    349
    Danke
    91
    Erhielt 18 Danke für 15 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Der_Fischer Beitrag anzeigen
    Vielen Dank für die Antworten.
    @Blockmove
    Wie genau und anwenderfreundlich ist dieser SEW MDX61 Umrichter mit Technologiefunktionen (habe davon noch nie gehört).
    Und wie kostsspielig? Ich weiß, dass diese Aussage schwierig ist, da es von der Leistung abhängt. Aber sagen wir mal wir nehmen einen Durchschnittswert von so 1300€.

    Grüße,
    Der_Fischer
    Meine Erfahrung mit den SEW MDX61 ist auch sehr sehr gut, hat als Option jede erdenkliche schnittstelle, DP, PN, DeviceNet, CanBus, und ich glaube auch sogar MPI und Modbus, der letzte Regler für 3kw hat so um die €900,- + €100,- für das TechnologiePaket ( Freischaltung der erweiterten Software am Umrichter) gekostet.... Was aber noch dazukommt ist der Motor mit Incrementalgeber oder Hyperface (preis so um die €2000,- bei SEW).
    Aber die Bedienerfreundlichkeit der Umrichter ist wirklich gut!
    mfg Jürgen

  3. #43
    Registriert seit
    20.01.2008
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    349
    Danke
    91
    Erhielt 18 Danke für 15 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Helmut_von_der_Reparatur Beitrag anzeigen
    sag mal kannst du mal ein PDF oder so was hochladen über den
    Dunkermotor, ich habe zur Zeit nur die mit der Analoge Sollwert
    vorgabe.
    Das mit den DukerMotoren würde mich auch sehr Interresieren

  4. #44
    Registriert seit
    10.04.2006
    Beiträge
    134
    Danke
    6
    Erhielt 14 Danke für 9 Beiträge

    Standard

    So,

    hoffe das mit den Anhängen hat geklappt

    Gruss Cliff
    Angehängte Dateien Angehängte Dateien

  5. Folgender Benutzer sagt Danke zu Cliff für den nützlichen Beitrag:

    rostiger Nagel (17.11.2010)

  6. #45
    Registriert seit
    20.07.2009
    Beiträge
    29
    Danke
    0
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard

    Hallo!
    Wir bauen in einer Anlage eine Stanze ein, bis dato haben wir die Presse immer mit einen Hädraulikaggregat angetrieben. Nun will der Konstrukteur aus kostengründen die Stanzr mit einen Elektromotor antreiben.
    Das Problem was ich dabei sehe ist, wir benötigen einen Zwischenkosition (Stanzenspalt bei offener Presse ca. 15-20mm) Nun bin ich mir nicht sichere ob ich den Motor mit Sensoren und eien normalen FU exakt ansteuern kann.
    Hat schon jemand von euch so etwas umgesetzt.
    Hoffe um mögliche Vorschläge, Lösungen,...
    Danke!
    LG
    Geändert von happy.at (17.03.2011 um 13:36 Uhr)
    Zitieren Zitieren Presse mit Elektromotor  

  7. #46
    Registriert seit
    13.10.2007
    Beiträge
    12.033
    Danke
    2.788
    Erhielt 3.269 Danke für 2.157 Beiträge

    Standard

    soll das so etwas werden http://synchropress.com/index.php?id=1 ?
    - - -
    Wer als Werkzeug nur einen Hammer hat, sieht in jedem Problem einen Nagel.

  8. #47
    Registriert seit
    20.07.2009
    Beiträge
    29
    Danke
    0
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard

    Hallo!
    nein, die Stanze ist sehr klein, Es werden lediglich Pins ausgestanzt. Die Presse ist ca. 30x30cm groß und die Scnittlänge etwa 10mm, Stärke 0,7mm.
    Zitieren Zitieren Nein  

  9. #48
    Registriert seit
    20.01.2008
    Ort
    Österreich
    Beiträge
    349
    Danke
    91
    Erhielt 18 Danke für 15 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    welchen kraftaufwand (Nm) benötigst du bei deiner presse?

    sonst sieh dir mal die EncoTRive von www.tr-electronic.de könnten sehr interresant sein für dich! Die können Sensorlos Positionieren. Brauchst nur 24 oder 48 VDC und Profibus, Fertige Bausteine gibt es schon!!!!

Ähnliche Themen

  1. Positionieren
    Von motamas im Forum Simatic
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 22.04.2010, 16:45
  2. Steckdose positionieren
    Von waldy im Forum E-CAD
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 08.04.2010, 19:08
  3. Lichtgitter zum Positionieren
    Von dpd80 im Forum Elektronik
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 02.02.2008, 11:37
  4. Positionieren
    Von sr-83 im Forum Simatic
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 12.08.2007, 18:43
  5. Positionieren mit einer S7-200
    Von Waelder im Forum Simatic
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 28.07.2005, 15:03

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •