Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 48

Thema: Positionieren mit FU!?

  1. #1
    Registriert seit
    11.10.2010
    Beiträge
    16
    Danke
    11
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Frage


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Guten Morgen,
    es geht um Positionieren von Motoren mit FUs.
    Wir geben immer wieder viel Geld aus, weil wir BoschRexroth Servos verwenden. Geht spitze, aber teuer.
    Oftmals haben wir Anwendungen, die zwar auch sehr Positionsgenau sein müssen, aber nicht superdynamisch.
    Mein Bauchgefühl sagt, dass man für eine Stellachse, die einmal pro Stunde von A nach B fahren muss (B ist variabel), nicht für 1500€ einen teuren Servo kaufen muss.
    Habt Ihr schon Erfahrungen gemacht, wie gut so etwas mit einem FU gehen würde?
    D.h. die Regelung des FU würde man selbst in der SPS programmieren. Die SPS weiß halt wohon die Reise geht und bekommt den Geberwert des Motors und muss nun den Motor ans Ziel bringen.

    Kann sowas auf 0.1 mm genau funktionieren? Gerne auch noch genauer.

    Viele Grüße,
    Der_Fischer
    Zitieren Zitieren Positionieren mit FU!?  

  2. #2
    Registriert seit
    13.10.2007
    Beiträge
    12.038
    Danke
    2.790
    Erhielt 3.273 Danke für 2.159 Beiträge

    Standard

    aber natürlich geht das mit einen einfachen Umrichter und Drehstrommotor,
    da kannst du die Regelung einfach in deiner Steuerung machen, einige
    Steuerungshersteller bieten so etwas auch schon mit an Beckhoff oder
    Siemens, allerdings ist dann diese Software eine Option.
    Vlt. reicht ja sogar eine einfache Eil-Schleichgang Positonierung für deine
    Anwendung.

    SEW hat jetzt für die kleinen Umrichter die Buspositonierung, was dann
    auch sehr Preiswert ist.
    Aber denke daran 1500€ für eine Positonierachse ist nicht sehr viel Geld,
    wenn du rechnest Positionserfassung z.b. Drehgeber mit Zählkarte, Fu und
    Drehströmer kommst du auch schnell in die Richtung 750-1000€, bei einen
    kleinen Antrieb.
    - - -
    Wer als Werkzeug nur einen Hammer hat, sieht in jedem Problem einen Nagel.

  3. Folgender Benutzer sagt Danke zu rostiger Nagel für den nützlichen Beitrag:

    Der_Fischer (11.10.2010)

  4. #3
    Registriert seit
    17.07.2009
    Ort
    Am Rande der Ostalb
    Beiträge
    5.493
    Danke
    1.142
    Erhielt 1.243 Danke für 974 Beiträge

    Standard

    Wir haben sowas früher realisiert.
    Die erreichbare Genauigkeit ist im Prinzip abhängig von der Verfahrgeschwindig.
    Wenn ich heute schau, was z.B. ein SEW MDX61 Umrichter mit Technologiefunktionen kostet, dann mach ich mir gar keine Gedanken mehr über Posiitonieren mit SPS.
    Selbst der Unterschied zwischen Asychron- und Servomotor fällt kaum mehr ins Gewicht. Besonders wenn man den besseren Wirkungsgrad von Servos betrachtet.

    Gruß
    Dieter

  5. Folgender Benutzer sagt Danke zu Blockmove für den nützlichen Beitrag:

    Der_Fischer (11.10.2010)

  6. #4
    Der_Fischer ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    11.10.2010
    Beiträge
    16
    Danke
    11
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Vielen Dank für die Antworten.
    @Blockmove
    Wie genau und anwenderfreundlich ist dieser SEW MDX61 Umrichter mit Technologiefunktionen (habe davon noch nie gehört).
    Und wie kostsspielig? Ich weiß, dass diese Aussage schwierig ist, da es von der Leistung abhängt. Aber sagen wir mal wir nehmen einen Durchschnittswert von so 1300€.

    Grüße,
    Der_Fischer

  7. #5
    Registriert seit
    13.10.2007
    Beiträge
    12.038
    Danke
    2.790
    Erhielt 3.273 Danke für 2.159 Beiträge

    Standard

    Diese erweiterte Buspositonierung auf einen MDX61 ist sehr leicht zu Handhaben,
    ich habe gerade einen Preis nur für den Steller von 1,5 KW der liegt so bei 1100,-€
    Brutto.
    Die MDX sind schon die etwas hochwertigen Steller bei SEW, wie ich schon
    erwähnte gibt es das auch für Movitrac B, das sind Wald und Wiesen Geräte
    und vlt. schon völlig ausreichend für deine Anwendung und vor allen dingen
    Preiswerter. Das war Sinn und zweck deiner Anfrage.

    Einachspositonierung Movitrac B.pdf
    - - -
    Wer als Werkzeug nur einen Hammer hat, sieht in jedem Problem einen Nagel.

  8. Folgender Benutzer sagt Danke zu rostiger Nagel für den nützlichen Beitrag:

    Der_Fischer (11.10.2010)

  9. #6
    Registriert seit
    29.04.2010
    Beiträge
    72
    Danke
    15
    Erhielt 11 Danke für 8 Beiträge

    Standard

    wir haben so etwas auch schon sehr einfach aufgebaut indem wir einen potentiometrischen weggeber an einem analog Eingang der SPS angeschlossen haben und dann analog (0-10V) die Geschwindigkeit in Abhängigkeit von der SPS an den FU übergeben haben.
    wir hatten damals einen FU um ca. 260€ im Einsatz. Die Positioniergenauigkeit hängt dann ab von der Auflösung des SPS-Analogausganges, von der Auflösung des Analogeinganges mit Weggeber.
    Geändert von SchneiderCC (11.10.2010 um 13:38 Uhr)

  10. Folgender Benutzer sagt Danke zu SchneiderCC für den nützlichen Beitrag:

    Der_Fischer (11.10.2010)

  11. #7
    Der_Fischer ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    11.10.2010
    Beiträge
    16
    Danke
    11
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Hallo SchneiderCC,
    wie genau funktioniert das Ganze in etwa?

  12. #8
    Registriert seit
    29.04.2010
    Beiträge
    72
    Danke
    15
    Erhielt 11 Danke für 8 Beiträge

    Standard

    sorry, habe da zwei Projekte verwechselt - habe es geändert.

  13. Folgender Benutzer sagt Danke zu SchneiderCC für den nützlichen Beitrag:

    Der_Fischer (11.10.2010)

  14. #9
    Der_Fischer ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    11.10.2010
    Beiträge
    16
    Danke
    11
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    @Helmut
    Leider ist laut dem PDF die Movitrac-Einachssteuerung mehr für Anwendungen geeignet, in denen es nicht auf eine Viertelmotorumdrehung ankommt. Leider ist das zu ungenau.
    Ich habe zwar noch nichts konkretes, aber die MDX61 mit Motor und Geber würde laut SEW auch locker bei über 1000€ liegen.

    Hmmmmm, aber noch einmal zu meinem Ursprungsgedanken:
    Ein normaler FU und ich gebe über die SPS Richtung und Geschwindigkeit nach einem selbst programmierten Sollwertgenerator wieder.
    Kriegt man sowas relativ schwingungsfrei hin?
    Würdet Ihr davon abraten?

    Grüße,
    Der_Fischer

  15. #10
    Der_Fischer ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    11.10.2010
    Beiträge
    16
    Danke
    11
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    @Schneider
    Finde das interessant. An so etwas habe ich noch nie gedacht.
    Warst Du damit zufrieden?

Ähnliche Themen

  1. Positionieren
    Von motamas im Forum Simatic
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 22.04.2010, 16:45
  2. Steckdose positionieren
    Von waldy im Forum E-CAD
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 08.04.2010, 19:08
  3. Lichtgitter zum Positionieren
    Von dpd80 im Forum Elektronik
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 02.02.2008, 11:37
  4. Positionieren
    Von sr-83 im Forum Simatic
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 12.08.2007, 18:43
  5. Positionieren mit einer S7-200
    Von Waelder im Forum Simatic
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 28.07.2005, 15:03

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •