Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 33

Thema: Drehmomentregelung LENZE Frequenzumrichter Wicklerantrieb

  1. #21
    Xplosion ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    22.10.2010
    Beiträge
    188
    Danke
    0
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von tomatensaft Beitrag anzeigen
    Ich würd für den Fall das der Antrieb zum stehen kommt einen Vergleicher setzen, der dann den Drehmomentgrenze kurz auframpt bis der Antrieb wieder läuft - danach wieder aus den eingestellten Drehmomentgrenzwert schalten.

    Ich bevorzuge die SV anstatt der U/F, weil du damit nämlich eine genauere Auswertung der Drehmoments erreichst.
    Wie kann ich so einen Vergleicher setzen? was ist SV? Vektorregelung?

  2. #22
    Registriert seit
    24.05.2005
    Ort
    Westmünsterland
    Beiträge
    214
    Danke
    8
    Erhielt 45 Danke für 37 Beiträge

    Standard

    Hallo Explosiv,


    Einstellungen :


    C10 = 0 Hz
    C11 = 50 Hz
    C12 = 0 sec
    C13 = 0 sec
    C105 = 0sec
    C14 = U/F
    C15= 960Hz
    C17 = 0
    C27 = 655%
    C37 = 50Hz


    Bei 400V Umrichter Motor in Stern
    Bei 230V Umrichter Motor in Dreieck


    C88 bei 400V = 0,85A
    bei 230V =1,45A


    C90 bei 400V = 400V
    bei 230V =230V


    Den Analogeingang AIN1 mit Mctrl-Volt-Add verbinden.
    Freien Digitaleingang mit JOG 1 verbinden und auf 1 setzen.
    Nun läst sich die Motorausgangsspannung, bei einer Drehfeldzahl von 50Hz, in den Bereich von ca.20V – 400V Regeln.


    Dieser Hanning Motor ist eine Art Drehstromwicklermotor.
    Den eine KW Angabe Fehlt und es werden nur das Abtriebsdrehmoment (3,3Nm) und die Abtriebsdrehzahl 0-500 angegeben.


    M1= 3,3Nm
    I =12,5
    M2 = N1*I=3,3Nm*12,5=41,25Nm Abtriebsdrehmoment am Getriebe Ausgang


    M1=500U/min
    M2=M1 / I= 500U/min / 12,5 = 40 U/min Abtriebsdrehzahl am Getriebe Ausgang




    Gruß Per
    Suche nicht nach Fehlern, suche nach Lösungen. [Henry Ford]
    Zitieren Zitieren Ja, Drehstromwicklermotor !!!  

  3. #23
    Registriert seit
    24.05.2005
    Ort
    Westmünsterland
    Beiträge
    214
    Danke
    8
    Erhielt 45 Danke für 37 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Xplosion Beitrag anzeigen
    Wie kann ich so einen Vergleicher setzen? was ist SV? Vektorregelung?

    tomatensaft meint die 9300 Servo Regler von Lenze
    Suche nicht nach Fehlern, suche nach Lösungen. [Henry Ford]

  4. #24
    Xplosion ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    22.10.2010
    Beiträge
    188
    Danke
    0
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard

    Zitat Zitat von Per Beitrag anzeigen
    Hallo Explosiv,


    Einstellungen :


    C10 = 0 Hz
    C11 = 50 Hz
    C12 = 0 sec
    C13 = 0 sec
    C105 = 0sec
    C14 = U/F
    C15= 960Hz
    C17 = 0
    C27 = 655%
    C37 = 50Hz


    Bei 400V Umrichter Motor in Stern
    Bei 230V Umrichter Motor in Dreieck


    C88 bei 400V = 0,85A
    bei 230V =1,45A


    C90 bei 400V = 400V
    bei 230V =230V


    Den Analogeingang AIN1 mit Mctrl-Volt-Add verbinden.
    Freien Digitaleingang mit JOG 1 verbinden und auf 1 setzen.
    Nun läst sich die Motorausgangsspannung, bei einer Drehfeldzahl von 50Hz, in den Bereich von ca.20V – 400V Regeln.


    Dieser Hanning Motor ist eine Art Drehstromwicklermotor.
    Den eine KW Angabe Fehlt und es werden nur das Abtriebsdrehmoment (3,3Nm) und die Abtriebsdrehzahl 0-500 angegeben.


    M1= 3,3Nm
    I =12,5
    M2 = N1*I=3,3Nm*12,5=41,25Nm Abtriebsdrehmoment am Getriebe Ausgang


    M1=500U/min
    M2=M1 / I= 500U/min / 12,5 = 40 U/min Abtriebsdrehzahl am Getriebe Ausgang




    Gruß Per
    Sind das jetzt die Einstellungen, die ich an meinen Motor machen soll??

    Ich habs jetzt geschafft, dass es gut funktioniert. Mit folgenden Einstellungen:

    -U/F2 mit 50Hz Jog E1 (die Frequenz steigt quadratisch? Das löst glaub ich mein Problem beim Anfahren)

    -Mctrl-Mset mit AIN1

    -Offset hab ich auf +25 gestellt.
    Somit hab ich ein Mindestmoment von 25% bei der der Wickler einwandfrei und relativ schnell hochläuft.

    Dazu hätte ich jetzt auch eine Frage:

    Das Sollmoment kann ich jetzt so einstellen, dass es von 25% bis 100% geht, oder auch von 25% bis 125%.

    Was passiert über 100%, wird das Moment weiter erhöht oder nur der Sollwert?

    Jetzt bleibt der Wickler nach festhalten auch nicht mehr stehen, sondern läuft ohne Probleme wieder an, in allen Kraftstufen.
    Auch der Strom bleibt beim Blockieren auf normalen Niveau.

    Falls ich trotzdem noch Probleme hab, werd ich deine Einstellung ausprobieren Per oder?

  5. #25
    Xplosion ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    22.10.2010
    Beiträge
    188
    Danke
    0
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard

    Naja, war wohl doch nichts....

    Die Drehmomentvorgabe macht einfach keinen Sinn bei mir, da er dann immer wieder anzieht, stehen bleibt, anzieht usw....

    Gestern hab ich es zum ersten Mal am Flechter getestet, funktioniert hat es mit der U/F - Regelung mit der Volt-Add-Funktion.

    Kannst du mir noch bitte sagen, warum C15 auf 960 Hz stehen soll?

    Um so höher ich C15 stelle um so niedriger wird die Spannung.Hab sie bei mir aber auf 120 Hz stehen.Somit hab ich ein gewisses Minimum an Kraft, damit der Antrieb schnell genug hochläuft.

    C15 bedeutet doch, in welchem Bereich die U/F-Kennlinie hochgefahren wird oder? Stell ich 50Hz ein, regelt er von 0-50Hz die U/F-Kennlinie (0-400V / 0-50Hz).

    Stell ich zb. 100Hz ein, wird die Spannung von 0-400V bei 0-100Hz geregelt oder?

    Was bewirke ich dann mit 960Hz?

  6. #26
    Registriert seit
    24.05.2005
    Ort
    Westmünsterland
    Beiträge
    214
    Danke
    8
    Erhielt 45 Danke für 37 Beiträge

    Standard

    Hallo Explosiv,

    anbei eine Anleitung zur Optimierung der U/F oder der Vectorregelung.

    Mit der Volt-Add-Funktion steuern wir nur die Ausgangsspannung vom Umrichter die 960Hz in der Codestelle C15 sind nur dafür da das ich mit der Ausgangsspannung runter bis auf ca. 20V komme.

    ...........U (Umrichter)
    C15 =------------------- *Bemessungsfrequenz Motor
    ...........U (Motor)


    Mit der Drehmomentenregelung sollten wir aber auf ein brauchbares ergebnis kommen evt. mit derVectorregelung
    Vorteil: Max. Motordrehmoment 180% MNMotor,
    hohe Rundlaufgüte,
    kurze Ausregelzeit

    Gruß Per

    Lenze Doku:
    http://src.lenze.com/lenze-bibliothek/de/_start.htm
    Lenze AKB:
    http://akb.lenze.de/akb/infopool.nsf/html/index-inhalt
    Angehängte Dateien Angehängte Dateien
    Suche nicht nach Fehlern, suche nach Lösungen. [Henry Ford]
    Zitieren Zitieren Vectorregelung Lenze  

  7. #27
    Xplosion ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    22.10.2010
    Beiträge
    188
    Danke
    0
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard

    Hallo,

    wünsche erstmal allen ein gutes neues Jahr.

    War über Weihnachten kurz in meiner Firma und hab nochmal einige Versuche mit dem Wickler gemacht.

    Bin nun doch bei der Drehmomentregelung mit Drehzahlvorgabe über Jog.

    Das entscheidende war eigentlich, die Nachregelzeit höher zu stellen.

    Der Wickler läuft jetzt immer sicher an und der Motorstrom bleibt auch immer im normalen Bereich.
    Hab nur festgestellt, dass wenn er stark ziehen muss (Drehmoment über 80%) er etwas zu ruckeln beginnnt.
    Er dreht dann etwas schneller, dann wieder etwas langsamer, dann wieder schneller, immer im gleichmäßigen Takt.
    Das Kabel bleibt zwar immer gespannt, aber auf Dauer ist das glaub ich auch nicht sinnvoll.

    Werd das noch beobachten und eventuell etwas nachstellen.




  8. #28
    Registriert seit
    24.05.2005
    Ort
    Westmünsterland
    Beiträge
    214
    Danke
    8
    Erhielt 45 Danke für 37 Beiträge

    Standard

    Auch dir ein Frohes neues Jahr Xplosiv,


    Gut zu hören das es soweit klappt hat und das Ruckeln bekommst du sicher auch noch im griff.


    Gruß Per
    Suche nicht nach Fehlern, suche nach Lösungen. [Henry Ford]

  9. #29
    Xplosion ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    22.10.2010
    Beiträge
    188
    Danke
    0
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard

    Hallo Per,

    würde gern mein nächstes Projekt zumindest mal in der Theorie durchsprechen.

    Hab ja anfangs erwähnt, dass ich insgeamt 3 Wickler so aufbauen müßte, wenn der erste funktioniert.

    Nur würde ich gern dieses Mal einen Schritt weitergehen.

    Diesmal würde ich folgendes anders machen:

    - Am Flechter könnte ich ein Geschwindigkeitssignal abgreifen in Form von einer Frequenz.

    - Ultraschallsensor auf AIN2, also ein Application PT - Modul

    Möchte gern die Drehzahl des Aufwicklers mit dem Geschwindigkeitssignal des Flechters steuern.

    Macht das Sinn? Ich verspreche mir davon ein gleichmäßigeres ziehen und einen saubereren Hochlauf und Ablauf.
    Allerdings stellt sich da ein Problem in den Weg.Der Wickler muß bei leerer Trommel ja schneller drehen als bei einer vollen.

    Andererseits, wenn ich ein Geschwindigkeitssignal habe, kann doch der Umrichter den Wickeldurchmesser errechnen oder?

    Hättest du da eine Idee für mich, wie ich beim nächsten Wickler Verbesserungen einbringen könnte?

  10. #30
    Registriert seit
    24.05.2005
    Ort
    Westmünsterland
    Beiträge
    214
    Danke
    8
    Erhielt 45 Danke für 37 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo Xplosion,
    die 8200Vecor haben einen Drehmomentenstellbereich von 1:10 und einen Drehzahlstellbereich von 1:50 bei 50Hz Eckfrequenz. Für Drehmomentenregelung bei Zentrumswicklern sind Frequenzumrichter nur bedingt einsatzfähig, da man schnell an die Grenzen des Umrichter stößt.
    Desweiteren lassen sich Sollwerte in den 8200Vector nicht beliebig mit einander verrechnen (C0190 Verrechnung Haupt mit Zusatzsollwert. )
    Deshalb setzt man bei drehmomentgeregelten Zentrumswicklern meist auf Servoantriebsreglern mit Asynchron oder Servo-Motoren mit Rückführung. Z.B mit Lenze 9300 Servo oder die Neuen 9400 von Lenze.
    Genaueres in „Einführung Wickeltechnik“ http://www.sps-forum.de/showpost.php...2&postcount=12

    Bei Tänzerlagegeregelter Wickler sind dieses ein wenig anders aus:
    Code:
    
    Die Stärke der Tänzerlagenregelung besteht in erster Linie 
    in ihrem Verhalten bei dynamischen Störgrößen, 
    wie z.B. Beschleunigung oder Unwuchten im Wickel usw. 
    Sie wird vorwiegend dort eingesetzt, wo eine hohe absolute Zugkraftgenauigkeit 
    und Zugkraftkonstanz gefordert ist.


    Deshalb mal eine Applikation vom 8200 Vetor :
    Tänzerlagegeregelter Wickler mit interner Wickeldurchmesser-Kompensation. Passt wie Faust aufs Auge !!!

    Wenn Du weiter mit der Drehmomentenregelung arbeiten willst empfehle ich dir auf die Neuen 9400 L-force Regler von Lenze zu wechseln.

    Bis dann


    Per
    Angehängte Dateien Angehängte Dateien
    Suche nicht nach Fehlern, suche nach Lösungen. [Henry Ford]
    Zitieren Zitieren 9400 von Lenze  

Ähnliche Themen

  1. Drehmomentregelung Lenze 8400 mit Rückführung möglich?
    Von Xplosion im Forum Antriebstechnik
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 07.04.2011, 07:52
  2. Lenze Frequenzumrichter
    Von Jsmits im Forum Elektronik
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 02.03.2011, 10:49
  3. Lenze Frequenzumrichter / Servoumrichter
    Von wincc im Forum Suche - Biete
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 09.09.2009, 09:12
  4. Lenze Frequenzumrichter
    Von wincc im Forum Suche - Biete
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 30.03.2008, 17:08
  5. Frequenzumrichter Lenze
    Von Praktikus im Forum Antriebstechnik
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 09.02.2006, 19:53

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •