Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: 400V USV für Motorantrieb

  1. #1
    Registriert seit
    03.05.2007
    Beiträge
    27
    Danke
    0
    Erhielt 7 Danke für 6 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo,
    Wir haben hier folgendes Problem:
    Ein beim Kunden vorhandener Motorantrieb soll auch bei Netzausfall noch 1-mal für etwa 1 Minute gefahren werden können. Der Motorantrieb ist von AUMA (AUMAMATIC) das heisst, im Motorantrieb selbst ist die Wendeschützsteuerung integriert. Der Antrieb ist also ständig mit 400V versorgt und wird mit entsprechenden Steuerbefehlen gestartet bzw. gestoppt.In der Vergangenheit haben wir ähnliche Antriebe (jedoch mit externer Wendeschützschaltung) bereits umgerüstet. Hier konnten wir durch ein zusätzlich eingebautes Sanftstartgerät die Problematik des Anlaufstroms in den Griff bekommen.
    Das Problem ist jetzt eigentlich eine geeignete 400V USV zu finden die auch für den Anlaufstrom eines Motorantriebs ausgelegt ist. Bei fast allen USV-Herstellern findet man eine maximale Überlastfähigkeit von 150%, was für einen solchen Motorantrieb einfach zu wenig ist. Die USV auf maximalen Anlaufstrom auszulegen, wäre die teuerste Lösung, aber irgendwie mit Kanonen auf Spatzen geschossen.
    Die uns bekannten Motordaten:
    P = 7,5kW
    IN = 10
    IA/IN = 5.8
    Gibt es hierzu irgendwelche Erfahrungen ?
    Zitieren Zitieren 400V USV für Motorantrieb  

  2. #2
    Registriert seit
    26.05.2009
    Ort
    Nähe Bremen
    Beiträge
    243
    Danke
    11
    Erhielt 40 Danke für 36 Beiträge

    Standard

    Hi,
    ich habe bislang eine Lüftungsanlage mal über eine USV gestützt. Das waren leicht entzündliche Dämpfe, deswegen musste die Absaugung auch bei Netzausfall weiter laufen. Leistungsmäßig war es etwa deine Größenordnung.

    Wir haben also im Schaltschrank in den Lastabgängen einen Abgang für die USV gehabt. Dessen Abgang wurde dann über eine neue Klemmleiste in den Schrank geführt und dort auf die verschiedenen Motoren verteilt (ich meine auch Steuertrafos - die 24V war eh mit einer eigenen USV abgesichert). Jedenfalls fuhr die USV immer mit und konnte dann UNTERBRECHUNGSFREI umschalten. Ich denke mal den WS/DS gleichgerichtet, mit auf die Batterien, und wieder in Sinusform verhext.

    Eingesetzt wurde ein System von www.jovyatlas.de/ - kostenpunkt nen Kleinwagen

  3. #3
    Registriert seit
    30.08.2010
    Ort
    Östereich
    Beiträge
    1.458
    Danke
    503
    Erhielt 217 Danke für 192 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Stimmen deine Angaben für den Antrieb (750W für den Motor würde ich glauben, zusätzlich kommt meist noch eine Heizung, . . .)
    Wenn Motor <1000W, dann:
    Such mal nach kleinen Fu´s die du mit 230V einphasig anspeisen kannst.
    Den FU versorgst du ann über eine kleine 1phasige USV.
    (Eine kleine USV wird zu testzwecken wohl irgendwo aufzutrieben sein)

    Das sollte eigentlich funktionieren.
    Elektrotechnik und Elektronik funktioniert mit Rauch (Beweis: Tritt Rauch aus, funktioniert auch das Bauteil nicht mehr)

Ähnliche Themen

  1. sitop 20 A 3AC 400V
    Von Praktikus im Forum Suche - Biete
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 20.11.2010, 17:53
  2. 3 Phasen 400V USV Anlage
    Von Moroso im Forum Suche - Biete
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 29.03.2010, 21:32
  3. 400V-DC am Arbeitsplatz
    Von drfunfrock im Forum Schaltschrankbau
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 21.05.2008, 15:27
  4. Vorschrift für 24V und 230V/400V
    Von MatMer im Forum Elektronik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 04.05.2007, 15:48
  5. Lüfter an 400V Drehstromnetz
    Von Anonymous im Forum Schaltschrankbau
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 08.11.2005, 06:58

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •