Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 14

Thema: Positionieren mit Lenze 9400 Servodrive

  1. #1
    Registriert seit
    26.07.2005
    Beiträge
    454
    Danke
    22
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo,
    zum Antrieb einer Linearachse wird uns vom Lieferant ein Lenze Servoantrieb 9400 mitgeliefert.
    Unsere Applikation ist eigentlich sehr einfach, jedoch kann ich in der Doku etwas entsprechendes nicht finden:
    Und zwar soll die Achse einfach zwischen zwei Positionen hin- und herfahren und Teile aufnehmen und entnehmen. Optional soll die Achse vor dem Teil entnehmen auf eine Warteposition fahren. Jetzt kommt der Knackpunkt: Die anzufahrenden Positionen, sowie die Geschwindigkeiten sollen über das HMI bedienbar sein. Der Regler ist mit einer EtherCAT Schnittstelle ausgerüstet und die SPS ist TwinCAT.
    Meine Frage also: gibt es bei diesem Regler die Möglichkeit bzw. Applikation die 3 Positionen und die dazugehörigen Geschwindigkeiten bedienbar einzurichten?
    Vielen Dank
    Press "Play" on Tape
    -------------------------------
    TwinCAT
    Step7
    Barber-Colman MacoDS
    Schneider Momentum SPS
    Wonderware 8.0
    Concept 2.2 SR2
    Vipa
    Allen-Bradley
    Zitieren Zitieren Positionieren mit Lenze 9400 Servodrive  

  2. #2
    Registriert seit
    24.05.2005
    Ort
    Westmünsterland
    Beiträge
    214
    Danke
    8
    Erhielt 45 Danke für 37 Beiträge

    Standard

    Hallo olitheis,
    na klar lassen sich Geschwindigkeit und Position über die HMI vorgeben.
    Schau dir mal die TA Tabellenpositionierung unter folgenden Link an.


    http://src.lenze.com/lenze-bibliothek/de/_start.htm
    B1 Servotechnik
    B13 Lforce_Servo_Drives_9400
    B132 Parametrierung
    SW_E94AxHExxxx_TA_Tabellenpositionierung_v1-2_DE.pdf


    Gruß Per
    Suche nicht nach Fehlern, suche nach Lösungen. [Henry Ford]
    Zitieren Zitieren Tabellenpositionierung  

  3. #3
    olitheis ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    26.07.2005
    Beiträge
    454
    Danke
    22
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard

    Hallo Per,
    danke für den Link!
    Wenn ich das also richtig interpretiere, kann ich über eine entsprechende Codestelle/EtherCAT
    die Variablen für Positionen, Geschwindigkeiten, Beschleunigung/Verzögerungen und
    Verschliffzeiten im Format DINT aus meiner PLCin eine Tabelle an den Regler übergeben(?). Hier wäre optinal auch ein Teach-Modus möglich, indem eine Position angefahren wird und dann in den Regler übernommen werden kann.
    Die Codestelle wird denke ich mal im Engineer konfiguriert (auch im Standart-Level möglich?).
    Danke nochmal

    Press "Play" on Tape
    -------------------------------
    TwinCAT
    Step7
    Barber-Colman MacoDS
    Schneider Momentum SPS
    Wonderware 8.0
    Concept 2.2 SR2
    Vipa
    Allen-Bradley

  4. #4
    Registriert seit
    24.05.2005
    Ort
    Westmünsterland
    Beiträge
    214
    Danke
    8
    Erhielt 45 Danke für 37 Beiträge

    Standard

    Hallo olitheis,
    soweit alles richtig verstanden.
    Nur der L-force Engineer StateLevel ist gedacht für IBN und Wartungskräfte.
    Zum Projektieren empfehle ich dir die High Level Version.
    Gruß Per
    Suche nicht nach Fehlern, suche nach Lösungen. [Henry Ford]
    Zitieren Zitieren L-force Engineer High Level  

  5. #5
    olitheis ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    26.07.2005
    Beiträge
    454
    Danke
    22
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard

    Hallo,
    ist den die TA_Tabellenpositionierung grundsätzlich im Standart Level realisierbar?
    Press "Play" on Tape
    -------------------------------
    TwinCAT
    Step7
    Barber-Colman MacoDS
    Schneider Momentum SPS
    Wonderware 8.0
    Concept 2.2 SR2
    Vipa
    Allen-Bradley

  6. #6
    Registriert seit
    24.05.2005
    Ort
    Westmünsterland
    Beiträge
    214
    Danke
    8
    Erhielt 45 Danke für 37 Beiträge

    Standard

    Hallo olitheis,
    es stehen folgende Varianten zur Verfügung:
    Code:
    Engineer StateLevel Ausgestattet mit allen notwendigen Diagnosefunktionen ist dieses Produkt hervorragend für Servicemitarbeiter und Inbetriebnehmer geeignet. Mit diesem kostenlosen Software-Werkzeug können Sie kleinere Projekte mit bis zu fünf Zielsystemen realisieren. Engineer HighLevel Engineer HighLevel ist die Vollversion, diese kann als Einfach-, Mehrfach-, Firmen- oder Buyoutlizenz bezogen werden. Zusätzich zum Leistungsumfang des Engineer StateLevel sind Funktionen für umfangreiche Projekte enthalten: Netzwerk aufbauen, Kommunikation verschalten, Funktionsbaustein- Editor und vieles mehr. Selbst eine Maschinendokumentation kannin das Engineer-Projekt übernommenwerden. So steht Ihnen an zentraler Stelle immer alles
    zur Verfügung – ohne lange zu suchen.
    Obwohl ich noch nie mit der StateLevel gearbeitet habe empfehle ich dir dir HighLevel Version,
    besonders für die Kommunikation verschaltung.

    Gruß Per
    Suche nicht nach Fehlern, suche nach Lösungen. [Henry Ford]

  7. #7
    Registriert seit
    19.11.2006
    Beiträge
    1.346
    Danke
    6
    Erhielt 254 Danke für 231 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von olitheis Beitrag anzeigen
    Hallo Per,
    danke für den Link!
    Wenn ich das also richtig interpretiere, kann ich über eine entsprechende Codestelle/EtherCAT
    die Variablen für Positionen, Geschwindigkeiten, Beschleunigung/Verzögerungen und
    Verschliffzeiten im Format DINT aus meiner PLCin eine Tabelle an den Regler übergeben(?). Hier wäre optinal auch ein Teach-Modus möglich, indem eine Position angefahren wird und dann in den Regler übernommen werden kann.
    Die Codestelle wird denke ich mal im Engineer konfiguriert (auch im Standart-Level möglich?).
    Danke nochmal

    TwinCAT NC hast du nicht?

  8. #8
    olitheis ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    26.07.2005
    Beiträge
    454
    Danke
    22
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard

    Auf dem Zielsystem läuft Level PLC, zum Programmieren verwende ich NC I.

    @Per
    könntest Du mir evtl. etwas auf die Sprünge helfen? Denn ich habe etwas Probleme, folgendes zu realisieren:
    1. Die Achse soll ja 3 Positionen anfahren können, die aus der Profiltabelle kommen. Diese wiederum wird ja von meiner Visu bzw. PLC gefüttert. Wie werden die Daten denn explizit in die Tabelle geschrieben und wie werden die Daten aus der Tabelle den Positionen zugeordnet? Hintergrund der Frage: Wenn auf der Anlage ein Produktwechel stattfindet, ändern sich auch diese Positionen. Es wird also ein anderes Rezept geladen mit anderen Positionen. In diesem Fall müssen die geänderten Daten ja auch in die Tabelle und wiederum zum Antriebsregler geschrieben werden. Hättest Du evtl. die Möglichkeit, mir ein Beispiel dazu zu geben?

    2. Kann ich die Handgeschwindigkeiten auch über die Schnittstelle vorgeben, oder können die nur fest im Regler hinterlegt werden (mit Umschaltung)?

    3. Ich habe auch noch Probleme mit der Kommunikation EtherCAT Schnittstelle -> Servo Regler INTERN. Es scheint so, als würde das Netzwerk funktionieren, also die Daten werden zum Slave bzw. zur EtherCAT Schnittstelle am Regler übertragen, jedoch nicht vom Regler
    gelesen.
    Die Ports habe ich soweit gemappt (wobei ich mir nicht ganz sicher bin, weche ich genau mappen muß für meine Applik.
    Gibt es sonst noch etwas, was hier konfiguriert werden muss?
    Danke
    Press "Play" on Tape
    -------------------------------
    TwinCAT
    Step7
    Barber-Colman MacoDS
    Schneider Momentum SPS
    Wonderware 8.0
    Concept 2.2 SR2
    Vipa
    Allen-Bradley

  9. #9
    Registriert seit
    24.05.2005
    Ort
    Westmünsterland
    Beiträge
    214
    Danke
    8
    Erhielt 45 Danke für 37 Beiträge

    Standard

    Hallo olitheis,
    um von deiner Steuerung die Daten für die 3 Positionen in den Antriebsregler zu bekommen ist es erstens erforderlich den Engineer HighLevel zu besitzen.
    da man im FB-Editor die Daten für die Positionierung auf die einzelnen Ports zur Steuerung legen muss.
    In deinem Fall würde ich nur ein Tabellenplatz im Regler benutzen um jeweils den nächste Auftrag von der Steuerung zum Regler zu senden.
    Die Handgeschwindigkeiten können auf gleicher weise in der Applikation eingebunden werden.
    Ein Beispiel habe ich so nicht,habe im Moment auch kein Engineer zur Hand.
    Mit der EtherCAT Schnittstelle kann ich dir nicht helfen, habe diese bis jetzt noch nicht eingesetzt.

    Per
    Suche nicht nach Fehlern, suche nach Lösungen. [Henry Ford]
    Zitieren Zitieren Lenze Engineer HighLevel  

  10. #10
    Registriert seit
    02.09.2007
    Ort
    Wels, Austria
    Beiträge
    61
    Danke
    0
    Erhielt 11 Danke für 9 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo olitheis !
    Ich hätte die komplette Ansteuerung über einen FB und ein Programm in Twincat und die Reglerkonfiguration für Lenze 9400 fertig, allerdings über Profibus. Aber man muss einfach die selben Bits wie beim Profibus hernehmen und im Twincat Systemmanager mappen.
    Ich könnte dir dieses Programm in Twincat komplett für eine Achse für ein Honorar schreiben, denn wenn Du Beginner auf beiden Systemen bist, dann ist hier sehr viel Zeit und Einarbeitung notwendig, bis alles läuft.
    Meine Schnittstelle in Twincat und im Regler beinhaltet

    Positionsliste mit 32 Position, die über einen Zeiger auf die gewünschte Position angefahren werden mit Geschwindigkeisvorgabe, Beschleunigung, Verzögerung und Ruck, Können über HMI vorgegeben werden

    Einrichtebetrieb mit wählbarer Geschwindigkeit, Beschleunigung....

    Referenzfahrt auf einen Endschalter und dann Position setzen (in Twincat realisiert)

    Das ganze System läuft bei mir schon seit 2008 auf vielen Maschinen.
    Ich bin in Österreich in der Nähe von Linz zu Hause und würde auch eine Inbetriebnahmeunterstützung gegen Aufwand machen, wenn es nicht zu weit weg ist.

    Wenn also Interesse besteht, bitte melden.
    Zitieren Zitieren Hallo  

Ähnliche Themen

  1. Lenze Servo Drive 9400 - Kurvenscheibe / CAM
    Von swissm im Forum Antriebstechnik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 07.06.2011, 15:47
  2. Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 22.02.2011, 08:32
  3. Vergleich SEW Moviaxis oder Lenze 9400 Highline
    Von uwe-huebner im Forum SEW-EURODRIVE
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 09.04.2010, 21:55
  4. FU Lenze L-Force 9400 & Drivecom
    Von stefmaster im Forum Antriebstechnik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 19.07.2007, 15:34
  5. Beckhoff Twincat System Manager und L-Force 9400
    Von stefmaster im Forum Sonstige Steuerungen
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 19.07.2007, 00:25

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •