Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Suche Tipp für kleine Drehtellerpositionierung

  1. #1
    Registriert seit
    18.10.2009
    Beiträge
    220
    Danke
    71
    Erhielt 17 Danke für 16 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo,

    ich suche einen Tipp für eine günstige Drehtellerlösung. Entweder als Komplettlösung, oder als reine Antriebslösung. Ich bin da etwas festgefahren mit Schritt- bzw. Servoantriebe und Profibusantriebsregler (SD3 und Lexium05) von Schneider-Electric wenn es um Positionierungen geht.
    Aber es gibt ja so viele Konzepte und ich habe keine weitere Erfahrung mit Antriebstechnik da es bisher so einfach zum Projektieren und zuverlässig im Betrieb war.

    Ihr könntet mir helfen, neue Wege (Hersteller, Antriebskonzepte, Ideen etc.) zu finden um die folgende Aufgabe zu lösen:

    Ich suche eine Low-Cost-Lösung für einen ganz kleinen frei positionierbaren Drehteller.
    Die mechanische Anforderung: Der Drehteller soll im Durchmesser ca. 50cm sein und maximal 14cm in der Höhe. Es darf nichts überstehen. In der Mitte soll eine Durchführung sein. Die Last welche aufmontiert wird, verteilt sich mit ca. 15k gleichmäßig. Die Betriebsumgebung wechselt zwischen -20°C und 50°C getrockneter Luft. Positioniergenauigkeit soll 1° sein.
    Zur elektrischen Seite: Bezüglich Ansteuerung soll alles möglich sein, was man so kennt, Positionierung auf Ziel, Tippbetrieb etc.
    Als weitere Schwierigkeit gestaltet sich die Anforderung, das ein externer PC über Ethernet mit Fetch/Write-Dienste ebenso auf die Daten (Teller dreht, Position erreicht etc.) zugreifen können soll. Auch soll der PC Fahraufträge auslösen können und Positionen vorgeben.

    Mein Ansatz ist für die Sache sehr teuer.
    Ich würde einen Schrittmotor mit Profibus-Antriebsregler von der Fa. Schneider-Electric nehmen. Programmierung ist mit den Programmbausteinen von Schneider für Step-7 sehr einfach (und ich kenn die Projektierung eben schon).
    Dazu eine Siemens-CPU 315-2PN/DP um die PC-Anbindung über Ethernet zu realisieren und mit dem Antriebsregler über Profibus zu kommunizieren.

    So, jetzt brauch ich Eure Hilfe denn mir fehlen einfach die Alternativen.

    Gibt es vielleicht einen Hersteller von Drehteller die für diese Anforderungen eine Komplettlösung anbieten können? Oder gibt es günstigere Antriebe und Ansteuerungen welche von meinem Ansatz abweichen aber genauso praktikabel sind? Habe da schon was von 24V DC-Motoren gehört, aber wie positioniert man da genau mit Ein/Ausschalten?

    Ich bedanke mich schonmal im Vorraus für Eure Hinweise und Ideen...
    Grüßele vom Bärle
    Zitieren Zitieren Suche Tipp für kleine Drehtellerpositionierung  

  2. #2
    Registriert seit
    27.05.2004
    Ort
    Thüringen/Berlin
    Beiträge
    12.222
    Danke
    533
    Erhielt 2.698 Danke für 1.950 Beiträge

    Standard

    Bosch-Rexroth hat Indradriveregler mit integrierter SPS MLD (Codesys). Da kann man die integrierten Antriebsbausteine nutzen, funktioniert sehr einfach. Kommunikation nach außen per TCP/IP oder auch mit der optionalen Profibusschnittstelle.
    Gruß
    Ralle

    ... there\'re 10 kinds of people ... those who understand binaries and those who don\'t …
    and the third kinds of people … those who love TIA-Portal

  3. Folgender Benutzer sagt Danke zu Ralle für den nützlichen Beitrag:

    Bär1971 (10.02.2011)

  4. #3
    Registriert seit
    12.04.2005
    Ort
    Black Forest
    Beiträge
    1.336
    Danke
    27
    Erhielt 130 Danke für 117 Beiträge

    Standard

    Die Fa Elmo (elmomc.com) bietet auch günstige Lösungen mit der SimpleIQ Serie an ...

  5. Folgender Benutzer sagt Danke zu Boxy für den nützlichen Beitrag:

    Bär1971 (10.02.2011)

  6. #4
    Registriert seit
    18.01.2011
    Ort
    Mainz
    Beiträge
    42
    Danke
    0
    Erhielt 4 Danke für 4 Beiträge

    Standard

    Prinzipiell ist es sicher die günstigste Lösung einen Schrittmotor mit integriertem Regler zu benutzen. Ist ja auch die kompakteste Lösung. Alternativen zu dem von dir vorgeschlagenen ILS Motor von Schneider gibt es ein paar, die nehmen sich aber meines Wissens preislich nicht viel.

    Deutlich mehr kann man sicher bei der Steuerung sparen. Die Positionieraufgabe scheint ja nicht so rechenintensiv zu sein..

  7. Folgender Benutzer sagt Danke zu mainzelmann für den nützlichen Beitrag:

    Bär1971 (08.03.2011)

  8. #5
    Registriert seit
    29.04.2010
    Beiträge
    72
    Danke
    15
    Erhielt 11 Danke für 8 Beiträge

    Standard

    wie wäre es mit einem Isel drehteller mit Schrittmotor, nanotec schrittmotorsteuerung und ansteuerung der Schrittmotorsteuerung über serielle Schnittstelle vom PC aus oder über PCI- Schrittmotor Controller in Verbindung mit Lab View

  9. Folgender Benutzer sagt Danke zu SchneiderCC für den nützlichen Beitrag:

    Bär1971 (08.03.2011)

  10. #6
    Registriert seit
    21.10.2010
    Beiträge
    546
    Danke
    60
    Erhielt 42 Danke für 40 Beiträge

    Standard

    Schau doch mal noch die Drehteller von weiss-gmbh.de an. Kannst mit feste oder variable Drehwinkel haben.
    Gruss

  11. Folgender Benutzer sagt Danke zu blimaa für den nützlichen Beitrag:

    Bär1971 (08.03.2011)

  12. #7
    Registriert seit
    08.10.2010
    Beiträge
    107
    Danke
    6
    Erhielt 15 Danke für 15 Beiträge

    Standard

    Hallo,

    ist denn Dein Temperaturbereich bisher so gewesen?
    (kein Klimaschrank?)

    Schneider-Electric hat einen Temp- Bereich von 0..40°C, oder?

    Unter -10°C wird es bei den meisten Herstellern schon recht dünne...

    Über 40...45°C musst Du bei den meisten mit einer Reduzierung der Leistungsdaten rechnen!

  13. Folgender Benutzer sagt Danke zu KvT für den nützlichen Beitrag:

    Bär1971 (08.03.2011)

  14. #8
    Registriert seit
    20.06.2003
    Ort
    Sauerland.NRW.Deutschland
    Beiträge
    4.850
    Danke
    78
    Erhielt 800 Danke für 543 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    von sew den movitrac in verbindung mit einem sew motor z.b. waf37 drs71s4/tf/ei7c

    funktioniert gut und ist recht günstig.
    motor ca 900€
    umrichter,schnittstellenumsetzer,bediengerät,optionsmodul,dp schnittstelle ca 1100€
    .
    mfg Volker .......... .. alles wird gut ..

    =>Meine Homepage .. direkt zum Download

    Meine Definition von TIA: Total Inakzeptable Applikation

  15. Folgender Benutzer sagt Danke zu volker für den nützlichen Beitrag:

    Bär1971 (08.03.2011)

Ähnliche Themen

  1. Suche ein Wartungsprogramm für kleine Anlagen
    Von maxi im Forum Suche - Biete
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 30.03.2011, 11:51
  2. Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 02.02.2011, 15:12
  3. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 22.03.2010, 13:02
  4. Suche kleine Lampe mit viel Wärme
    Von maxi im Forum Elektronik
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 01.06.2006, 04:52
  5. Notebook Tipp
    Von totalfuchs im Forum Simatic
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 04.06.2005, 21:00

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •