Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11

Thema: Umrichter für Schwingmagnete

  1. #1
    Registriert seit
    19.01.2010
    Beiträge
    3
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo.
    Hat schonmal jemand Umrichter "großer" Hersteller für
    Applikationen mit Schwingmagneten (1~phasig)
    eingesetzt? Wenn ja welche.
    Würde gerne eine alternative zum REOVIP MFS168 haben!

    Vielen Dank im Vorraus
    Zitieren Zitieren Umrichter für Schwingmagnete  

  2. #2
    Registriert seit
    19.12.2008
    Beiträge
    336
    Danke
    19
    Erhielt 28 Danke für 28 Beiträge

    Standard

    Interessant - ich hätte angenommen, dass REO der "große" Hersteller ist - jedenfalls wenn ich mir die Produkte der Anderen so ansehe.

  3. #3
    Registriert seit
    06.10.2009
    Ort
    NRW
    Beiträge
    1.582
    Danke
    63
    Erhielt 261 Danke für 221 Beiträge

    Standard

    Ich kenne noch Rhein-Nadel oder Grimm. Die Reo 6 sind uns alle Nase lang abgeraucht, die haben wir dann gegen ein italienisches Gerät getauscht. Mir will der Hersteller nicht mehr einfallen. Schade, die Geräte kann ich sehr empfehlen. Damit gab es ganz selten mal Ärger. Hab grade noch mal gegoogelt und dabei Geräte von "Püschel" gefunden (ZSG6). Die sehen so aus, als wären das die, die ich meine. Scheint so als würden die gelabelt.

    Vielleicht weiß ja noch jemand was...
    Meine Motivation läuft nackig mit einem Cocktail über eine Wiese.

  4. #4
    Registriert seit
    12.05.2010
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    889
    Danke
    57
    Erhielt 121 Danke für 89 Beiträge

    Standard

    moin,
    wir haben etliche Geräte von RUG im Einsatz..funktionieren tadellos
    schau mal unter

    http://www.r-u-g.de/index.php?option...gory&vcatid=78

  5. #5
    Registriert seit
    19.12.2008
    Beiträge
    336
    Danke
    19
    Erhielt 28 Danke für 28 Beiträge

    Standard

    @Tigerente:
    Püschel vertreibt die REO-Geräte unter eigenem Label - die Dinger sehen aber auch bis auf die Beschriftung identisch aus !

    Wir haben sehr viele REO-Geräte im Einsatz und auch ein paar Exoten. Die Exoten sind nicht unbedingt das non-plus-ultra. Von den REO-Geräten sind mir bislang nur die "abgeraucht" unter denen ich ein Feuer angemacht habe ... wie können die abrauchen ?

  6. #6
    Registriert seit
    24.05.2005
    Ort
    Westmünsterland
    Beiträge
    215
    Danke
    8
    Erhielt 45 Danke für 37 Beiträge

    Standard

    Schau doch mal hier:
    http://www.sps-forum.de/showthread.php?t=38227

    Gruß Per
    Suche nicht nach Fehlern, suche nach Lösungen. [Henry Ford]

  7. #7
    Registriert seit
    06.10.2009
    Ort
    NRW
    Beiträge
    1.582
    Danke
    63
    Erhielt 261 Danke für 221 Beiträge

    Standard

    Die REO6 hatten keine Strombegrenzung. Da gab es wohl auch mal Bediener, die an dem Poti gespielt haben dürften...
    Was letztendlich die Ursache war, konnte man nicht wirklich feststellen. Mit dem Tausch der Geräte war das Problem aber definitiv erledigt.

    @Lupo: ist wohl schwer zu sagen, wer die Dinger baut und wer nur labelt... Ich kannte die jedenfalls so nicht von REO. Wie auch immer, die Geräte sind wirklich zu empfehlen!
    Meine Motivation läuft nackig mit einem Cocktail über eine Wiese.

  8. #8
    Registriert seit
    11.07.2004
    Beiträge
    1.597
    Danke
    10
    Erhielt 213 Danke für 183 Beiträge

    Standard

    Ein Reovib ist mir noch keiner durchgebrannt, die Spulen am Antrieb können da mal schneller rauchen sofern die Strombegrenzung am Reo noch auf Werkseinstellung steht und er eine zu niedrige Frequenz dafür ausgibt (Programmfehler HMI/SPS...).

  9. #9
    Registriert seit
    16.10.2010
    Ort
    Westerwald
    Beiträge
    81
    Danke
    1
    Erhielt 12 Danke für 11 Beiträge

    Standard

    Wir haben schon Umrichter von Moeller an einpahsigen Schwingmagneten verwendet. Dazu wurde ein ein einphasiger FU verwendet. Am Abgang wurde der Schwingmagnet an U und W angeschlossen.
    1. Alles, was es schon gibt, wenn du auf die Welt kommst, ist normal und üblich und gehört zum selbstverständlichen Funktionieren der Welt dazu.

    2. Alles, was zwischen deinem 15. und 35. Lebensjahr erfunden wird, ist neu, aufregend und revolutionär und kann dir vielleicht zu einer beruflichen Laufbahn verhelfen.

    3. Alles, was nach deinem 35. Lebensjahr erfunden wird, richtet sich gegen die natürliche Ordnung der Dinge.

  10. #10
    hmi222 ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    19.01.2010
    Beiträge
    3
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Danke für die Antworten.

    @-V-
    Was für einen Typen hattet ihr da?
    Haben die Magneten gehalten?
    Filter am Ausgang verwendet ?
    Wäre für diese Antworten Dankbar!

Ähnliche Themen

  1. Umrichter GE Fanuc
    Von Flo im Forum Antriebstechnik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 29.01.2008, 13:46
  2. Umrichter an SPS anbinden
    Von Eddy001 im Forum Simatic
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 13.12.2007, 15:15
  3. SEW Umrichter Positionierung...
    Von Jochen Kühner im Forum SEW-EURODRIVE
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 10.09.2007, 21:09
  4. Umrichter und Netzdrossel
    Von lefrog im Forum Antriebstechnik
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 14.04.2006, 20:35
  5. SEW Umrichter
    Von Otto99 im Forum SEW-EURODRIVE
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 09.03.2006, 09:29

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •