Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 4 von 5 ErsteErste ... 2345 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 43

Thema: Motor festhalten, DC-Bremse oder f=0Hz

  1. #31
    Registriert seit
    26.11.2009
    Beiträge
    58
    Danke
    4
    Erhielt 4 Danke für 4 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Dann werde ich wohl wirklich experementieren müssen.

    Ende August werde ich es wohl genauer wissen.

    Werde dann über meine (Miss)Erfolge berichten.

  2. #32
    Registriert seit
    25.02.2008
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    611
    Danke
    64
    Erhielt 27 Danke für 23 Beiträge

    Standard

    Du hast doch bestimmt mehrere Einfahrpositionen, oder?
    2 Näherungsschalter anbauen für jede Verfahrrichtung einer und auf der Strecke je Position 2 versetzte Eisen. Der Überschneidepunkt ist die exakte Einfahrposition. Diese korrigiert auch den Positionierer. Diese Eisen sind auch die Geber für den Schleichgang. Ausserdem hast du damit auch die Kontrolle der Einfahrposition.
    Für den FU würde ich aus ausprobieren, ob mit einer Sonderkennlinie mit Spannungserhöhung im unteren Frequenzbereich die Positionierung verbessert wird.
    Gruß
    Sailor
    Always look on the bright side of life

  3. #33
    Registriert seit
    03.04.2008
    Beiträge
    6.206
    Danke
    237
    Erhielt 817 Danke für 691 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von sailor Beitrag anzeigen
    Du hast doch bestimmt mehrere Einfahrpositionen, oder?
    2 Näherungsschalter anbauen für jede Verfahrrichtung einer und auf der Strecke je Position 2 versetzte Eisen.
    Wenn du hier gelesen hast:
    http://www.sps-forum.de/showpost.php...6&postcount=14
    weißt du, dass schon langsam positioniert wird.
    Wobei ich mir nicht denken kann, dass bei 3 Hz und 150t sich noch irgendetwas bewegt


    bike

  4. #34
    Registriert seit
    25.02.2008
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    611
    Danke
    64
    Erhielt 27 Danke für 23 Beiträge

    Standard

    OK, hast recht. Die Anwendung, an den ich dachte, hat auch noch ne mechanische Zentrierung aufs Gleis.
    Always look on the bright side of life

  5. #35
    Registriert seit
    26.11.2009
    Beiträge
    58
    Danke
    4
    Erhielt 4 Danke für 4 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von sailor Beitrag anzeigen
    Du hast doch bestimmt mehrere Einfahrpositionen, oder?
    2 Näherungsschalter anbauen für jede Verfahrrichtung einer und auf der Strecke je Position 2 versetzte Eisen. Der Überschneidepunkt ist die exakte Einfahrposition. Diese korrigiert auch den Positionierer.
    Die Näherungsschalter gibt es. Die Steuerung funktioniert auch genau so.

    Zitat Zitat von bike Beitrag anzeigen
    Wobei ich mir nicht denken kann, dass bei 3 Hz und 150t sich noch irgendetwas bewegt
    Die Schleichfahrt funktioniert mit 3 Hz sehr gut.

    Das Problem sind die mechanischen Spannungen, die teilweise auftretten. Dann schafft die Bühne es nicht auf Position zu fahren, das sollte sich mit der Gleichlaufsteuerung verbessern.

    Das nächste Problem ist das fehlende Moment in der Zeit zwischen FU AUS und dem Greifen der mechanischen Bremse. Und dafür suche ich eine Lösung. Ich brauche ein Haltemoment für diese kurze Zeit von ca 1 sek.

  6. #36
    Registriert seit
    25.02.2008
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    611
    Danke
    64
    Erhielt 27 Danke für 23 Beiträge

    Standard

    Vielleicht bringt dir eine Spannungserhöhung im unteren Drehzahlbereich was. Normalerweise hat der FU wahrscheinlich U/f - Kennlinie linear. Bei Siemens gibts auch ne permanente Spannungsanhebung. Für die Einfallzeit der Bremse schlag ich dir die Bremsensteuerung vor oder/und eben Sollwert 0 Hz.
    Eventuell beim Umschalten auf Schleichfahrt den Parametersatz umschalten mit Sonderkennlinie programmiert.
    Gruß
    Sailor
    Geändert von sailor (16.06.2011 um 08:25 Uhr)
    Always look on the bright side of life

  7. #37
    Registriert seit
    21.07.2008
    Beiträge
    1.066
    Danke
    51
    Erhielt 140 Danke für 136 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von spsfreak12345 Beitrag anzeigen
    Das nächste Problem ist das fehlende Moment in der Zeit zwischen FU AUS und dem Greifen der mechanischen Bremse. Und dafür suche ich eine Lösung. Ich brauche ein Haltemoment für diese kurze Zeit von ca 1 sek.
    Wenn du deinen Umrichter mit Vektor und Drehzahregelung über den Motorgeber steuerst, wirst du mit der Bremsansteuerung schon dein Ziel erreichen.
    Habe letztens erst ein Hubwerk (etwa 3t, Motor 20kw, kleines Getriebe) in Betrieb genommen. Man muss etwas mit den Einstellung spielen, jedoch sieht man jetzt, wie der Motor nach der Fahrt stehen bleibt bis die Bremse einfällt.

    Ich weiss ja nicht wie oft du das Ding verfahren musst, aber der Motor kann schon schnell zu warm werden!

    Außerdem solltest du dir gedanken machen, das die "mechanischen Verspannungen" ja nicht weg sind. Ist die Mechanik dafür gebaut?

  8. #38
    Registriert seit
    03.10.2007
    Beiträge
    61
    Danke
    6
    Erhielt 13 Danke für 12 Beiträge

    Standard

    Solche Anwendungen (Hubwerke) werden in der Praxis sehr oft gemacht. Wie bereits mehrmals vorher erwähnt, sollten die Funktionen des Umrichters dafür genutzt werden. Dies mit der Steuerung machen zu wollen, macht keinen Sinn.
    Grundsätzlich hat der Asynchronmotor ja Schlupf, was bedeutet dass 0 Umdrehungen (Halten) nicht 0Hz bedeuten. Der Umrichter muss also vor dem Heben resp. Senken immer gegen die Last bereits eine minimale Frequenz ausgeben, bevor er die mech. Bremse freigibt. Wie gross der Strom resp. das Drehmoment dazu notwendig ist lässt sich bei der Inbetriebnahme mit den entsprechenden Parametern (Gruppe 2.2xx) einstellen. Allerdings muss Drehzahlregelung mit Geberrückführung auch eingestellt sein (Parameter 1.xx), dann sind eigentlich Sollwertvorgaben sowieso nicht mehr Hz sondern UPM.
    Positionieren und Halten mit Last sind so relativ genau machbar, die Bremse hat nur Sicherungsfunktion und wird im Normalbetrieb nur bei stehendem Antrieb geschaltet.

  9. #39
    Registriert seit
    26.11.2009
    Beiträge
    58
    Danke
    4
    Erhielt 4 Danke für 4 Beiträge

    Standard

    Hallo zusammen,

    habe jetzt im TCM10 den Parameter 167 auf "aktive Last" und das Regelverfahren (Parameter 100) auf "Mit Drehgeber" eingestellt.
    Dadurch sind diverse Parameter automatisch optimiert worden.

    Muss es jetzt Direkt an der Anlage ausprobieren.

  10. #40
    Registriert seit
    06.10.2004
    Ort
    Kopenhagen.
    Beiträge
    4.639
    Danke
    377
    Erhielt 803 Danke für 644 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Ich habe genau so eine Anwendung, und mit mehrere feste Stopp-Positionen.
    Problem ist das man keine Wierdeholbare fahren bekommt. Es gibt Friktion und "Sticktion", Federung von den Maschine wegen ein bisschen Schieflauf, Vibratione beim Stopp, Verschiedene Last, usw.
    Dadurch ist es nicht genügend mit Feste Initiatoren um die genaue Stopp-Position zu schaffen.
    Per Geber und eine langsame Positionieren am Ende des Fahren ist eine Möglicheit.
    Aber wir habe einfach eine mechanische Stopp bei jeden Position installiert.
    Dann fahren wir wieso:
    Vollen Fahrt bis erste Ini.
    Rampen runter bis "langsam".
    Langsame Fahrt bis zweite Ini, Stopper fährt rein.
    Vollen Fahrt (Kraft) zu pressen auf der Stopper für 1 Sek.
    edit: Dadurch haben wir eine genauigheit von +/- 1mm.

    "Normalen" Bremsen über Bremschopper muss man unbedingt haben.
    DC-Bremsen hilft etwas mehr wenn man kräftig bremsen muss, aber wenn es Menschen auf die Bühne gibt, glaube ich das man nur relativ sanft bremsen kann.

    edit n.2: Kann es sein das die Bühne nur auf die bestimmte Positionen stoppen darf, wegen Fall-Sicherheit ? Und es gibt ein Tür auf die Bühne, der nur geöffnet werden darf wenn der Bühne auf die richtige Postion steht ?
    In den Fall, kombinier der Stopper mit eine mechanische Verriegelung von der Tür !
    Nur wenn der Stopper ausgefahren ist kann der Tör geöffnet werden.
    Wenn der Tür offen steht, kann der Stopper nicht zurückfahren.
    Das kann eventuall viele von die Sicherheitsprobleme erledigen.
    Geändert von JesperMP (17.06.2011 um 10:29 Uhr)
    Jesper M. Pedersen

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 04.10.2011, 14:59
  2. Schritt-Motor: Spielzeug oder günstiger Problemlöser
    Von Chräshe im Forum Antriebstechnik
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 09.09.2011, 18:27
  3. Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 02.08.2010, 23:43
  4. DC Bremse 24V Strom?
    Von Wilhelm im Forum Schaltschrankbau
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 24.10.2006, 23:39
  5. Motor über FU oder Y-D-Schaltung anschliessen?
    Von Willibald im Forum Schaltschrankbau
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 06.01.2005, 14:48

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •