Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 4 von 7 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 67

Thema: 11 KW Motor untersetzen

  1. #31
    Registriert seit
    27.11.2006
    Ort
    Ostschweiz
    Beiträge
    528
    Danke
    43
    Erhielt 86 Danke für 77 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von Daniel B Beitrag anzeigen
    ...Den Umrichter nach Anlauf zu überbrücken halte Ich nicht für so toll...l
    Warum nicht?

    Gruss, o.s.t.

  2. #32
    Registriert seit
    06.10.2009
    Ort
    Hessen
    Beiträge
    560
    Danke
    24
    Erhielt 43 Danke für 40 Beiträge

    Standard

    Wurde die Frage mit dem Stern/Dreieck geklärt?

    Ich würds mir ja umrechnen was er im stern hätte.. um es auszuschließen.. aber ich bin zu müde
    Das, was man weiß, hat doppelten Wert, wenn man zugleich das, was man nicht weiß, nicht zu wissen eingesteht.

  3. #33
    Registriert seit
    06.10.2004
    Ort
    Kopenhagen.
    Beiträge
    4.626
    Danke
    377
    Erhielt 801 Danke für 642 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Daniel B Beitrag anzeigen
    Die 25 A stehen an ,solange das Schwert den Stamm durchsägt also 3-4 sec. die 35 A stehen vielleicht 2 Sekunden an ,dann schaltet der FU ab.
    40% Überlast für 2 Sekunden sollte überhaupt kein Problem sein.
    Etwas ist falsch Parametriert auf den FU. Oder est ist einfach zu schwach.
    Genau welchen FU Typ ?
    Genau welchen Fehlermeldung kommt es auf den FU ?
    Jesper M. Pedersen

  4. #34
    Registriert seit
    16.06.2003
    Beiträge
    71
    Danke
    1
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Hallo ,

    hab mir Markus seine Berechnung nochmals genauer angeschaut ,

    P=n*m/9550 >> wir suchen m also m = P*9549/2800 >> ergibt 37,5 Nm
    bei einem ASM mit einem Poolpaar.

    bei meinem ASM ergibt das m = 11KW * 9549 /1000 >> ergibt 105 Nm
    bei meinem ASM mit 3 Poolpaaren.

    Durch die Untersetzung von 1000 auf 400 Nm ergibt das ein Drehmoment am Abtrieb der Übersetzung von 262,5 Nm
    bei einem ASM mit 2800 U/min auf 400 ergibt dies ebenfalls ein Drehmoment am Abtrieb der Übersetzung von 264,2 Nm .

    Was im Umkehrschluß bedeutet das es eigentlich egal ist was für ein Motor ich verwende !!
    Liege Ich da richtig ??

    GRuss Daniel

  5. #35
    Registriert seit
    15.01.2005
    Ort
    In der Mitte zwischen Bayreuth/Weiden
    Beiträge
    6.733
    Danke
    317
    Erhielt 1.522 Danke für 1.283 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Daniel B Beitrag anzeigen
    Was im Umkehrschluß bedeutet das es eigentlich egal ist was für ein Motor ich verwende !!
    Liege Ich da richtig ??
    Das versuchen wir dir schon geraume Zeit klar zu machen,
    allerdings wurde das von dir bisher sehr erfolgreich ignoriert,
    ebenso wie weitere Rückfragen die du nicht beantwortet hast.

    Wobei, das sei der Vollständigkeit halber noch gesagt:
    Die Rechnung lässt die Getriebeverluste unberücksichtigt,
    und die dürften beim Getriebe welches man beim Hersteller sieht,
    sehr sicher wesentlich geringer sein wie bei irgend einer Riemen-Lösung.
    Geändert von MSB (07.08.2011 um 18:21 Uhr)
    Warum denn einfach, wenn man auch Siemens einsetzen kann!

    Wer die grundlegenden Freiheiten aufgibt, um vorübergehend ein wenig Sicherheit zu bekommen, verdient weder Freiheit noch Sicherheit (B. Franklin).

  6. Folgender Benutzer sagt Danke zu MSB für den nützlichen Beitrag:

    Daniel B (07.08.2011)

  7. #36
    Registriert seit
    16.06.2003
    Beiträge
    71
    Danke
    1
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Daumen hoch

    Hallo ,

    jetzt steh ich wieder am Anfang meines Problems ,da die Motortheorie jetzt hinfällig ist .
    Wie sieht das wegschalten /überbrücken eines FU in der Praxis aus ??
    Gibts da ein Schütz mit Wechselkontakte und vorgeschalten ein Motorschutz ??
    Was macht der Fu wenn dem die Last weggeschalten wird ?
    Oder doch Vorwahl "Ölvorwärmung" FU ,bei Last Betrieb Start über Schütz , über Stern Dreieck Kombi ?

    Vielen Dank zuerst mal an alle ,die sich hier einen Kopf machen und mich unterstützen mit meinem Problem !!

  8. #37
    Registriert seit
    06.10.2009
    Ort
    NRW
    Beiträge
    1.572
    Danke
    63
    Erhielt 259 Danke für 219 Beiträge

    Standard

    Du darfst zumindest nicht zwischen FU und Motor schalten, wenn der Motor läuft.

    Ohne jetzt genau zu wissen wie die Anlage aussieht und was sie im Einzelnen macht:
    Die Anwendungsform "schreit" geradezu nach einem Kraftspeicher um die Belastungsspitzen zu beherrschen. Wahrscheinlich wäre hier der Einsatz von Hydraulik die 1. Wahl. Sicher kannst du dem Motor kurzfristig etwas mehr zumuten und alles rausholen was geht, dabei solltest Du aber bedenken, dass die Temperatur sich mit der Zeit "aufschaukeln" kann.

    Und noch eine Anmerkung:
    Durch den Umbau wirst Du zum Hersteller einer Maschine im Sinne der Maschinenrichtlinie. Das dürfte weitreichende Konsequenzen nach sich ziehen, zumal ich bei so einer Maschine ein hohes Gefährdungspotential sehe.
    Meine Motivation läuft nackig mit einem Cocktail über eine Wiese.

  9. #38
    Registriert seit
    15.01.2005
    Ort
    In der Mitte zwischen Bayreuth/Weiden
    Beiträge
    6.733
    Danke
    317
    Erhielt 1.522 Danke für 1.283 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Tigerente1974 Beitrag anzeigen
    Und noch eine Anmerkung:
    Durch den Umbau wirst Du zum Hersteller einer Maschine im Sinne der Maschinenrichtlinie. Das dürfte weitreichende Konsequenzen nach sich ziehen, zumal ich bei so einer Maschine ein hohes Gefährdungspotential sehe.
    Das anbauen eines Motors anstelle des Traktors würde ich hier aber eher nicht als wesentliche Veränderung sehen.

    Prinzipiell ist der Ablauf beim Umschalten von FU auf Netz-Betrieb so:
    Umrichter-Ausgang sperren -> KEIN Runterlauf des FU
    Schütz zwischen FU und Motor Aus
    Netzschütz -> Motor Ein
    Fertig

    Wobei das so richtig wohl nur klappt, wenn die Drehzahl für ca. 0,5 Sekunden nicht wesentlich absinkt.

    Mfg
    Manuel
    Warum denn einfach, wenn man auch Siemens einsetzen kann!

    Wer die grundlegenden Freiheiten aufgibt, um vorübergehend ein wenig Sicherheit zu bekommen, verdient weder Freiheit noch Sicherheit (B. Franklin).

  10. #39
    Registriert seit
    06.10.2009
    Ort
    NRW
    Beiträge
    1.572
    Danke
    63
    Erhielt 259 Danke für 219 Beiträge

    Standard

    Das anbauen eines Motors anstelle des Traktors würde ich hier aber eher nicht als wesentliche Veränderung sehen.
    Sollte man sich auf jeden Fall genau ansehen. Ein klares NEIN sehe ich da nicht unbedingt.
    Meine Motivation läuft nackig mit einem Cocktail über eine Wiese.

  11. #40
    Registriert seit
    06.10.2004
    Ort
    Kopenhagen.
    Beiträge
    4.626
    Danke
    377
    Erhielt 801 Danke für 642 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Wenn das alles nur handelt um den Öl zu vorwärmen, wie wäre es mit eine Heizelement ?
    Jesper M. Pedersen

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 04.10.2011, 14:59
  2. Motor 400 V - YY
    Von reinhard_400 im Forum Antriebstechnik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 27.07.2011, 10:39
  3. 60 Hz Motor an 50 Hz
    Von peter(R) im Forum Schaltschrankbau
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 02.04.2009, 20:59
  4. Fu und Motor via Sps
    Von EasyRider im Forum Simatic
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 11.06.2008, 15:58
  5. E-Motor
    Von Anonymous im Forum Antriebstechnik
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 18.01.2006, 15:39

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •