Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 6 von 7 ErsteErste ... 4567 LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 67

Thema: 11 KW Motor untersetzen

  1. #51
    Registriert seit
    12.12.2006
    Ort
    Wehringen
    Beiträge
    1.471
    Danke
    248
    Erhielt 190 Danke für 155 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo,
    Zitat Zitat von rostiger Nagel Beitrag anzeigen
    Noch besser ist ein einfacher Schalter, wo du je nach Qualität der Zuleitung auf Gehör die Umschaltung machen kannst.


    Hier noch einen brauchbaren Maschinisten drann --> wäre m. M. nach 1. Wahl


    MfG

  2. #52
    Registriert seit
    03.07.2006
    Beiträge
    1.725
    Danke
    515
    Erhielt 303 Danke für 223 Beiträge

    Standard

    Schöne Bilder.......


    Ist in dem kleinen Schrank nichts für Belüftung ????
    Wenn Du Pech hast gibt es später vielleicht Probleme mit der Temperatur.


    Der FU ist auch sehr weit oben !!!! Vom Hersteller keine Aufbaurichtlinien ?? Sowas wie Montageabstände ????

  3. #53
    Registriert seit
    06.10.2004
    Ort
    Kopenhagen.
    Beiträge
    4.639
    Danke
    377
    Erhielt 803 Danke für 644 Beiträge

    Standard

    Ich bitte um folgende Informationen:

    Ein Bild von Motor Namenschild.
    Die genaue Fabrikat und Typbezeichnung von den FU.
    Jesper M. Pedersen

  4. #54
    Registriert seit
    16.06.2003
    Beiträge
    71
    Danke
    1
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Hallo Jesper,

    Typenschild ist leider versteckt versuche aber ein Bild davon zu bekommen.
    Der FU ist ein KEB 15 F5 GBE -YM00 mit der Kombivert Schnittstelle drauf .
    Motor hat folgende Daten ( aus Gedächtnis ) 11 KW ;24,6 A bei 400 Volt; Drehzahl 970 U/min; cos Fi 0,78 ;400 V Dreieck , 690 V Stern.

    Benutze zum parametrieren die Kombivis 5 Software von KEB .

    Gruss Daniel B

  5. #55
    Registriert seit
    07.06.2009
    Beiträge
    1
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Hallo Daniel

    Die Ansteuerung mit FU ist bei der Aufgabe und Motorleistung aus gutem Grund an keiner industriell hergestellten Maschine zu finden.
    Ein Drehstrommotor kann kuzzeitig ganz schön was an höherem Drehmoment hergeben, allerdings mit heftigem Anstieg der Stromaufnahme.
    Das verhindert aber der Fu.
    Eine Kombination aus Sterndreieckschütz und Schwungmasse wird das Problem nachhaltig lösen.
    Eine professionell angefertigte Schwungmasse ist kein Sicherheitsrisko und wird sich im Schutzkasten des Riementriebes anbringen lassen.

    PS Seitengatter mit Motor alt und groß lief mit 7,5 KW problemlos.
    Nachdem der Motor abgeraucht war wurde ein moderner Motor gleicher Leistung angebaut. War leider viel zu schwach.
    Also wurde der alte Motor neu gewickelt und wieder angebaut.
    Läuft heute noch.
    Ein Blick auf die unterschiedlich großen Kurschlußläufer der Motoren macht den Grund deutlich. Der alte Läufer ist doppelt so groß, das Drehmoment des alten Motors deutlich höher. Dadurch für das Gatter mit der schweren Schwungmasse und stoßender Belastung besser geeignet.

  6. #56
    Registriert seit
    17.07.2009
    Ort
    Am Rande der Ostalb
    Beiträge
    5.532
    Danke
    1.152
    Erhielt 1.253 Danke für 982 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von electrixx63 Beitrag anzeigen
    Die Ansteuerung mit FU ist bei der Aufgabe und Motorleistung aus gutem Grund an keiner industriell hergestellten Maschine zu finden.
    Das stimmt so nicht ganz.
    Der Trend geht hin zu elektrisch geregelten Hydraulikpumpen.
    Die Energieersparnis ist doch ganz erheblich.
    Aufgrund des geforderten Drehmoment kommen entweder Servomotoren oder ASM mit Rückführung zum Einsatz. Bei Standard-ASM musst du den FU kräftig überdimensionieren.

    Gruß
    Dieter

  7. #57
    Registriert seit
    16.06.2003
    Beiträge
    71
    Danke
    1
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Hallo ,

    das hab ich schgon befürchtet, leider haben wir jetzt den FU schon gekauft um eine Stern Dreieick Kombi+ Motorschutzschalter zu sparen.
    Für 11 KW kostet das mal locker 350 € , der FU kostet zwar mehr ,aber hat den Luxus noch mit der reduzierten Drehzahl.
    Hab allerdings noch etwas Bedenken mit der Stern Dreieck Geschichte, da die Hauptverteilung ca 60 m weg ist und die Zuleitung über ein 10 mm² in eine Maschinenhalle geht und von da aus nochmals 20 m über ein 6mm² zu einem Stromverteiler mit 32 A und 16 A Kraftsteckdosen . Der FU begrenzt den Strom auf ca 35 A aber die Schütze die ziehen den Strom den sie brauchen bis der Motorschutz fliegt .
    Das könnte auch heißen , du bist permanent an einer elektrischen Grenze wenn der Baum entsprechend dick und verwurzelt ist , der Motor wird dann dauernd überlastet, der Motorschutz fliegt dauernd raus ,weil die Vorwärmung der Wicklungen da ist .
    Ob das so viel besser ist weiß Ich auch nicht !!


    Gruss Daniel

  8. #58
    Registriert seit
    06.10.2004
    Ort
    Kopenhagen.
    Beiträge
    4.639
    Danke
    377
    Erhielt 803 Danke für 644 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Daniel B
    Der FU ist ein KEB 15 F5 GBE -YM00 mit der Kombivert Schnittstelle drauf.
    Ich finde nicht die Typbezeichnung "F5 GBE-YM00" auf KEBs Webseite.
    Die verschiedene Modellen von 11kW KEB F5 FU's können zwischen 150% und 190% Überlast Strom liefern.
    Ich wurde die Überlaststrom einstellen auf das maximale was den FU liefern kann, und dann sehen ob es bei den Start eine Unterschied gibt.

    Zitat Zitat von Daniel B
    Der FU begrenzt den Strom auf ca 35 A aber die Schütze die ziehen den Strom den sie brauchen bis der Motorschutz fliegt .
    Das könnte auch heißen , du bist permanent an einer elektrischen Grenze wenn der Baum entsprechend dick und verwurzelt ist , der Motor wird dann dauernd überlastet, der Motorschutz fliegt dauernd raus ,weil die Vorwärmung der Wicklungen da ist .
    Zitat Zitat von Daniel B
    Die 25 A stehen an ,solange das Schwert den Stamm durchsägt also 3-4 sec. die 35 A stehen vielleicht 2 Sekunden an ,dann schaltet der FU ab.

    Den Nennstrom für 3-4 Sekunden und den Überlaststrom für 2 Sekunden ist KEIN Problem.
    DU hast geschrieben das es war der FU die abschaltete. Es sollte unter die genannte Umständen NICHT abschalten. Es muss zu eine Störmeldung auf den FU kommen. Welche Störmeldung ?

    Zitat Zitat von Daniel B
    die Idee mit der FU kam von der Anfangsversuchen ,
    zuallererst haben wir die ASM mit einer Drehzahl von 1000 U/min und die Übersetzung eines Kreiselmähers genommen , dabei haben Wir festgestellt das der FU auf ca 33 Hz laufen muß um die Drehzahl von 440 U/Min rauszubekommen, das war natürlich Blödsinn deswegen haben Wir eine Riemenscheibe so abgeändert ,dass wir den FU auf 50 Hz laufen lassen können.
    Den FU brauchen wir für die Ölvorwärmung (Stufe 1) und auf eine Stern Dreieick Kombination will Ich auch verzichten.
    Wie schon gesagt:
    Zitat Zitat von JesperMP
    Wenn das alles nur handelt um den Öl zu vorwärmen, wie wäre es mit eine Heizelement ?
    Jesper M. Pedersen

  9. #59
    Registriert seit
    16.06.2003
    Beiträge
    71
    Danke
    1
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Hallo Jesper,

    war vorher beim fotografieren , hab dié Motordaten vor mir liegen.

    Adda Antriebstechnik
    Motor 3 Phasen EG160L-6
    IP 55 IEC 34-5
    KW Dreieck V Stern Dreieck A Stern cos Fi 1/min

    11 380 660 24,6 14,2 0,78 970


    Auch die Bezeichnung "15 F5 GBE-YM00" steht tatsächlich auf dem Umrichter ,
    Hab den Umrichter ausgebaut und muss mir die ganzen Parameter nochmals durchschauen ob ich da noch was zum einstellen finde .
    FU macht Ölvorwärmung und ersetzt Stern Dreieck Kombi und realisiert Überlastschutz für Motor .
    Störmeldungen kommen keine auf dem FU , das paßt auch nicht so richtig , muß die Parameter nochmals durchschauen .

  10. #60
    Registriert seit
    16.06.2003
    Ort
    88356 Ostrach
    Beiträge
    4.812
    Danke
    1.232
    Erhielt 1.101 Danke für 527 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von UniMog Beitrag anzeigen
    Schöne Bilder.......


    Ist in dem kleinen Schrank nichts für Belüftung ????
    Wenn Du Pech hast gibt es später vielleicht Probleme mit der Temperatur.


    Der FU ist auch sehr weit oben !!!! Vom Hersteller keine Aufbaurichtlinien ?? Sowas wie Montageabstände ????
    das sehe ich auch als großes problem an...
    wenn du von rund 5% verlustleistung ausgehst, dann sind dass bei 11kw rund 500W...

    schätze mal die kiste hat 600x600x300
    gehen wir von 30° umgebungstemp aus.
    ab 35° gehts bei fu auf die lebensdauer, also sind wir gnädig und lassen 40° zu... also delta = 10°
    material stahlblech
    ostrach liegt zwischen 500 und 750m
    lassen wir die kiste noch freistend sein, dann kühlt die rund 70W weg...

    da bleiben dann immer noch 430 übrig...
    das entspricht etwa einem lüfter mit 150m³/h


    beim F5 stellt, man soweit ich weiß, die stromgrenzen in % bezogen auf die nennwerte des fu ein. habe hin und wieder noch mit f5 zu tun, aber grundsätzlich kann ich die da die hotline von KEB empfehlen.


    motorschutz über den fu?
    das ist nicht so ohne... viele fu können das praktisch nicht, wenn es zu schwer geht, dann geht der schlupf hoch und der fu merkt das überhaupt nicht (asm ohne geber), der jagt weiter fröhlich den maximal eingestellten strom rein... irgendwann dreht der motor so langsam, oder steht sogar, dass er sich nicht mehr kühlen kann - wird aber mit dem nennstrom der im fu parametriert ist bestromt --> motor heiß --> motor tot.
    das gilt nicht für alle fu, manche können die motordrehzahl vom asm geberlos überwachen. weiß nicht wie das beim F5 ist, ggf. rufst du dazu mal bei KEB an.
    grundsätzlich sollte bei fu betrieb immer mit einem aktiven motorschutz (kty, ptc, themokontakt,..) gearbeitet werden...
    "Es ist weit besser, große Dinge zu wagen, ruhmreiche Triumphe zu erringen, auch wenn es manchmal bedeutet, Niederlagen einzustecken, als sich zu den Krämerseelen zu gesellen, die weder große Freude noch großen Schmerz empfinden, weil sie im grauen Zwielicht leben, das weder Sieg noch Niederlage kennt." Theodore Roosevelt - President of the United States (1901-1909)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 04.10.2011, 14:59
  2. Motor 400 V - YY
    Von reinhard_400 im Forum Antriebstechnik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 27.07.2011, 10:39
  3. 60 Hz Motor an 50 Hz
    Von peter(R) im Forum Schaltschrankbau
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 02.04.2009, 20:59
  4. Fu und Motor via Sps
    Von EasyRider im Forum Simatic
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 11.06.2008, 15:58
  5. E-Motor
    Von Anonymous im Forum Antriebstechnik
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 18.01.2006, 15:39

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •