Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 17 von 17

Thema: Strombegrenzte Spannungsquelle 24V/150mA

  1. #11
    Registriert seit
    19.12.2008
    Beiträge
    336
    Danke
    19
    Erhielt 28 Danke für 28 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    @Schichtelektriker:
    Funktionieren die Dinger nicht mehr wie eine Sicherung und schalten bei Überstrom ab ? Genau das war aber, so wie ich es hier herausgelesen habe, nicht gewünscht !

  2. #12
    Registriert seit
    19.05.2008
    Beiträge
    651
    Danke
    118
    Erhielt 136 Danke für 105 Beiträge

    Idee

    Hallo stoecklepator,

    hoffentlich sind das keine so industrietauglichen Motoren wie die hier...

    Generell kannst du dich mal bei Maxonmotor und Faulhaber umsehen.

    Der LSC ist ein 4-Q-DC Servoverstärker mit einstellbarem Ausgangsstrom von 0-2A. Kann sein, dass das sehr fummelig wird die 150mA einzustellen, sollte aber gehen.

    Faulhaber hat da was ähnliches, aber dort wäre vermutlich der Klein-Servo mit integrierter Steuerung interessanter.

    Gruß
    Chräshe

  3. #13
    Registriert seit
    22.03.2007
    Ort
    Detmold (im Lipperland)
    Beiträge
    11.786
    Danke
    398
    Erhielt 2.414 Danke für 2.010 Beiträge

    Standard

    @Cräshe:
    Der Unterschied zwischen den Motoren hier und denen von
    Maxonmotor ist aber doch eher marginal ...
    Als Industrie-tauglich würde ich die (die ich davon kennenlernen durfte) jedenfalls absolut nicht bezeichnen (so mit einzelnen Drähten aus dem Motor und einem Injrementalgeber, der via Flachbandkabel bis zum Servoverstärker verbunden wird - sehr EMV-gerecht ...).

    www.dunkermotoren.de wäre auch noch eine Möglichkeit ...

    Gruß
    Larry

  4. #14
    Registriert seit
    28.01.2011
    Ort
    Oberbayern
    Beiträge
    44
    Danke
    4
    Erhielt 5 Danke für 5 Beiträge

    Standard

    @Lupo,
    sorry! Wer lesen kann usw.
    Viele Grüsse

  5. #15
    Registriert seit
    26.02.2009
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    33
    Danke
    3
    Erhielt 3 Danke für 3 Beiträge

    Standard

    Erst einmal allen vielen Dank für die Beiträge.

    Leider ist immer noch nichts Passendes dabei. Ich sollte vieleicht die Aufgabenstellung kurz beschreiben, damit die Problematik klarer ist:
    Es geht um eine ganz einfache Nockensteuerung. Ein kleiner Elektromotor dreht über ein Kleingetriebe einen Nocken um 90°. Die Bewegung wird über Endschalter überwacht. Es kann vorkommen, dass ein Hindernis die Drehbewegung aufhält. Dieses wird zeitüberwacht über eine SPS erkannt und der Nocken dann in die Startposition zurückgefahren. Für diesen kleinen Zeitraum (ungefähr 5 Sekunden) sollte der Motorstrom die genannten 150mA nicht überschreiten, um das Motormoment zu begrenzen.

    Es gibt für den verwendeten Maxonmotor entsprechende Ansteuerungen, doch sind diese recht teuer, da sie einen viel grösseren Funktionsumfang liefern, der aber für diesen Anwendungsfall nicht benötigt wird. Ähnlich wie die LSC Servoverstärker (trotzdem vielen Dank Cräshe).

    Ausserdem werden pro Einheit sechs Motoren benötigt, was die Sache sehr schnell sehr teuer macht, falls mit Servoverstärkern gearbeitet wird.
    Geändert von stoecklepator (11.08.2011 um 09:52 Uhr)
    Jedes Problem erlaubt zwei Standpunkte: unseren eigenen und den falschen.

  6. #16
    Registriert seit
    26.02.2009
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    33
    Danke
    3
    Erhielt 3 Danke für 3 Beiträge

    Standard

    Kleiner Nachtrag:
    Der Hinweis von Wee könnte erfolgversprechend sein. Der DC/DC-Wandler von Bürger klingt vielversprechend. Werde den Weg mal verfolgen.
    Jedes Problem erlaubt zwei Standpunkte: unseren eigenen und den falschen.

  7. #17
    Registriert seit
    30.08.2010
    Ort
    Östereich
    Beiträge
    1.470
    Danke
    506
    Erhielt 218 Danke für 193 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Schon mal an eine Rutschkupplung gedacht?

    Ausserdem würde für diesen Fall eine Glühlampe als Strombegrenzer auch reichen.
    So ca. 3W 24V, Motor sollte im Normalfall mit der geringfügig geringeren Spannung noch ausreichend Drehzahl / Drehmoment bekommen, Strom wird beim steckenbleiben sehr gut durch den Metallfaden begrenzt.
    Ist zwar keine wirklich saubere Lösung, Funktion sollte aber ausreichend gegeben sein.
    Elektrotechnik und Elektronik funktioniert mit Rauch (Beweis: Tritt Rauch aus, funktioniert auch das Bauteil nicht mehr)

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •