Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: MM440 Parametereinstellung ändern

  1. #1
    Registriert seit
    07.07.2011
    Beiträge
    259
    Danke
    4
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Moin,
    ich möchte bei einem Micromaster 440 eine Einstellung ändern.
    Und zwar bekommen wir öfter den Fehlercode "A0504",sobald dieser Code erscheint kommt eine Warnmeldung und nach einer Stunde eine Störungsmeldung.
    Wir wollen aber nur die Warnmeldung und keine Störungsmeldung. Weiß zufällig jemand ob ich das direkt am MM440 einstellen kann?

    Danke für die Hilfe!
    Zitieren Zitieren MM440 Parametereinstellung ändern  

  2. #2
    Registriert seit
    19.06.2008
    Ort
    Ostalbkreis
    Beiträge
    3.140
    Danke
    201
    Erhielt 553 Danke für 498 Beiträge

    Standard

    A0504 = Übertemperatur Umrichter !!!

    Warnschwelle P0614 überschritten


    (Lüfter im A....#, dreckig, Umgebungstemperatur zu hoch?, Last zu hoch? )

  3. #3
    Registriert seit
    25.11.2008
    Ort
    Westpfalz
    Beiträge
    1.550
    Danke
    187
    Erhielt 212 Danke für 186 Beiträge

    Standard

    Hallo,
    Im Handbuch findet man:

    A0504
    UmrichterÜbertemperatur

    Warnschwelle der Umrichter-Kühlkörper-
    Temperatur (P0614) wurde überschritten;
    dies führt zur Reduzierung der Pulsfrequenz
    und/oder der Ausgangsfrequenz (abhängig
    von Parametrierung in (P0610).

    Bitte überprüfen Sie:
    1. Liegt die Umgebungstemperatur innerhalb der
    zulässigen Grenzen?
    2. Liegt die Last und das Lastspiel innerhalb der
    zulässigen Grenzen?
    als Fehler bekommst du dann wahrscheinlich:
    F0004
    UmrichterÜbertemperatur

    Unzureichende Belüftung
    Umgebungstemperatur ist zu hoch.

    Bitte überprüfen Sie:
    Dreht sich der Lüfter, wenn der Umrichter in
    Betrieb ist?
    Pulsfrequenz auf Werkseinstellung?
    Gegebenenfalls zurücksetzen.
    Liegt die Umgebungstemperatur innerhalb der
    zulässigen Grenzen?
    Zusätzliche Bedeutung für MegaMaster:
    r0949 = 1: Gleichrichter-Übertemperatur
    r0949 = 2: Zulässige Umgebungstemperatur
    Selbst wenn die Unterdrückung der Störmeldung möglich wäre, würde dies (wenn nicht Tempfühler defekt) zur Zerstörung führen. Deshalb prüfe lieber warum du die Warnung bekommst und behebe dies.

    mfG
    and we all support the team (S.King - Die Arena)

  4. #4
    Ninja2602 ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    07.07.2011
    Beiträge
    259
    Danke
    4
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Moin,
    danke für Eure Tipps.
    Weshalb der Fehler bzw. die Warnung kommt weiss ich das habe ich auch gelesen. Das Problem ist das der Umrichter bei uns in einer sehr warmen Umbegung steht, die Warnung wird ja auch ernst genommen, aber der Umrichter darf sich nicht ausschalten (ich weiss im schlimmsten Falle geht dieser kaputt und ist dann auch aus).

    Ich habe inzwischen den Parameter P0610 auf 0 gesetzt, damit gehen dann nur noch Warnungen raus!

  5. #5
    Registriert seit
    25.11.2008
    Ort
    Westpfalz
    Beiträge
    1.550
    Danke
    187
    Erhielt 212 Danke für 186 Beiträge

    Standard

    Vielleicht mal über ein Schaltschrank-Klimagerät nachdenken
    and we all support the team (S.King - Die Arena)

  6. #6
    Ninja2602 ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    07.07.2011
    Beiträge
    259
    Danke
    4
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Ich werde es mal vorschlagen!

  7. #7
    Registriert seit
    19.09.2011
    Beiträge
    124
    Danke
    0
    Erhielt 12 Danke für 12 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hi,
    stimme meinen Vorredner vollkommen zu.
    Wenn der FU überlastet ist und Temperaturhaushalt nicht mehr stimmt dann MUSS man was machen.


    PHYSIK KANN MAN NICHT BESCHEISSEN


    Wenn du in quasi bis zum verrecken laufen lassen willst dann brauchst du einen sog. Notfallbetrieb / Firemode (wird z.B bei Krankenhäuser bzw. ENtrauchung von Tunneln usw eingesetzt) Damit werden alles Warnungen und Alarme ignoriert und das Teil läuft bis zum verrecken.

    Denke aber nicht dass ihr Umrichterkiller sein wollt

    Also wie vorgeschlagen etwas gegen tun. Ich würd bei so einer Arbeitsbelastung und Temperatur auch nicht gerne arbeiten und vor dem Crash mich Abkoppeln.

    Bytheway: Elektonische komponenten sind stark abh. vom Wärmehaushalt des Gerätes. Kondensatoren , nur als Beispiel, haben bei 10° mehr Umgebungstemperatur als entwickelt nur noch etwa die halbe Lebensdauer!

    Gruß und nen Verbesserungsvorschlag einreichen
    Zitieren Zitieren Physik  

Ähnliche Themen

  1. MM440 USS Bus zickt rum
    Von det im Forum Antriebstechnik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 29.05.2011, 09:51
  2. MM440 an CPU 315F-2 PN/DP
    Von Brandner im Forum Simatic
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 01.02.2010, 09:49
  3. Micromaster MM440
    Von bit_schubser im Forum Simatic
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 31.03.2009, 14:05
  4. DP Kopplung MM440
    Von Kleissler im Forum Simatic
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 03.10.2006, 17:04
  5. MM440 und PPO4
    Von Lipperlandstern im Forum Antriebstechnik
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 13.04.2006, 10:49

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •