Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Sinamics g120 mit Fehler 1920

  1. #1
    Registriert seit
    20.04.2009
    Ort
    NRW
    Beiträge
    95
    Danke
    3
    Erhielt 17 Danke für 9 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hi,

    kennt einer von euch den Fehler
    1920 an einem Sinamic G120?

    Fehlerbeschreibung:
    A01920 (F) PROFIBUS: Unterbrechung zyklische Verbindung V4.4


    Antriebsobjekte:
    Alle Objekte
    Gültig ab Version:
    4.30
    -
    Reaktion:
    KEINE

    Quittierung:
    KEINE
    Ursache:
    Die zyklische Verbindung zum PROFIBUS-Master ist unterbrochen.

    Abhilfe:
    PROFIBUS-Verbindung herstellen und PROFIBUS-Master mit zyklischem Betrieb aktivieren.

    Reaktion F:
    KEINE (AUS1)

    Quittierung F:
    SOFORT

    Leider ist der Fehler nicht resetbar. Es sind Insgesamt 5 Umrichter an meinem PB wobei 2 den Fehler haben. Einmal der erste nach der CPU und der dritte nach der CPU.

    Hab schon die Geschwindigkeit runter genommen, half aber nicht.

    Hat von euch einer eine Idee?

    MFG
    "Was des Meisters Hand nicht ziert, wird mit Silikon verschmiert"

    "Egal wie tief man die Meßlatte für den menschlichen Verstand legt, es gibt jeden Tag mindestens einen der aufrecht drunter durchgehen kann."
    Zitieren Zitieren Sinamics g120 mit Fehler 1920  

  2. #2
    Registriert seit
    19.09.2011
    Beiträge
    124
    Danke
    0
    Erhielt 12 Danke für 12 Beiträge

    Blinzeln

    Hi, den G120 kenn ich zwar nicht genau aber laut deiner Beschreibung und nachdem ich das HAndbuch geladen hab....dank dem exakten Text zu Alarm 1920 könnt eich mir einiges vorstellen:

    a) Welche Profibusstände/Karten haben die jeweiligen Geräte? Gleich oder sind die Geräte versch. alt bzw. andere Firmware usw?
    b) Hardware: Sind Kabel richtig montiert, aufgelegt und die Busabschlusswiderstände richtig?
    c) Software: (Adressen und Baudrate) Haste versch. Adressen und keine Doppelung? HAben alle gleiche Baudrate und PPO-Typ?
    d) Teils muss man nach Adressierung Gerät AUS und WIEDEREINSCHALTEN zur Übernahme.
    e) Ist Adressierung Softwaremäßig oder fest über DIP-Schalter?

    Meistens sind das die Fehler.

    Hoffe es hilft....einfach etwas Brainstorming.....

    Gruß
    Zitieren Zitieren Vielleicht ne Idee die hilft  

  3. #3
    Registriert seit
    03.04.2008
    Beiträge
    6.200
    Danke
    237
    Erhielt 815 Danke für 689 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Air-Wastl Beitrag anzeigen
    Hi,

    kennt einer von euch den Fehler
    1920 an einem Sinamic G120?

    Fehlerbeschreibung:
    A01920 (F) PROFIBUS: Unterbrechung zyklische Verbindung V4.4


    Antriebsobjekte:
    Alle Objekte
    Gültig ab Version:
    4.30
    -
    Reaktion:
    KEINE

    Quittierung:
    KEINE
    Ursache:
    Die zyklische Verbindung zum PROFIBUS-Master ist unterbrochen.

    Abhilfe:
    PROFIBUS-Verbindung herstellen und PROFIBUS-Master mit zyklischem Betrieb aktivieren.

    Reaktion F:
    KEINE (AUS1)

    Quittierung F:
    SOFORT

    Leider ist der Fehler nicht resetbar. Es sind Insgesamt 5 Umrichter an meinem PB wobei 2 den Fehler haben. Einmal der erste nach der CPU und der dritte nach der CPU.

    Hab schon die Geschwindigkeit runter genommen, half aber nicht.

    Hat von euch einer eine Idee?

    MFG
    Wenn ich richtig verstehe, dann funktioniert der Bus kurzfristig?
    Wenn nicht, dann mit Simatik Manager das Netz überprüfen.
    Sind die Steller in einem Schaltschrank aufgebaut? Prüfen minimal bzw maximal Längen prüfen.
    Ist die Diagnose im PLC programmiert?
    Was sagt der FB125? Welchen fehlercode gibt der zurück?


    bike

  4. #4
    Registriert seit
    20.04.2009
    Ort
    NRW
    Beiträge
    95
    Danke
    3
    Erhielt 17 Danke für 9 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von doctorVLT Beitrag anzeigen
    Hi, den G120 kenn ich zwar nicht genau aber laut deiner Beschreibung und nachdem ich das HAndbuch geladen hab....dank dem exakten Text zu Alarm 1920 könnt eich mir einiges vorstellen:

    a) Welche Profibusstände/Karten haben die jeweiligen Geräte? Gleich oder sind die Geräte versch. alt bzw. andere Firmware usw?

    Haben alle die gleiche Firmenware

    b) Hardware: Sind Kabel richtig montiert, aufgelegt und die Busabschlusswiderstände richtig?

    Ja Widerstände sind richtig eingeschaltet Kabel alle geprüft

    c) Software: (Adressen und Baudrate) Haste versch. Adressen und keine Doppelung? HAben alle gleiche Baudrate und PPO-Typ?

    1,5 mBit/s. Hab mal auf 500kBits runter gestellt aber ohne erfolg.

    d) Teils muss man nach Adressierung Gerät AUS und WIEDEREINSCHALTEN zur Übernahme.

    Spannung runter und wieder drauf hat nicht geholfen

    e) Ist Adressierung Softwaremäßig oder fest über DIP-Schalter?

    Dipschalter sind alle richtig drin

    Meistens sind das die Fehler.

    Hoffe es hilft....einfach etwas Brainstorming.....

    Gruß
    Zitat Zitat von bike Beitrag anzeigen
    Wenn ich richtig verstehe, dann funktioniert der Bus kurzfristig?

    Der Bus steht, nur diese zwei Teilnehmer haben wohl keine Verbindung.

    Wenn nicht, dann mit Simatik Manager das Netz überprüfen.
    Sind die Steller in einem Schaltschrank aufgebaut? Prüfen minimal bzw maximal Längen prüfen.

    Alle in einem Schaltschrank, Kabellängen ca 1m zwischen den Fu's

    Ist die Diagnose im PLC programmiert?
    Was sagt der FB125? Welchen fehlercode gibt der zurück?


    bike
    Danke an euch zwei, aber ich hab mir dann zwei neue zu schicken lassen. Dr Schrank war eigentlich nicht Teil meiner IBN aber wurde mir dann aufs Auge gedrückt weil sie ja Montag starten wollen.... Mit den zwei neuen Profibusmodulen und keiner anderen Änderung an Hardware oder Softwareeinstellung klappte es sofort wieder. Ich werde mal meine Ergebnisse posten wenn ich die im Büro mal an einem Schrank testen kann.

    MFG und vielen dank für eure Hilfe.
    "Was des Meisters Hand nicht ziert, wird mit Silikon verschmiert"

    "Egal wie tief man die Meßlatte für den menschlichen Verstand legt, es gibt jeden Tag mindestens einen der aufrecht drunter durchgehen kann."

Ähnliche Themen

  1. Musteraufbau Sinamics G120
    Von Praktikus im Forum Schaltschrankbau
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 05.01.2011, 09:58
  2. SINAMICS G120 Widerstandsbremsung
    Von Mr Array im Forum Simatic
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 28.04.2010, 20:02
  3. S7 Beispiel für Sinamics G120 CU240S-DP
    Von Aboden im Forum Antriebstechnik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 05.11.2008, 11:56
  4. Problem Sinamics G120 an Profibus
    Von mertens2 im Forum Feldbusse
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 10.04.2008, 21:55
  5. Sinamics G120 CU 240S DP-F
    Von Kleissler im Forum Antriebstechnik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 16.08.2007, 17:27

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •