Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11

Thema: mm420 wiederanlauf

  1. #1
    Registriert seit
    02.03.2011
    Beiträge
    13
    Danke
    2
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    guten morgen zusammen.
    ich hab gerade zum ersten mal mit einem mm420 zu tun, und schon gibts ein problem:

    ein kunde will einen motor für ein förderband via FU ansteuern, soweit so gut. allerdings gibt es keine sps oder ähnliches, der "arme" micromaster wird über ein schütz gesteuert, sprich, schütz an: motor soll drehen, schütz aus: motor soll stehenbleiben.
    wenn das schütz abfällt, hat der micromaster keine spannung mehr, kehrt diese zurück, soll der motor wieder anlaufen. ich hab den parameter 1210 bereits mit "3" und mit "6" belegt, aber jedes mal wenn die spannung zurückkommt (probeaufbau in der firma, orginalaufbau beim kunden werde ich nicht sehen) blendet das AOP den begrüßungstext ein, den man quittieren muss und sonst passiert nichts.
    mir wäre es lieber, den FU mittels eines hilfskontakts zu steuern, wird aber nicht gewünscht

    kann mir jemand sagen, wie der text auszublenden ist, und was ich noch einstellen muss, damit der FU wie gefordert arbeitet? übrigens, die am FU eingestellte frequenz wird gespeichert. quittiere ich nach spannungsrückkehr den text, kann ich mit der start-taste den motor ganz normal laufen lassen.
    manchmal ist es besser, nicht alles zu wissen...
    Zitieren Zitieren mm420 wiederanlauf  

  2. #2
    Registriert seit
    22.03.2007
    Ort
    Detmold (im Lipperland)
    Beiträge
    11.712
    Danke
    398
    Erhielt 2.397 Danke für 1.997 Beiträge

    Standard

    Hallo,
    ich würde den FU nicht so betreiben - aber nun gut.
    In dem Fall könnte es helfen, wenn du, nachdem das Leistungsschütz den FU versorgt, zeitverzögert die reglerfreigabe zuschaltest.

    Gruß
    Larry

  3. Folgender Benutzer sagt Danke zu Larry Laffer für den nützlichen Beitrag:

    ladychaos (06.10.2011)

  4. #3
    Registriert seit
    15.01.2005
    Ort
    In der Mitte zwischen Bayreuth/Weiden
    Beiträge
    6.727
    Danke
    314
    Erhielt 1.519 Danke für 1.282 Beiträge

    Standard

    Ich würde sagen, du musst Steuerbefehl über Digitaleingang parametrieren,
    und auf einen Eingang auf jedenfall die 24V des FUs brücken,
    sprich du musst für einen Startbefehl sorgen.

    P700 -> 2
    P701 -> 1

    Brücke von 8 -> 6

    Mfg
    Manuel
    Warum denn einfach, wenn man auch Siemens einsetzen kann!

    Wer die grundlegenden Freiheiten aufgibt, um vorübergehend ein wenig Sicherheit zu bekommen, verdient weder Freiheit noch Sicherheit (B. Franklin).

  5. Folgender Benutzer sagt Danke zu MSB für den nützlichen Beitrag:

    ladychaos (06.10.2011)

  6. #4
    ladychaos ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    02.03.2011
    Beiträge
    13
    Danke
    2
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Frage

    danke für die raschen antworten.

    den DI hab ich freigeschalten, allerdings klemme 5...

    parameter 700 ist auf USS an BOP-link eingestellt, sie wollen ja später die frequenz mit den pfeiltasten ändern können

    parameter 701 auf 1

    ich probiers weiterhin, allerdings hab ich unten in der werkstatt kein internet
    manchmal ist es besser, nicht alles zu wissen...

  7. #5
    Registriert seit
    30.04.2009
    Ort
    Nord-Hessen
    Beiträge
    150
    Danke
    13
    Erhielt 14 Danke für 10 Beiträge

    Standard

    Wenn P1210 auf 3 oder 6 steht, muss der Ein-Begehl über einen DIN geschaltet werden.
    Gruß
    Torsten

    "Der Computer rechnet mit allem - nur nicht mit seinem Besitzer." Dieter Hildebrandt

  8. #6
    ladychaos ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    02.03.2011
    Beiträge
    13
    Danke
    2
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    so, meine momentanen erkenntnisse:

    p700: steuerung über USS an BOP-link:
    - kein wiederanlauf möglich, egal wie parametersätze eingestellt
    - frequenzsteuerung über pfeiltasten möglich

    p700: steuerung über klemmleiste:
    - wiederanlauf klappt tadellos (mit klemme 8-->5 + entspr. parametrierung)
    - frequenzsteuerung über pfeiltasten des AOP nicht möglich

    ich hab auch versucht, über die konfiguration die steuersignale auf klemmleiste und die sollwertvorgabe über USS an BOP-link einzustellen, da klappt nur der wiederanlauf, aber keine sollwertänderung

    momentan bin ich etwas ratlos, ebenso mein kollege, der sich mit mm eigentlich recht gut auskennt. vielleicht hat ja noch jemand eine idee
    manchmal ist es besser, nicht alles zu wissen...

  9. #7
    Registriert seit
    28.02.2006
    Ort
    Ostsee 5 min zum Strand
    Beiträge
    780
    Danke
    92
    Erhielt 110 Danke für 98 Beiträge

    Standard

    Moin,

    versuch doch mal p700 auf 2 (Klemmenleiste)
    p1000 auf 4 (USS an BOP)
    p1210 auf 6
    Gruß von der Ostsee

    Nordischerjung
    _____________________

    Wenn man seinem Paßbild ähnlich zu sehen beginnt, sollte man schleunigst Urlaub machen. (Vico Torriani, schw. Entertainer)

    Ich habe eine Diät gemacht und fettem Essen und Alkohol abgeschworen - in zwei Wochen verlor ich 14 Tage. (Joe E. Lewis)

  10. #8
    ladychaos ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    02.03.2011
    Beiträge
    13
    Danke
    2
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    guten morgen zusammen.
    ja, genau so ist das kerlchen jetzt parametriert, er weigert sich aber standhaft, die frequenz zu ändern, wenn ich die pfeiltasten drücke. er ignoriert die anweisungen des BOP bzw AOP konsequent
    manchmal ist es besser, nicht alles zu wissen...

  11. #9
    Registriert seit
    20.06.2003
    Ort
    Sauerland.NRW.Deutschland
    Beiträge
    4.850
    Danke
    78
    Erhielt 800 Danke für 543 Beiträge

    Standard

    wie wärs mit ansteuerung über klemmleiste und ein poti zum einstellen der frequenz?
    .
    mfg Volker .......... .. alles wird gut ..

    =>Meine Homepage .. direkt zum Download

    Meine Definition von TIA: Total Inakzeptable Applikation

  12. #10
    Registriert seit
    30.04.2009
    Ort
    Nord-Hessen
    Beiträge
    150
    Danke
    13
    Erhielt 14 Danke für 10 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Ich vermute mal, dass P1000 auf 1 stehen muss (Sollwert=MOP) um die Leistung am AOP einstellen zu können.
    Gruß
    Torsten

    "Der Computer rechnet mit allem - nur nicht mit seinem Besitzer." Dieter Hildebrandt

Ähnliche Themen

  1. Wiederanlauf nach Störung
    Von mueller-m im Forum Simatic
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 13.10.2011, 10:55
  2. Wiederanlauf der Anlage
    Von DJ78 im Forum Simatic
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 19.11.2010, 12:23
  3. wiederanlauf nach Stromausfall
    Von zigelei im Forum Simatic
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 19.06.2010, 04:38
  4. Wiederanlauf 315 CPU (OB 122)
    Von röhrengertl im Forum Simatic
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 24.02.2009, 17:17
  5. Automatischer Wiederanlauf der CPU?
    Von kiestumpe im Forum Simatic
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 31.08.2007, 10:30

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •