Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Spannung übertragen auf Schiebetür--Schnelle Hilfe benötigt

  1. #1
    Registriert seit
    21.02.2011
    Ort
    Deutschland, Baden-Würtemberg
    Beiträge
    990
    Danke
    115
    Erhielt 125 Danke für 100 Beiträge

    Idee


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo liebe Forenmitglieder,

    Ich will schon wieder euer Wissen und eure Erfahrung in Anspruch nehmen und hoffe, dass dieses Thema unter der richtigen Rubrik
    eingestellt ist.

    Es geht darum, dass ich an einer elektrischen Schiebetür eine Möglichkeit suche, die Jalousie (in der Tür integriert) im geschlossenen Zustand anzusteuern. Die Steuerlogik sitzt in der Tür-Steuerung im Laufwerkkasten und die beiden Energieleitungen zum Motor sollen mit der Steuerung verbunden werden.

    Bisher habe ich es so gelöst, dass ich "Messing-Federkontaktstifte" auf einer Kupferschiene habe mitlaufen lassen, was aber den unschönen Nebeneffekt hat, dass die Tür "quietscht".
    Eine Energiekette ist mir zu teuer, daher hatte ich überlegt, zwei Federkontaktstifte im geschlossenen Zustand der Tür auf zwei Kupferflächen aufliegen zu lassen.
    Was haltet denn ihr von dieser Lösung? Habt ihr eventuell andere Ideen? Kent ihr vieleicht direkt ein passendes Produkt für dieses (eventuell bekannte) Problem?

    Wichtig ist, ich will es nochmals erwähnen, dass die Jalousie jetzt nur noch im geschlossenen Zustand steuerbar sein soll. Daher wird auch keine Schiene oder "Bürste" benötigt.


    Ich hoffe, ich habe mich halbwegs verständlich ausgedrückt

    Grüße, Florian
    Zitieren Zitieren Spannung übertragen auf Schiebetür--Schnelle Hilfe benötigt  

  2. #2
    Registriert seit
    31.03.2010
    Beiträge
    335
    Danke
    3
    Erhielt 33 Danke für 32 Beiträge

    Standard

    Also diene Idee im geschlossenen Zustand die Federkontakte auf einer Kupferfläche aufliegen zu lassen find ich gar nicht so schlecht!Wird in der KFZ Technik ja auch verwendet!Kontakt zu den leuchten am Kofferraum z.b.!
    Eventuell gibt es da ja sogar was fertiges von der Stange!
    Mfg
    Wer aufhört, besser zu werden, hat aufgehört, gut zu sein!

  3. #3
    Avatar von KingHelmer
    KingHelmer ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    21.02.2011
    Ort
    Deutschland, Baden-Würtemberg
    Beiträge
    990
    Danke
    115
    Erhielt 125 Danke für 100 Beiträge

    Standard

    Hallo SCM,

    Danke für deine Antwort.
    Ich werde dann mal noch das Netz nach eventuellen "fertigen" Federkontakten Ausschau halten.
    Leider ist es nie so leicht, so etwas zu suchen, wenn man nicht den genauen Namen kennt.

    Nun ja, wer sucht, der findet, so heißt es ja zumindest

    Grüße

  4. #4
    Registriert seit
    31.03.2010
    Beiträge
    335
    Danke
    3
    Erhielt 33 Danke für 32 Beiträge

    Standard

    Hab da mal was gefunden:
    http://les-langen.com/de
    http://www.pressebox.de/pressemeldun...g/boxid/427087

    Mann könnte jedoch auch mit Schleifkontakten eine relativ geräuschlose Variante schaffen siehe Prinzip von Carrera Rennbahn Autos!
    http://www.yopi.de/prd_2553991

    Mfg
    Wer aufhört, besser zu werden, hat aufgehört, gut zu sein!

  5. #5
    Registriert seit
    17.07.2009
    Ort
    Am Rande der Ostalb
    Beiträge
    5.480
    Danke
    1.141
    Erhielt 1.240 Danke für 973 Beiträge

    Standard

    Schau mal bei INGUN. Evtl. haben die ja passende Kontaktstifte für deine Anwendung

    Gruß
    Dieter

  6. #6
    Registriert seit
    27.11.2006
    Ort
    Ostschweiz
    Beiträge
    528
    Danke
    43
    Erhielt 86 Danke für 77 Beiträge

    Standard

    je nachdem, wie präzise und genau die Position der Kontaktstelle ist und wieviel Ampere da drüberlaufen, könnte man doch "einfach" Harting Steckelemente nach Anforderung verbauen... (oder ähnlich Produkte)
    http://www.harting-connectivity-netw...ap01_han_a.pdf

    Je nach Spannung ist ja auch die Berührungssicherheit zu beachten!

    Gruss, o.s.t.

  7. #7
    Registriert seit
    31.03.2010
    Beiträge
    335
    Danke
    3
    Erhielt 33 Danke für 32 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von o.s.t. Beitrag anzeigen
    je nachdem, wie präzise und genau die Position der Kontaktstelle ist und wieviel Ampere da drüberlaufen, könnte man doch "einfach" Harting Steckelemente nach Anforderung verbauen... (oder ähnlich Produkte)
    http://www.harting-connectivity-netw...ap01_han_a.pdf

    Je nach Spannung ist ja auch die Berührungssicherheit zu beachten!

    Gruss, o.s.t.
    Ich denke das ist nicht unbedingt die Optimale Lösung!Wenn mal die Türe ein bisschen hängt bzw. verstellt ist passen die Stecker nicht mehr zusammen!
    Mfg
    Wer aufhört, besser zu werden, hat aufgehört, gut zu sein!

  8. #8
    Avatar von KingHelmer
    KingHelmer ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    21.02.2011
    Ort
    Deutschland, Baden-Würtemberg
    Beiträge
    990
    Danke
    115
    Erhielt 125 Danke für 100 Beiträge

    Standard

    Ein guter Tipp Blockmove, das ist ungefähr das, wonach ich gesucht habe.
    Die Baugrößen sind allerdigs etwas klein. Mal sehen, ich werde mir Muster zukommen lassen, wenn möglich!


    Danke für deinen Vorschlag o.s.t.

    Ich denke aber, dass die Zweifel von SCM durchaus begründet sind. Die Türe ist schon recht groß und hat auch ein ordentliches Gewicht.
    Die Toleranzen für diese Steckverbindung sind bestimmt viel zu gering, als dass die Stecker auch nach 500 Zyklen noch ordentlich fluchten.
    Außerdem denke ich, dass es eine etwas aufwendigere und auch teurere Lösung wäre...
    Aber dennoch danke für den Vorschlag, ich behalte es auf jeden Fall im Hinterkopf!

    Grüße, Florian

  9. #9
    Registriert seit
    17.07.2009
    Ort
    Am Rande der Ostalb
    Beiträge
    5.480
    Danke
    1.141
    Erhielt 1.240 Danke für 973 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von KingHelmer Beitrag anzeigen
    Ein guter Tipp Blockmove, das ist ungefähr das, wonach ich gesucht habe.
    Die Baugrößen sind allerdigs etwas klein. Mal sehen, ich werde mir Muster zukommen lassen, wenn möglich!
    Die Baugröße richtet sich überwiegend nach dem Strom.
    Wir haben Ingun-Kontaktstifte auch schon in gefederte Kontaktträger eingebaut, wenn es aufgrund der Mechanik notwendig war.

    Mach dir auf jedenfall Gedanken über das Material der Kontaktfläche /platte. Normales Kupfer ist hier sicher nicht die beste Wahl.
    Bronze ist meist besser. Für hochbeanspruchte Kontaktierungen haben wir auch schon mal Kontaktstifte aus einer Wolframlegierung fertigen lassen.

    Gruß
    Dieter

Ähnliche Themen

  1. Schnelle Hilfe benötigt
    Von E-Techniker im Forum Simatic
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 14.04.2008, 15:06
  2. Lenze ECSxM - TwinCAT Dringende Hilfe benötigt
    Von daengl im Forum Sonstige Steuerungen
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 27.11.2007, 09:37
  3. Hilfe bei Analogwertverarbeitung benötigt
    Von stephan282 im Forum Simatic
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 01.10.2007, 06:59
  4. Brauche Eure schnelle hilfe
    Von Unregistriert2 im Forum Simatic
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 22.05.2006, 21:00
  5. Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 22.03.2005, 21:35

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •