Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: FU Beispielprogramm

  1. #1
    Registriert seit
    21.05.2010
    Beiträge
    117
    Danke
    24
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hiii,
    wer hat schonmal mit dem G120C Profibus gearbeitet und kann mir hierzu ein S7 Beispielprogramm zukommen lassen? Danke
    Zitieren Zitieren FU Beispielprogramm  

  2. #2
    Registriert seit
    08.08.2007
    Ort
    Süd-Süd-Deutschland (CH)
    Beiträge
    220
    Danke
    29
    Erhielt 27 Danke für 21 Beiträge

    Standard

    Hi

    Die Sinamics-Dinger sind soweit ich mich erinnern kann von der Ansteuerung her gleich zu handhaben wie ein MM4X0
    Ich hatte mal nen S120 und der war gleich.

    Daher gehe ich mal davon aus, dass es mit nem G120 auch so is.


    Gruss
    Geändert von Schnick und Schnack (05.01.2012 um 08:24 Uhr) Grund: Shcriebfehlre
    "Hätte ich das gewusst, hätte ich einen anderen Beruf gelernt." - "Hast Du gelernt diese Scheisse?"
    (Zitat aus Knockin' on Heaven's Door)

    "Kommentare? Wieso? Steht doch alles im Code..!"

    Avatar erstellt auf www.sp-studio.de

  3. #3
    Registriert seit
    11.03.2011
    Beiträge
    384
    Danke
    32
    Erhielt 80 Danke für 69 Beiträge

    Standard

    Etwas mehr Info wäre gut:
    - STEP 7 V5.x oder TIA Portal
    - S7-300/400, S7-1200, WinAC

    Was soll übetragen werden: nur Prozessdaten oder auch Parameterzugriff?

  4. #4
    sps_mitte ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    21.05.2010
    Beiträge
    117
    Danke
    24
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Hallo miami,
    Step7 V5.4 verwende ich. CPU ist ne S7-300er.
    Es sollen nur Prozessdaten übertragen werden. Also Sollwert und Istwert

  5. #5
    Registriert seit
    14.12.2005
    Ort
    Karlsruhe
    Beiträge
    162
    Danke
    10
    Erhielt 25 Danke für 23 Beiträge

    Standard

    Hallo,

    es gibt ein Beispiel mit dem Telegramm 350 auf der Support Seite. Das müsste der G120C eigentlich auch können. Aber bitte nicht steinigen, wenn er es nicht kann.

    http://support.automation.siemens.co...ssw=0&csbinh=8
    Immer Ärger mit Siemens -> macht nix -> wir schimpfen und kaufen!!

  6. #6
    Registriert seit
    17.02.2009
    Ort
    Niederrhein
    Beiträge
    86
    Danke
    10
    Erhielt 8 Danke für 7 Beiträge

    Standard

    Hallo

    Das Siemens Beispiel ist nicht wirklich der Hit....
    Für einfache U/F Steuerung gehts auch einfacher:

    Ich hab dafür im FU & in der HW-Config jeweils Telegramm 352 ausgewählt.... (PEW sowie PAW beginnen jeweils bei 900)
    mit SFC14/SFC15 werden die Daten dann in/von einem DB-Baustein gelesen/geschrieben


    Lesen der Daten:
    Code:
    // Zyklisches Lesen der Eingangsdaten von Antrieb 4 (DB114).
    // LADDER HEX-Umwandlung ---> PEW900 => W#16#384
    // Der Aufbau von DB114 entspricht dem Siemens-Telegramm 352
          CALL  SFC   14
           LADDR  :=W#16#384
           RET_VAL:=DB114.DBW24
           RECORD :=P#DB114.DBX12.0 BYTE 12

    Schreiben der Daten:
    Code:
    // Zyklisches Schreiben der Ausgangsdaten von Antrieb 4 (DB114).
    // LADDER HEX-Umwandlung ---> PAW900 => W#16#384
    // Der Aufbau von DB114 entspricht dem Siemens-Telegramm 352
          CALL  SFC   15
           LADDR  :=W#16#384
           RECORD :=P#DB114.DBX0.0 BYTE 12
           RET_VAL:=DB114.DBW26

    Der DB Baustein schaut dann so aus:
    Code:
    DATA_BLOCK "DB114"
    TITLE =Datenbaustein für Sinamics S120
    //basierend auf Siemens Telegramm 352 (PZD6/6)
    AUTHOR :
    FAMILY : FU_Motor
    VERSION : 1.0
    
    
      STRUCT     
       WR_PZD_SPEED : STRUCT     
        STW1 : STRUCT     
         STW1_008 : BOOL ;    // reserve
         STW1_009 : BOOL ;    // reserve
         STW1_010 : BOOL  := TRUE;    // p854.0  Führung gefordert
         STW1_011 : BOOL ;    // p1113.0 Sollwert Invertierung
         STW1_012 : BOOL ;    // reserve
         STW1_013 : BOOL ;    // p1035.0 Motorpotentiometer Sollwert höher
         STW1_014 : BOOL ;    // p1036.0 Motorpotentiometer Sollwert nidriger
         STW1_015 : BOOL ;    // reserve
         STW1_000 : BOOL ;    // p840.0  Aus1
         STW1_001 : BOOL  := TRUE;    // p844.0  Aus2
         STW1_002 : BOOL  := TRUE;    // p848.0  Aus3
         STW1_003 : BOOL  := TRUE;    // p852.0  Freigabe Wechselrichter
         STW1_004 : BOOL ;    // p1140   Freigabe Hochlaufgeber
         STW1_005 : BOOL ;    // p1141   Hochlaufgeber starten
         STW1_006 : BOOL ;    // p1142   Freigabe Drehzahlsollwert
         STW1_007 : BOOL ;    // p2103.0 Störspeicher Rücksetzen
        END_STRUCT ;    
        Drehzahlsollwert : STRUCT     
         NSOLL_A : INT ;    // p1070 Hauptsollwert
        END_STRUCT ;    
        Reserve : STRUCT     //Reserve/Benutzerdefiniert
         WR_PZD3_res : WORD ;    // reserve
         WR_PZD4_res : WORD ;    // reserve
         WR_PZD5_res : WORD ;    // reserve
         WR_PZD6_res : WORD ;    // reserve
        END_STRUCT ;    
       END_STRUCT ;    
       RD_PZD_SPEED : STRUCT     //  
        ZSW1 : STRUCT     
         ZSW1_008 : BOOL ;    // r2197.7  Drehzahl Soll-Ist-Abweichung OK
         ZSW1_009 : BOOL ;    // r899.9   Führung gefordert
         ZSW1_010 : BOOL ;    // r2199.1  Vergleichswert_erreicht
         ZSW1_011 : BOOL ;    // r1407.7  Momentgrenze erreicht
         ZSW1_012 : BOOL ;    // r899.12  Haltebremse offen
         ZSW1_013 : BOOL ;    // r2135.14 Warnung Übertemperatur
         ZSW1_014 : BOOL ;    // r2197.3  Antrieb  (Drehzahl >=0)
         ZSW1_015 : BOOL ;    // r2135.15 Warnung th.Überlast Leistungsteil
         ZSW1_000 : BOOL ;    // r899.0   Einschaltbereit
         ZSW1_001 : BOOL ;    // r899.1   Betriebsbereit
         ZSW1_002 : BOOL ;    // r899.2   Betrieb freigegeben
         ZSW1_003 : BOOL ;    // r2139.3  Störung wirksam
         ZSW1_004 : BOOL ;    // r899.4   kein Austrudeln
         ZSW1_005 : BOOL ;    // r899.5   kein Schnellhalt
         ZSW1_006 : BOOL ;    // r899.6   Einschaltsperre aktiv
         ZSW1_007 : BOOL ;    // r2139.7  Warnung wirksam
        END_STRUCT ;    
        Drehzahlistwert : STRUCT     
         NIST_A_GLATT : INT ;    // r63[1]  Drehzahlistwert Geglättet
        END_STRUCT ;    
        Datas : STRUCT     
         IAIST_GLATT : INT ;    // r68[1] Stromistwert Geglättet
         MIST_GLATT : INT ;    // r80[1] Drehmomentistwert Geglättet
        END_STRUCT ;    
        Error : STRUCT     
         Warn_Code : WORD ;    // r2132   Aktueller Warnstörcode
         Fehler_Code : WORD ;    // r2131   Aktueller Fehlerstörcode
        END_STRUCT ;    
       END_STRUCT ;    
       RetVal : STRUCT     // <not used>
        RetVal_RD : INT ;    // SFC 14 - Lesefehler
        RetVal_WR : INT ;    // SFC 15 - Schreibfehler
       END_STRUCT ;    
      END_STRUCT ;
    Gruß ukofumo
    Geändert von ukofumo (24.01.2012 um 13:56 Uhr)
    Gruß ukofumo

    Es ist vollkommen egal, wie oft man im Leben hinfällt. Es ist nur wichtig, wie oft man wieder aufsteht.

  7. Folgende 2 Benutzer sagen Danke zu ukofumo für den nützlichen Beitrag:

    Blockmove (23.01.2012),sps_mitte (31.01.2012)

  8. #7
    Registriert seit
    11.03.2011
    Beiträge
    384
    Danke
    32
    Erhielt 80 Danke für 69 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Ich habe das meist ganz einfach gelöst (Ich gehe im Beispiel mal davon aus dass der Umrichter die Adressen ab 512 hat:

    Code:
    L #Steuerwort   T PAW 512
    L #Sollwert
    T PAW 514
    
    
    L PEW 512
    T #Statuswort
    L PEW 514
    T #Istwert
    Damit ist zwar keine Konsistenz zw. Steuerwort und Sollwert bzw Statuswort und Istwert gegeben, aber in den allermeisten Fällen ist das auch nicht notwendig.

  9. Folgender Benutzer sagt Danke zu miami für den nützlichen Beitrag:

    sps_mitte (31.01.2012)

Ähnliche Themen

  1. TD200 - Frage zu Beispielprogramm
    Von michaeln im Forum HMI
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 04.10.2010, 14:01
  2. WinCCflexible 2005 Beispielprogramm
    Von nicorola im Forum HMI
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 18.03.2010, 15:56
  3. Beispielprogramm Reaktor
    Von bonatus im Forum CODESYS und IEC61131
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 19.05.2009, 13:41
  4. FB42 Beispielprogramm gesucht
    Von stephan282 im Forum Suche - Biete
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 10.10.2007, 08:51
  5. Beispielprogramm für MM4
    Von Nico99 im Forum Antriebstechnik
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 04.07.2007, 23:00

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •