Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Schwerlastanlauf Danfoss FC202

  1. #1
    Registriert seit
    17.09.2003
    Ort
    Zell bei Dietfurt a.d. Altmühl
    Beiträge
    357
    Danke
    8
    Erhielt 27 Danke für 25 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo Leute,

    habe einen Kettenantrieb, welcher über zwei Motoren angetrieben wird. Diese beiden Motoren sind an einem Danfoss FC202 angeschlossen. Habe nun folgendes Problem, das beim Starten des Antrieb der FU eine Warung Drehmomentgrenze W12 ausgiebt. Gibt es bei diesen FU einen Paramter der beim Starten zsätzlich Power gibt, so das die Warnung nicht angezeigt wird. Bei den Siemens Micromastern nennt sich dieser Boost.
    Zu Information der Motoren. Die Beiden Motren haben einen Gesamtstrom von 3A (dieser ist auch am FU eingestellt) und eine Leistung von 1,1kW.
    Ich hoffe jemand hat eine Idee welche Paramter man änderen muss, damit das Startmoment erhöht wird.
    PS: Der FU geht nicht auf Störung, sondern es wird nur die Drehzahl herab gesenkt. Nach einer gewissen Zeit nach dem Starten wird am FU nicht 3,3A sondern 2,65A angezeigt und der FU läuft mit normaler Drehzahl.
    MfG

    Hubert

    \"Never change a running system. \"
    Zitieren Zitieren Schwerlastanlauf Danfoss FC202  

  2. #2
    Registriert seit
    19.09.2011
    Beiträge
    124
    Danke
    0
    Erhielt 12 Danke für 12 Beiträge

    Standard

    Normal würde ich sagen dass da ein FC 302 besser wäre, aber egal.

    Hast du die Motordaten richtig eingestellt?
    Gesammtleistung, Gesamtstrom, Spannung (beide gleich? geschaltet), Frequenz, Drehzahl (gleich? ansonsten Mittelwert)

    Mann kann dann normal noch ne AMA (Autom. Motoranpassung machen)...geht aber nicht bei mehreren Motoren parallel.

    Ansonsten ist alles zum Optimieren in Gruppe 1.
    Auswendig weis ich es nicht, aber du kannst in 1-5* und 1-6* glaub ich Startmoment , STartmagnetisierung usw. optimieren.
    Schau auch mal ob der Par 4-1* (Momentengrenze) korrekt eingestellt ist. Kannste evtl. erhöhen da dies der Grenzwert zum Alarm/Warung 12 ist...siehe Alam/Fehlerliste des Handbuchs (hinten)

    Gruß und bitte Rückmeldung

    DOC

  3. #3
    Registriert seit
    22.09.2011
    Beiträge
    85
    Danke
    45
    Erhielt 20 Danke für 14 Beiträge

    Standard

    Hallo Zusammen,

    mich würden die Motordaten und die FC-Daten (Typ-Code) interesseiren.
    Bitte beachten: Der FC 202 (VLT AUQA-Drive) ist für ein max. Moment von 110% bis 60sec ausgelegt.
    @hubert: Ein Kettenantrieb hat eine konstante Last mit einem Losbrechmoment größer als 110% (140-160%).
    Deshalb die Aussage von doctorVLT: FC302 AutomationDrive wäre besser; da es ein max. Moment 160% bis 60sec liefern kann.
    Abhängig von der Last (max.Strom) kann man natürlich auch den FC202 einsetzten.
    Bei der Auslegung immer auf den max. Strom bei der Last (hier 160%), den der Umrichter bereitstellen muss achten.

    Eine Rückmeldung wäre nett und dem Sinn des Forums entsprechen.

    Gruß
    VLT_RealDrive
    www.vlt.de
    Geändert von VLT_RealDrive (28.01.2012 um 15:25 Uhr)

  4. #4
    Avatar von hubert
    hubert ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    17.09.2003
    Ort
    Zell bei Dietfurt a.d. Altmühl
    Beiträge
    357
    Danke
    8
    Erhielt 27 Danke für 25 Beiträge

    Standard

    Hallo,

    hier ein mal ein paar Infos zu den Antrieben und zum FU.
    Die Kette in diesem Katzboden wird mit zwei Motoren mit folgenden Motordaten angetrieb. Jeder Motor hat folgende Angaben laut Typenschild.
    U = 400V/230V; I = 1,37A/2,37,; cosphi = 0,79.
    Der Danfoss FU FC202 hat die Leistungsdaten 2,2kW.
    Im FU sind folgende Paramter eingestellt. Konstantes Drehmoment (Kompressorbetrieb). Der Strom ist mit 2,64A und die Spannung mit 400V angegeben. Die Rampe liegt momentan bei 10s.
    Beim Start geht der Antrieb immer auf Momentgrenze (W12) und der Strom geht bis auf 3,5A rauf und geht erst schön langsam von 3,5 auf 2A runter. Das dauert gute 1 1/2 Minuten.
    Habe auch schon mal einen FC302 mit 4,0kW und den selben Einstellungen daran gehabt. Wieder der selbe Fehler am FU.
    Den größen hab ich nach Rücksprache mit dem Antriebshersteller dran gehängt. So wie es momentan aussieht sind die Motoren doch zu klein für die Kette. Die Kette wiegt so gute 15Tonnen.
    Die Kette wird über eine Planetengetrieb durch die Motoren angetrieben.
    MfG

    Hubert

    \"Never change a running system. \"

  5. #5
    Registriert seit
    17.02.2009
    Ort
    Niederrhein
    Beiträge
    86
    Danke
    10
    Erhielt 8 Danke für 7 Beiträge

    Standard

    Hallo,

    Deinen Angaben zu urteilen hast du die beiden Motoren paralel an einem FU hängen, die Motoren sind dabei jeweils im Stern geschaltet...?
    Demnach müsstest du im FU aber 2,74 A einstellen...
    Da die Ströme nach Anlauf auf ca. 2A (je Motor 1A?) zurückgehen sollten die Antriebe eigentlich ausreichend sein.
    Ich weiß jetzt zwar nicht wie das bei den Danfoss-FU's ist, aber normaler weise kann man beim Anlaufen eine Momentenerhöhung einstellen (so ist es zumindest bei den FU's von Siemens, SEW, Mitsubishi, Indramat etc.)...

    gruß ukfumo
    Gruß ukofumo

    Es ist vollkommen egal, wie oft man im Leben hinfällt. Es ist nur wichtig, wie oft man wieder aufsteht.

  6. #6
    Registriert seit
    01.02.2008
    Beiträge
    93
    Danke
    9
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard

    Hallo

    Wenn du 2 Motoren an einen FC X0X anschließt brauchst du laut Danfoss einen Sienusfilter oder du musst bei der Verdrahrung von motor zu motor "Springen".
    Ich habe das schon selber gehabt das da mehr strom im Sytem aufgenommen wurde OHNE Sienusfilter.
    Zudem ist ein FC 202 nicht wirklich für so einen Anwendugsfall gedacht, wenn du Sparen musst und nicht greade 690 V AC hast nimm einen 301 er mit Sienusfilter. und bitte dran denken die Motoren im Parallelbetieb müssen seperat geschützt werden das kan kaum ein Umrichter egal welcher Hersteller. Und wenn du Motorschutzschalter einsetzten willst denke bitte an die Oberwellen....

    Wünsche noch einen schönen Abend

    Magus111

  7. #7
    Registriert seit
    19.09.2011
    Beiträge
    124
    Danke
    0
    Erhielt 12 Danke für 12 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Korrekt. Bei 2 Motoren muss man an VLT´s, wie bei alles anderen Spannungsgeführten FU´s die Daten richtig einstellen. Verschaltungsspannung (muss gleich sein!) z.B 400V, dann Frequenz (auch gleich!) z.B 50Hz, dann Nennstrom (hier die SUMME beider Nennströme laut Typenschild!) und zuletzt die Nenndrehzahl (gleich und bei versch den Mittelwert).
    Ein Sinusfilter kann erforderlich sein, muss nicht. Ist abh. von adierender Motorkabellänge. Max 300 ungeschirmt oder 150m geschirmt.
    Seperater Schutz bei Mehrmotorenbetrieb ist notwendig.
    Zudem eine wichtige Sache....die Par 1-03 bzw. 1-03 Einstellung ist falsch!
    Bei Parralelmotorenberieb geht keine VVC + Regelung da zu viele Motordaten ....DU muss U/F fahren (1-03) und kannst dann deine Kennlinie in den U/F Par. selbst verändert....anpassen am Anfang z.B 1-56.

    Aber trotzdem wäre ein FC 300, am besten 302 wg STromwandlern und Performance besser.

    Gruß
    Zitieren Zitieren Noch ein Paar Hinweise....  

Ähnliche Themen

  1. Danfoss MCT 10
    Von bwink68 im Forum Antriebstechnik
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 11.11.2008, 18:36
  2. Danfoss Frequenzumformer
    Von hekb im Forum Schaltschrankbau
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 21.03.2008, 18:42
  3. Danfoss Profibus
    Von MicroMaster4xx im Forum Simatic
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 08.12.2006, 13:23
  4. Danfoss PPO1
    Von David-Nrw im Forum Simatic
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 14.09.2006, 22:16
  5. Danfoss FU
    Von Farinin im Forum Antriebstechnik
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 13.09.2006, 23:18

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •