Hallo Ihr Gleichgesinnten,

habe gestern zum ersten Mal einen Sinamics DCM 400A in Betrieb genommen. Maschine treibt untersetzt
ein riesen Sägeblatt (Schwungmasse) an. Optimierungsläufe sind durchgeführt und läuft auch
zufriedenstellend. Rückführung ist ein Analogtacho.
Aber: Im laufenden Betrieb wechselt der Kumpel ständig zwischen Momentenrichtung 1 und 2.
Im Leerlauf könnt ich mir das wegen der großen Schwungmasse vielleicht auch erklären, aber nicht unter
Volllast.
Die Momentenvorgabe kommt, wie ich es verstehe, aus der Ankerstromregelung und ich hab da doch keinen
Einfluss über die Eingangsklemmen. Verschaltet habe ich jedenfalls bis auf 2 DO's und 2 AO's nichts.

Frage: Ist das so normal? Wenn nicht, was kann ich dagegen tun?
Vielleicht hat da jemand Erfahrung!?

Danke im Voraus und viele Grüße!