Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Energieeffizienz

  1. #1
    Registriert seit
    21.07.2009
    Beiträge
    59
    Danke
    1
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Energieeffizienz, ein ganz großes Thema in unserer heutigen Zeit.

    Ich bin da auch eine nette Diplomarbeit gestoßen
    http://www.hier-hessen.de/projekte/d...roduktion.html

    Es geht dabei um Druckluft, wusste ehrlich gesagt nicht das Druckluft nur einen Wirkungsgrad bezogen auf die eingesetzte Endenergie von ca. 5 % hat. Das kommt mir sehr gering vor, aber selbst wenn man um 100% daneben liegt sind es gerade mal 10%.

    Ich habe mir mal angeschaut was die Maschinen in meinem Unternehmen so an Druckluft brauchen.
    Pro Minute in der Produktion sind es in etwa 1000l. In diesem Artikel hießt es das 1m3 Druckluft etwa 2cent kosten, kann das jemand von euch bestätigen? Es gibt ja viele Faktoren die das beeinflussen, was für ein Kompressor, Stromkosten usw.

    Das würde für meine Maschine im 2Schicht betrieb bedeuten. 1m3 x 2cent x60 x 16 = 1920 cent = 19,20Euro/Tag. Bei 250 Arbeitstagen in Jahr sind das 4800Euro/Jahr oder hab ich mich da verrechnet?


    Bei dieser Summe hab ich mir Gedanken über Alternativen gemacht, am besten aber auch teuer wären Servors, etwas billiger DC-Motoren und für einfache Funktionen Hubmagnete/Drehmagnete.

    Fallen euch da noch andere Alternativen ein und was haltet ihr von dem Thema Energieeffizienz?

    Gruß
    Markus
    Zitieren Zitieren Energieeffizienz  

  2. #2
    Registriert seit
    15.01.2005
    Ort
    In der Mitte zwischen Bayreuth/Weiden
    Beiträge
    6.752
    Danke
    323
    Erhielt 1.527 Danke für 1.286 Beiträge

    Standard

    Zum Thema Druckluft und Energieeffizienz:
    Solange Druckluft wirklich eingesetzt wird um Arbeit zu verrichten gehts ja noch,
    aber jeder der nach Produktionsstop schon mal in der dann ruhigen Halle war,
    wird akkustisch feststellen, das ein gewisser Teil nur und ausschließlich der Verschlechterung des Raumklimas dient.

    Kurzum:
    Auf Druckluft könnte sicher öfter verzichtet werden, wodurch man die konkrete Anwendung ersetzen kann muss man halt im Einzelfall prüfen.

    Mfg
    Manuel
    Warum denn einfach, wenn man auch Siemens einsetzen kann!

    Wer die grundlegenden Freiheiten aufgibt, um vorübergehend ein wenig Sicherheit zu bekommen, verdient weder Freiheit noch Sicherheit (B. Franklin).

  3. #3
    Registriert seit
    21.07.2009
    Beiträge
    59
    Danke
    1
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Mich würde aber viel mehr interessieren ob meine Rechnung die ich da aufgestellt habe in etwa passt, hat da jemand von euch Erfahrung, kommt das in etwa hin?
    Wenn es etwa 4000Euro im Jahr an einsparpotential wären und die meisten Firmen über 3Jahre abschreiben sind das 12000Euro mit denen sich schon was machen lassen würde.

    Was mich wirklich verwundert hat ist diese Aussage
    "Der jährliche elektrische Energiebedarf für die Druckluftbereit-stellung beträgt in Deutschland etwa 14 TWh, was ca. 7 % des industriellen Strombedarfs ausmacht."

    Das ist eine sehr hohe Zahl, kann das schon stimmen?

  4. #4
    Registriert seit
    12.12.2006
    Ort
    Wehringen
    Beiträge
    1.471
    Danke
    248
    Erhielt 190 Danke für 155 Beiträge

    Standard

    Hallo,

    der "Vorteil" von Druckluft in der Anschaffung ist, daß ein Zylinder wesentlich billiger zu kriegen ist als ein entspr. E-Aktor.
    Und da beim Kauf von Maschinen gerne der Preis entscheidet .....

    Ein anderer wichtiger Punkt ist der, dass das "Zischen" ja nicht nur während der betriebsfreien Zeit unnötige Kosten verursacht, sondern auch während der Produktionszeit (man hört´s dann nur nicht so leicht)


    MfG

  5. #5
    Registriert seit
    11.12.2009
    Beiträge
    2.120
    Danke
    389
    Erhielt 390 Danke für 271 Beiträge

    Standard

    Deine Rechnung mit den 4000€ ist aber falsch

    Wenn die Druckluft 4000€ kostet, kannst du nicht dafür eine elektrische Lösung kaufen... denn diese verbraucht ja auch Energie, die du in deine Rechnung mit einbeziehen musst!

    Grüße

    Marcel

  6. #6
    Registriert seit
    21.07.2009
    Beiträge
    59
    Danke
    1
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Ich hab aus der Beispielrechnung 800Euro für die Elektrik abgezogen. Die meisten Unternehmen schreiben eine Maschine in 3 Jahren ab, deshalb 4000*3. Auch wenn die Maschine 8-10jahre läuft, BWLer halt

  7. #7
    Registriert seit
    13.04.2009
    Beiträge
    504
    Danke
    101
    Erhielt 118 Danke für 74 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von markuscps Beitrag anzeigen
    Mich würde aber viel mehr interessieren ob meine Rechnung die ich da aufgestellt habe in etwa passt, hat da jemand von euch Erfahrung, kommt das in etwa hin?
    Wenn es etwa 4000Euro im Jahr an einsparpotential wären und die meisten Firmen über 3Jahre abschreiben sind das 12000Euro mit denen sich schon was machen lassen würde.

    Was mich wirklich verwundert hat ist diese Aussage
    "Der jährliche elektrische Energiebedarf für die Druckluftbereit-stellung beträgt in Deutschland etwa 14 TWh, was ca. 7 % des industriellen Strombedarfs ausmacht."

    Das ist eine sehr hohe Zahl, kann das schon stimmen?
    Hallo markuscpu,

    die 7% hören sich sehr realistisch an. Ich weiß aus der Praxis, das es in vielen Betrieben noch ein bisschen mehr ist..

    Schau dir mal den Vortrag an http://www.bdguss.de/de/data/Bosse_E...20Nutzen_0.pdf ab Seite 39 an. Dort werden deine 5% im Sanky-Diagramm bestätigt. Du mußt aber überlegen, das man auch die Abwärme eines Kompressors nutzen kann. Hierdurch hast du also nicht nur Verluste, sondern vielleicht auch Gaseinsparungen bei der Heizung.

    Gruß
    MeisterLampe81
    So viel Technik und nur Probleme!!

Ähnliche Themen

  1. Energieeffizienz ein Thema?
    Von b0zzen im Forum Elektronik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 25.01.2011, 09:21

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •