Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: STARTER einstellungen

  1. #1
    Registriert seit
    11.12.2008
    Beiträge
    226
    Danke
    92
    Erhielt 2 Danke für 2 Beiträge

    Frage


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo, habe folgendes Problem

    Bei meiner Anwendung handelt es sich um eine nichtlineare Achse.
    Hardware: S120 + 1FK7 + ein zusätzlicher Absolutwertgeber mit DRIVE-CLiQ (22 Bit).

    Um die akt. Lage der Achse direkt zu messen wurde ein zusätzlicher Drehgeber am Drehpunkt angebracht.
    Eine Latstenumdrehung ist Mechanisch so ausgelegt das es einer Geberumdrehung entspricht. Die Anzahl der Motorumderhungen / LU ist nicht eindeutig ermittelbar. (da nicht linear)
    Und da liegt mein Problem.

    Was muss man unter „Motorumderhungen“ eingestellt werden?

    Der Motor muss in diesem Fall solange sich Drehen bis die Position errecht wird.
    Hat jemand bereits Erfahrungen machen können?
    Zitieren Zitieren STARTER einstellungen  

  2. #2
    Registriert seit
    05.04.2012
    Beiträge
    952
    Danke
    94
    Erhielt 216 Danke für 191 Beiträge

    Standard

    ... hast Du eine Skizze, wie der Aufbau ist?
    Heist das, dass Du einen Aufbau, wo das Motorgeber zu ext. Geber- Verhältnis nicht immer konstant ist (z.B. Kniehebel)?

  3. #3
    zloyduh ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    11.12.2008
    Beiträge
    226
    Danke
    92
    Erhielt 2 Danke für 2 Beiträge

    Standard

    Es handelt sich um eine Schwenkvorrichtung (Siehe Skizze).
    Diese soll je nach Sollwert Vorgabe zw.
    (+30°) -0- (-30°) pendeln. (mechanischer gesamt verfahrweg ca 62° --> entsp. einer Geberumderhung). Für die Positionierung ist ein El. Zylinder zuständig . Allerdings verhält sich das ganze von Seite zur Seite nicht linear. Daher wurde ein weiterer Drehgeber am Drehpunkt befestigt um die Position direkt zu messen.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Geändert von zloyduh (09.05.2012 um 20:36 Uhr)

  4. #4
    Registriert seit
    05.04.2012
    Beiträge
    952
    Danke
    94
    Erhielt 216 Danke für 191 Beiträge

    Standard

    Kannst Du mathematisch beschreiben, wie sich z.B. eine Motorumdrehung bzgl. ext. Geberumdrehung verhält? (Position externer Geber als Funktion des Motorgebers)
    Bsp.: wenn Du bei -30° bist, dann macht der ext. Geber bei einer Motorumdrehung z.B. 10°.
    Bei +30° macht er vielleicht nur noch 1°. Die Abhängigkeit dazwischen ist nicht linear und muss math. beschrieben werden (irgendein Polygon)
    Nun könnte man die Lageistwerte des ext. Gebers wieder auf die des Motorgebers umrechnen.
    Dazu sehe ich nur die Möglichkeit die Lageistwerte des ext. Gebers über DCC auf das Koordinatensystem des Motorgebers zurückzurechnen.
    Vorgehensweise bei der IBN:
    - zunächst wird über Motorgeber positioniert.
    - es wird sich zum Vergleich der Lageistwert des ext. Gebers bzgl. des Motorgebers mitgeschrieben.
    - über DCC werden die Werte des ext. Gebers so umgerechned, dass Sie gleich zum Motorgeber sind.
    - Nun kann auf ext. Geber (Lageistwerte mit DCC bewertet) bei der Positionierung umgeschalten werden
    (Hinweis: Der DCC- Plan würde zwischen Lageistwertaufbereitung und Lageregler laufen - auf Ablaufreihenfolgen achten und DCC- Plan "vor Lageregler" in die Ablaufgruppe hängen).
    Mit SIMOTION wäre die Koordinatentransformation wohl einfacher. Aber ich denke es ist mit EPos machbar.

    Viel Spaß dabei
    Zako

  5. #5
    Registriert seit
    05.04.2012
    Beiträge
    952
    Danke
    94
    Erhielt 216 Danke für 191 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    ... wie dynamisch (und genau) muss denn das eigentlich sein?

    Sonst kannst Du gleich auf ext. Geber direkt fahren (ohne Drehzahlvorsteuerung).
    Was würde passieren? Bei der einen Position würde pro Motorumdrehung mehr Inkremente einlaufen, bei der andern eben weniger (bei gleicher Sollgeschwindigkeit). D.h. der Motor würde vom Lageregler unterschiedliche Drehzahlsollwerte bekommen (bei gleichem EPos Geschwindigkeitssollwert). Bei der IBN kann man ja positionsabhängig den Geschwindigkeitsoverride anpassen (zumindest wäre das die einfachse Lösung).

Ähnliche Themen

  1. Einstellungen TCP/IP
    Von DiGo1969 im Forum Simatic
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 18.12.2011, 23:22
  2. Einstellungen speichern
    Von eYe im Forum HMI
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 25.02.2009, 21:28
  3. Regler einstellungen
    Von Steve38 im Forum Simatic
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 07.12.2008, 15:21
  4. MPI einstellungen
    Von Anonymous im Forum Simatic
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 17.02.2005, 17:18

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •