Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Hilfe zum Schrittmotor - Prinzipieller Aufbau zur Ansteuerung über Profibus

  1. #1
    Registriert seit
    19.04.2012
    Beiträge
    43
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo!

    Ich habe da mal eine (wahrscheinlich leichte) frage zum thema schrittmotor und dessen ansteuerung.
    mit der thematik habe ich mich bis dato noch nicht beschäftigen müssen, aber meine neugierde treibt mich dazu, diesen
    foreneintrag zu machen!


    wie müsste denn der prinzipielle aufbau aussehen, wenn ich einen schrittmotor über eine s7 315-2pn-dp ansteuern will?

    das bussystem wäre wohl profibus. als motor würde ich einen von sew verwenden. als aufgabe würde ich das positionieren
    eines drehtellers zur bearbeitung an verschiedenen station nennen, aber auf das kommt es mir jetzt gar nicht so an. ich weiß es,
    gäbe andere methoden den teller zu positionieren, mit umrichtern und ipos kenn ich mich ein wenig aus, aber mich interessiert
    jetzt mehr die positionierung eines schrittmotors. in erster linie ginge es mir dabei um den prinzipiellen aufbau, der schaltung, darum, ob es z.b. von siemens erweiterungskarten gibt, an die der motor angeschlossen ist, wie das protokoll bzw. die e/a-schnittstelle aussieht. ob es standard fc/fb´s gibt. ich weiß es ist viel verlangt, aber vielleicht hat jemand ein kleines programm das die programmierung veranschaulicht, bzw. ein getting-started als hilfestellung.

    noch eine andere frage, gibt es schrittmotoren in allen leistungsklassen? also kann ich damit z.b. auch einen großen drehtisch antreiben?
    oder sind diesem aufbau grenzen gesetzt?


    ich danke schon mal vorweg jedem, der mir bei meinem problem weiterhilft!
    gruss
    Zitieren Zitieren Hilfe zum Schrittmotor - Prinzipieller Aufbau zur Ansteuerung über Profibus  

  2. #2
    Registriert seit
    03.04.2011
    Ort
    NRW / OWL
    Beiträge
    139
    Danke
    2
    Erhielt 15 Danke für 15 Beiträge

    Standard

    Hallo Froma,

    such mal nach den Datenblättern für die IC's L297 und L298. Sind glaube ich von SGS Thomson. Das sind Controller und Booster für Schrittmotorsteuerungen. Da werden die Dinger recht gut erklärt. Auch die Signale zur Steurung des Motors sind gut erklärt. Natürlich in Englisch. Prinzipiell gibst du Richtung und Frequenz an den Controller ob nu Bus ober per Do ist egal.

    Grüße Detlef
    Geändert von det (12.05.2012 um 21:54 Uhr)
    Shit happens

  3. #3
    Froma ist offline Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    19.04.2012
    Beiträge
    43
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    ok, vielen dank, werd ich gleich mal einen blick rein werfen!

  4. #4
    Registriert seit
    19.01.2012
    Beiträge
    3
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Hallo Froma,

    S7 bietet Ansteuermodule für ihre SPS an. Die nennen sich 1 STEP 5V und lassen sich auf die SPS aufstecken. Vorprogrammierte Bausteine gibt es nicht, aber Siemens hat ein Beispielprogramm auf der Homepage liegen. Dort wird auch erklärt, wie die Module zu verkabeln sind. Das Umsetzen des Programmes ist nicht ganz einfach, aber wenn man sich etwas damit beschäftigt, kommt man hinter die Kniffe. Falls es Probleme gibt, helf ich gerne.

    Gruß, Sven

  5. #5
    Registriert seit
    06.10.2009
    Ort
    NRW
    Beiträge
    1.572
    Danke
    63
    Erhielt 259 Danke für 219 Beiträge

    Standard

    Hallo Froma.

    Schrittmotoren sind eher bei kleineren Lastmomenten die richtige Wahl. Du solltest also zuerst das benötigte Lastmoment ermitteln. Vermutlich kommt ein Schrittmotor gar nicht in Frage.

    Für kleine Leistungen gibt es z.T. Treiberstufen, die ohne Leistungsverstärker auskommen.
    Bei den Leistungsverstärkern findest Du auch profibusfähige Geräte.

    Einen Schrittmotor kann man grundsätzlich ohne Geber betreiben, indem man die für die Position nötige Anzahl von Schritten vorgibt. Wenn das Lastmoment aber zu groß wird, werden die Impulse nicht vollständig gefahren und die Positionierung geht daneben. Also wäre die Variante mit Geberrückführung für Dich wohl die bessere Wahl.
    Meine Motivation läuft nackig mit einem Cocktail über eine Wiese.

  6. #6
    Registriert seit
    20.03.2010
    Beiträge
    22
    Danke
    3
    Erhielt 9 Danke für 7 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo Froma,

    die 3-Phasen Schrittmotoren (BRS) von Schneider Elelctric haben ein maximales Drehmoment von 0,45 bis 16 Nm. (Je nach Typ).
    Die Motoren gibt es optional auch mit Encoder, Haltebremse und Getriebe.
    Die Steuerung (SD328B) erfolgt per Profibus.
    Für S7-300/400 gibt es eine Bausteinbibliothek nach PLCopen. (Step7 V5.x oder TIA V11)

    http://www.schneider-electric.de
    (Suche nach Stepper, SD328B oder BRS)

    Viele Grüße
    Geändert von zephyr (11.06.2012 um 09:15 Uhr)

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 28.12.2010, 13:34
  2. Ansteuerung von einen Schrittmotor mit EM 253 Baugruppe
    Von Programmierteufel im Forum Simatic
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 17.06.2009, 20:10
  3. Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 31.05.2007, 08:36
  4. Schrittmotor ansteuerung
    Von kpeter im Forum Simatic
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 12.04.2007, 15:11
  5. Micromaster 420 Ansteuerung über Profibus
    Von Fink im Forum Feldbusse
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 07.04.2005, 11:56

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •