Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Regelung eines Heiz- und Kühlaggregats

  1. #1
    Registriert seit
    29.05.2012
    Beiträge
    1
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo, ich bin neu hier im Forum und stelle mich, bevor ich zu meinem Problem komme, kurz vor.
    Ich bin 28 Jahre alt, studiere Elektroingenieur-Pädagogik und bin am Schreiben meiner Bachelorarbeit.
    In der Bachelorarbeit geht es darum, eine über eine SPS automatisierte voll funktionstüchtige Kühlungsvorrichtung zu planen.
    Eines der Probleme:
    Das Heizen und Kühlen des Heiz- und Kühlaggregats soll mittels eines Regelprogramm der SPS realisiert werden. Es soll sich also um ein Temperaturregelprogramm handeln.
    Jetzt meine Frage:
    Bin ich richtig in der Annahme, dass ich für eine Regelung einer solchen Komponente zum Einen einen Dreipunktregler mit den Zuständen Kühlen, Heizen und Aus verwenden muss und zum Andern einen kontinuierlichen PID-Regler zum Einstellen der eigentlichen Heiz- bzw- Kühlleistung des Heizungs und Kühlaggregats? Und diese beiden Regler also 3-Pkt.- und PID-Regler dann miteinander zu Verknüpfen?

    Würde mich über Hilfestellungen sehr freuen

    Viele Grüße
    Zitieren Zitieren Regelung eines Heiz- und Kühlaggregats  

  2. #2
    Registriert seit
    17.07.2009
    Ort
    Am Rande der Ostalb
    Beiträge
    5.532
    Danke
    1.152
    Erhielt 1.253 Danke für 982 Beiträge

    Standard

    Du musst vorab erstmal deine Hardware abklären.
    Temperiergeräte gibt es allen möglichen und unmöglichen Varianten.
    Wie wird geheizt und wie wird gekühlt?
    Dann schau wie das System reagiert (Sprungantwort bei Heizen und Kühlen)
    Und dann kannst du dir Gedanken über die Regler machen.

    Wirf mal einen Blick in OSCAT.lib. Dort findet sich allerlei Nützliches in Hinblick auf Regler.

    Und immer schön daran denken: Es soll auch Professoren geben, die hier mitlesen

    Gruß
    Dieter

  3. #3
    Registriert seit
    19.07.2010
    Beiträge
    1.289
    Danke
    213
    Erhielt 267 Danke für 233 Beiträge

    Standard

    Ich würde wohl eher nur den PID-Reger verwenden.
    Halbe Stellgröße -> alles aus
    Stellgröße = 0 -> max Kühlen
    Stellgröße = max -> max Heizen

    Dazu sollte dann aber Heiz- und Kühlleistung ungefähr gleich sein...
    mfG Aventinus

  4. #4
    Registriert seit
    09.08.2006
    Beiträge
    3.638
    Danke
    912
    Erhielt 661 Danke für 543 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Zitat Zitat von Aventinus Beitrag anzeigen
    Ich würde wohl eher nur den PID-Reger verwenden.
    Halbe Stellgröße -> alles aus
    Stellgröße = 0 -> max Kühlen
    Stellgröße = max -> max Heizen

    Dazu sollte dann aber Heiz- und Kühlleistung ungefähr gleich sein...
    hmm,

    so einfach würde ichs mir nicht machen, es soll ja schliesslich ne Abschlussarbeit vom Studium werden. Das ganze hat nämlich mehrere Probleme. Z.B. z.B. kann ich keine Totzone einstellen, keine separaten Reglerparameter für Heizen/Kühlen, usw.

    Also besser 2 PID-Regler separat für Heizen und Kühlen. (den zusätzlichen 3 Punktregler kannst Du Dir dabei sparen, wenn Stellsignal 0% dann Heiz- bzw. Kühlgerät aus.) Die Totzone realisierst Du so, in dem Du den Sollwert für Heizen und Kühlen etwas auseinander legst, z.B. eigentlicher Sollwert 20°C dann Sollwert fürs Kühlen 20,5°C und fürs Heizen 19,5°C. Damit verhinderst Du, dass durch leichtes Schwingen der Regelung oder Toggeln der Temperaturmessung nicht ständig zw. Heizen und Kühlen umgeschaltet wird (Energieeinsparung)

    Aber zu klären wäre trotzdem erstmal, wie die Heiz- bzw. Kühlgeräte angesteuert werden. Passiert das wirklich stetig (0-100%) oder nur durch ein/aus (meistens so).

    Bei Ein/AUS wäre dann ein 3-Punkt-Regler bzw. zwei 2-Punkt-Regler die Lösung.

    Für eine Bachelorarbeit würde ich noch einige "akademische" Zusatzfunktionen implementieren, weil einem gewissen Anspruch soll das ganze ja auch genügen.
    http://www.samson.de/pdf_de/l516de.pdf



    PS: - Was ist "Elektroingenieur-Pädagogik" ?
    - "über eine SPS automatisierte voll funktionstüchtige Kühlungsvorrichtung ": das die Steuerung "voll funktionstüchtig" ist, sollte eigentlich klar sein, sonst wäre es für mich Bachelorarbeit durchgefallen

    Gruß.
    Geändert von ducati (01.06.2012 um 11:00 Uhr)

Ähnliche Themen

  1. Heiz und Kühlvorgang in SCL oder AWL
    Von Roland1 im Forum Simatic
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 20.06.2009, 10:18
  2. Heiz und Kühlvorgang in SCL oder AWL
    Von Roland1 im Forum Simatic
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 16.06.2009, 18:48
  3. PID Heiz-Kühl Regelung
    Von tomtom222 im Forum Simatic
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 09.11.2006, 08:08
  4. PID Heiz-Kühl Regelung
    Von tomtom222 im Forum Simatic
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 07.11.2006, 23:43
  5. Regelung eines Gradienten
    Von PeterEF im Forum Programmierstrategien
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 09.08.2006, 19:17

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •