Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Dimensionierung Umrichter Siemens Sinamics

  1. #1
    Registriert seit
    05.11.2004
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    1.135
    Danke
    224
    Erhielt 127 Danke für 85 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo.

    Ich bin leider kein Spezialist in Sachen Umrichterauslegung, daher habe ich eine Frage.

    Es geht um die Dimensionierung von Umrichtern zu den jeweiligen Motoren.

    Ich habe z.B. 2 Motoren von SEW mit 28,8A bei 230V in Dreieck angeschlossen an ein Doppel-Motormodul Sinamics mit 76A.
    Nun sollen die Motoren mit 87Hz anstelle der 50Hz angesteuert werden.
    Verstehe ich das richtig, das die Motoren dort mehr Ampere ziehen? Fahren ja auch schneller!
    Bei 50Hz hätte ich ja 57,6A, was die Motoren ziehen. Laut Umrichterrückmeldung sind es Aeff zwischen 55 und 60.
    Wenn ich aber 87HZ frei gebe, dann steigt der Umrichter mit Überstrom aus und meldet, dass das Leistungsteil nicht mehr Strom
    zur Verfügung stellen kann.
    Im Umrichter wird dann laut Trace um die 130A gezogen, bevor dieser aussteigt.

    Nun habe ich das Gefühl, das der Umrichter zu klein für die Motoren in 87Hz Betrieb ist. Liege ich da richtig?
    Was passiert, wenn ich die Motoren im Stern anschliesse und auf 400V laufen lasse?
    Wird das den Umrichter "entlasten"?

    Welche Auslegung müsste der Umrichter haben? Gibt es irgendwo ne Berechungstabelle?

    Danke!
    Kommt Zeit.... Kommt Rat.... In der Tat.
    Gartenlampe mit Windenergie anstelle von Solar? Bei Interesse -> PN
    Zitieren Zitieren Dimensionierung Umrichter Siemens Sinamics  

  2. #2
    Registriert seit
    19.06.2008
    Ort
    Ostalbkreis
    Beiträge
    3.140
    Danke
    201
    Erhielt 553 Danke für 498 Beiträge

    Standard

    Verdreher......
    Geändert von Verpolt (06.07.2012 um 09:44 Uhr)

  3. #3
    Krumnix ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    05.11.2004
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    1.135
    Danke
    224
    Erhielt 127 Danke für 85 Beiträge

    Standard

    Also wenn ich den jetzt umklemmen würde und die Einstellungen aber so lassen, könnte es ggf. besser laufen?
    Kommt Zeit.... Kommt Rat.... In der Tat.
    Gartenlampe mit Windenergie anstelle von Solar? Bei Interesse -> PN

  4. #4
    Registriert seit
    19.06.2008
    Ort
    Ostalbkreis
    Beiträge
    3.140
    Danke
    201
    Erhielt 553 Danke für 498 Beiträge

    Standard

    Jetzt wirds besser

    „87Hz-Kennlinie“:.
    Diese Betriebsart ist möglich bei Motoren, die bei Nennfrequenz sowohl im
    Stern als auch im Dreieck anschließbar sind. Man nutzt die Sternschaltung
    mit der Wurzel (3) geringeren Spannung und kann die Drehzahl dadurch
    bis zur Wurzel (3) fachen Motorfrequenz (87Hz) bei - nahezu - konstantem
    Drehmoment erhöhen. Für diese Betriebsart wird z.B. ein 230 / 400VMotor
    im Δ (50Hz / 230V) angeschlossen, der Umrichter jedoch auf 87Hz /
    400V parametriert (bei 400V Netzspannung). Dies bedeutet für den Motor,
    das ab der Motorbemessungsfrequenz (50Hz / 230V) weiterhin eine
    kontinuierliche Spannungserhöhung bis - nahezu - fmax = 87Hz erfolgt. Der
    Motor wird somit nicht im Feldschwächbereich betrieben sonder arbeitet mit
    konstantem Fluß.

  5. Folgender Benutzer sagt Danke zu Verpolt für den nützlichen Beitrag:

    Krumnix (06.07.2012)

  6. #5
    Registriert seit
    19.09.2011
    Beiträge
    124
    Danke
    0
    Erhielt 12 Danke für 12 Beiträge

    Standard

    Hi,

    die 87 Hz Kennlinie, bei Siemens "Betrieb oberhalb Netzfrequenz" benannt ist bei vielen Herstellern anzuwenden, wenn ein Standardmotor bei höheren Drehzahlen ohne Drehmomentverlust laufen soll.

    Geht jedoch nur wenn die Verschaltung in Bezug auf verfügbare Netzspannung das hergibt.
    Also bsp:
    Ein Motor Stern 400V und Dreieck 230V kann durch umklemmen auf Dreieck am 400V Netz bis Wurzel 3, also 400V betrieben werden. Moment verläuft weiter konstant und Feldschwächung die normal bei 50Hz eintritt wird herausgezögert.
    Vorteil ist aber nur mehr Geschwindigkeit, ohne zusätzlichem Getriebe . Mit Getriebe nutzen es fast alle Motorhersteller.
    Nachteil:
    FU muss den höheren Dreiecksstrom dauerhaft liefern können! Dimensionierung meist 2 bis 3 Klassen größer! Daher dein Überstrom.
    Zudem zu beachten ob Motor dafür ausgelegt....gerade die Lager.

    Wäre der Motor 690/400V und du hättest nur 400V Netz dann ginge diese Sache natürlich nicht. Du kannst nur die als Versorgungsspannung zur Verfügung stehende Spannung an den Motor über FU weitergeben.

    Wenn du also ein etwas höhere Netzspannung hättest, dann könntest du evtl. (Anwendungsabhängig) auch etwas schneller fahren in Stern 400V...z.B 52-55 Hz.

    Aber so gibts Probleme da unterdimensioniert!

    Gruß
    Doc
    Zitieren Zitieren 87 Hz Kennlinie  

  7. #6
    Registriert seit
    06.04.2007
    Ort
    S/A
    Beiträge
    323
    Danke
    18
    Erhielt 21 Danke für 18 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Um welches Doppelmotormodul handelt es sich den (MLFB?) und was hat der SEW Motor für Eckdaten?

Ähnliche Themen

  1. BICO Technik Siemens Strom/Umrichter Docu
    Von Lars123 im Forum Antriebstechnik
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 25.07.2017, 10:28
  2. TwinCat und Siemens Umrichter
    Von holger123 im Forum CODESYS und IEC61131
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 06.07.2012, 19:22
  3. SINAMICS Umrichter über Profibus ansteuern
    Von DerDude im Forum Antriebstechnik
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 21.09.2010, 11:26
  4. FM357-2: NICHT-Siemens Umrichter am Profibus
    Von Alice D. im Forum Simatic
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 08.03.2010, 12:58
  5. Siemens S5 135U / Masterdrive Umrichter...
    Von Duracell0511 im Forum Suche - Biete
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 08.09.2009, 10:23

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •