Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Inkrementaldrehgeber parallel auf mehrere Geräte schalten?

  1. #1
    Registriert seit
    22.10.2010
    Beiträge
    188
    Danke
    0
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo,

    hab mal eine Frage bezüglich Inkrementaldrehgeber:

    Kann ich die Signale des Drehgebers (z.b. A u. B) auf zwei Umrichter und gleichzeitig eine SPS geben? Massepunkt ist natürlich überall gleich.

    Bekomme ich da Schwierigkeiten?
    Zitieren Zitieren Inkrementaldrehgeber parallel auf mehrere Geräte schalten?  

  2. #2
    Registriert seit
    13.10.2007
    Beiträge
    12.032
    Danke
    2.787
    Erhielt 3.268 Danke für 2.156 Beiträge

    Standard

    Ich würde da etwas zwischenschalten, schau mal hier
    die haben sowas dafür http://www.motrona.de/wandler_ssi.html
    - - -
    Wer als Werkzeug nur einen Hammer hat, sieht in jedem Problem einen Nagel.

  3. #3
    Xplosion ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    22.10.2010
    Beiträge
    188
    Danke
    0
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard

    Dann kann ich aber gleich im Frequenzumrichter das Frequenzsignal in ein Analoges Ausgangssignal (oder zwei) umwandeln und es dem zweiten Umrichter bzw. SPS schicken.

    Dachte vielleicht ich kanns auch einfach parallel schalten.

  4. #4
    Registriert seit
    19.06.2003
    Beiträge
    2.200
    Danke
    85
    Erhielt 259 Danke für 175 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Xplosion Beitrag anzeigen
    Kann ich die Signale des Drehgebers (z.b. A u. B) auf zwei Umrichter und gleichzeitig eine SPS geben? Massepunkt ist natürlich überall gleich.
    Uneingeschränkt ja
    Zitat Zitat von Xplosion Beitrag anzeigen
    Bekomme ich da Schwierigkeiten?
    Zunächst sollten alle beteiligten Geräte die selben Signale UND dieselben Spannungspegel (Geber akzeptieren oft Speisespannung von bis, z.B. 10 bis 30V) verwenden.
    Nur eines der beteiligten Geräte sollte den Geber speisen. Auf keinen Fall Versorgungsspannungen parallelschalten...
    Dann muß noch der Strom, den der Geber liefern kann, ausreichen, um alle Eingänge zu treiben.

    Möglicherweise kann man das aus Datenblättern der Geräte ersehen, aber eher nicht.
    Den Bedarf der Eingänge kannst du selbst herausfinden:
    - Spannung am offenen Geberausgang bei hohem und niedrigem Signalpegel messen.
    - Geberausgang über 100-Ohm-Widerstand mit Geräteeingang verbinden.
    - Spannungsabfall am Widerstand messen. Strom ausrechnen, I=U/R
    Alle Geräte so messen und addieren. Je nach Wert sagst du schon "aus dem Bauch heraus" "das muß der Geber können", wenn die Summe unter z.B. 1 mA bleibt.
    Sonst muß du wenigstens vom Geber Daten haben.

    Jetzt kann dir noch etwas passieren:
    Die Eingänge mancher Geräte haben Schutzdioden, die Spannungen unter-/oberhalb der eigenen Versorgungsspannung ableiten.
    Wenn nun z.B. der von Gerät A mit (24V + 10% = 26,4 V ) gespiesene Geber an seinem Ausgang 26,4 V - 0,7V (Uec Ausgangstransistor) = 25,7V liefert und Gerät B eine interne Versorgungsspannung (von 24V - 10% = 22,6V ) aufweist und Gerät B solche Schutzdioden hat, fließt von A über Geber und Schutzdiode viel Strom, so dass entweder Gerät B aus Gerät A ge speist wird oder die beteiligten Bauteile aufgeben.
    Möglicherweise lassen sich die Eingangsschaltungen der beteiligten Garäte aus einer gemeinsamen Quelle fremdspeisen.
    Geändert von Zottel (01.08.2012 um 14:08 Uhr)

  5. #5
    Registriert seit
    09.08.2006
    Beiträge
    3.627
    Danke
    912
    Erhielt 656 Danke für 542 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von Xplosion Beitrag anzeigen
    Dann kann ich aber gleich im Frequenzumrichter das Frequenzsignal in ein Analoges Ausgangssignal (oder zwei) umwandeln und es dem zweiten Umrichter bzw. SPS schicken.
    Ich würds in der SPS auswerten und dann an die Umrichter schicken, das sieht sauberer aus.

    Parallel schalten würd ich's nicht, man weiss nie, was da passiert. Sensoren, Kontakte, Taster etc. immer nur auf eine Eingangskarte, das ist generell sauberer und vermeidet Sorgen und Kopfschmerzen.

    Gruß.

  6. #6
    Registriert seit
    14.12.2005
    Ort
    Karlsruhe
    Beiträge
    162
    Danke
    10
    Erhielt 25 Danke für 23 Beiträge

    Standard

    Hallo Xplosion,

    Ja man kann das machen, wenn man HTL Geber mit 24VDC unipolar einsetzt. Dann müssen aber die MAssen aller drei Geräte zusammengeschalte werden (HTL Geber, FU Auswertung, SPS Auswertung).

    Nein, bei allen bipolaren Gebern wie TTL Geber oder SSI-Geber mit Differenzausgangssignalen mit A+ und A-, B+ und B-. Diese bipolaren Differenzsignale können nur von einem Transmitterbaustein (RS422) zu einem Receiverbaustein übertragen werden.
    Immer Ärger mit Siemens -> macht nix -> wir schimpfen und kaufen!!

  7. #7
    Registriert seit
    27.11.2005
    Ort
    im Osten
    Beiträge
    1.183
    Danke
    141
    Erhielt 271 Danke für 248 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Für deinen Anwendungsfall kannst(solltest) du einen Impulsverteiler einsetzen.

    z.B. einen von denen
    Es ist nicht schwierig, mit noch nicht erreichten Zielen zu Leben; schwierig ist, ohne Ziele zu Leben !
    (Günther Kraftschik)

  8. Folgender Benutzer sagt Danke zu MW für den nützlichen Beitrag:

    ducati (03.08.2012)

Ähnliche Themen

  1. Mehrere Ausgänge nach Zeit Schalten
    Von Gonzo3 im Forum Simatic
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 19.12.2011, 14:17
  2. Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 07.11.2011, 18:17
  3. CX9010 - Mehrere Geräte fallen zeitgleich aus
    Von Querdenker im Forum CODESYS und IEC61131
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 04.05.2011, 19:42
  4. Ein FU für mehrere Geräte?
    Von scriptorius im Forum Antriebstechnik
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 16.02.2008, 17:07
  5. Geräte Schalten
    Von MatMer im Forum Simatic
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 09.08.2005, 10:00

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •