Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Motor Auswahl

  1. #1
    Registriert seit
    26.12.2011
    Beiträge
    73
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo Leute

    Ich muss einen Antriebsmotor auswählen der eine Welle mit Nockenprofil antreibt. Wir haben bereits eine ähnlich Maschine mit viel größeren Dimensionen.

    Die Daten:

    1 DAM 15KW Wellenleistung 2940 U/min (Übersetzung 5:1)
    1 FU ABB ACS 355
    1 Bosch Starter 24V 7KW
    1 Nockenwelle 500 U/min Betriebsdrehzahl ( jedoch je nach Vorgabe kann diese Drehzahl von 100U/min - 600U/min variieren)

    Da diese Maschine ein Prototyp war und keiner so genau wusste welche Belastungen zu erwarten waren habe wir leider den Motor für den Startvorgang zu klein dimensioniert. Im Betrieb benötigt der Motor nur etwa 3 KW um den Antrieb in Schwung zu halten. Beim Start kann es allerdings vorkommen wenn 1 Nockenprofil gerade im eingriff ist der DAM alleine die Maschine nicht Schwung bringt und es muss erst der Startermotor einspulen und der FU passt sich fliegend dazu an. Die Lösung mit dem Starter ist jedoch ein große Belastung für den mechanischen Teil der Maschine und deshalb sollte dieser wenn möglich weg.

    Es soll eine weitere Maschine gebaut werden jedoch mit völlig anderen dimensionen. Und bei dieser Maschine soll es keinen Starter mehr geben. Welche Antrieb bzw Trick kann ich hier verwenden damit der Starter mir erspart bleibt? Habt ihr da eine Idee?

    Gruß
    Monsignore
    Zitieren Zitieren Motor Auswahl  

  2. #2
    Registriert seit
    05.04.2012
    Beiträge
    949
    Danke
    94
    Erhielt 215 Danke für 190 Beiträge

    Standard

     
    Die Beschreibung ist für mich unklar - allein schon, dass einen FU gibt und dann noch irgendeinen Starter, dessen Funktion mir nicht einleuchtet.
    Manchmal beschleunigt der Antrieb - anscheinend je nach Stellung der Nocke und manchmal nicht. Offensichtlich reicht die Trägheit der Welle bei Drehzahl dann aus die Welle am Laufen zu halten - oder liegt es einfach daran, dass beim Losfahren mit vermutlich einfachen U/f Betrieb nicht genügend Drehmoment vom Motor erzeugt wird - hier könnte eine Spannungsanhebung der U/f- Kennlinie für kleine Drehzahlen helfen. Wenn der FU Vektorregelung unterstützt, einfach mal ausprobieren - Vektorregelung mit Geber wäre es normalerweise noch besser.
    Am besten wäre es natürlich, wenn hier stehen würde welche Trägheit das System hat und in welcher Zeit beschleunigt werden soll. Weiterhin wird die Nocke Zusatzdrehmomente erzeugen (wohl das eigentliche Problem). Die sollten irgendwie abschätzbar sein (z.B. mit einem Drehmomentschlüssel oder ähnlichen schauen, wieviel Drehmoment man in ungüngstiger Stellung aufbringen muss um die Nocke zu verdrehen). Die Daten kann man dann mal in ein Auslegungsprogramm eintippen - einfach mal googeln, auf den Seiten der gängingen Hersteller finden sich Auslegungsprogramme.
    Sehr hohe Überlastfähigkeit (auch im laufenden Betrieb) bieten z.B. Synchronmotoren (ein entsprechender Asynchronmotor (ggf. mit Geber) wird wohl auch bringen, wenn sein muss, auch geberlos - dann muss man ggf. noch an ein Paar Parameter spielen). Es werden vom Auslegungstool auch Kennlinien angezeigt.
    Geändert von zako (26.09.2012 um 22:34 Uhr)

  3. #3
    Registriert seit
    26.12.2011
    Beiträge
    73
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Hi

    Der Starter hat nur die Funktion bevor der FU wegen überlast abschaltet die Maschine in bewegung zu versetzten danach hat der Starter keine Funktion mehr. Der Frequenzumrichter wird bereits im Vektorregelungsmodus betrieben jedoch ohne geber. Wozu soll dieser Geber genau sein?

  4. #4
    Registriert seit
    21.07.2008
    Beiträge
    1.066
    Danke
    51
    Erhielt 140 Danke für 136 Beiträge

    Standard

    Mit einem Geber kann der FU eine bessere Drehzahlregelung realisieren. Oder halt so Sachen wie Momentregelung usw.

    Ich denke man sollte mal sehen, wie FU und Motor zum geforderten Drehmoment ausgelegt sind. Es macht durchaus Sinn den FU schon mal eine Stufe größer auszulegen. Dann sollte man schauen in wie weit man den Motor mit der Boost Funktion überlasten kann.

    Wenn ich sehe. dass du für 4kW Nennleistung einen 15kW ASM einbauen musst, sollte man schon mal durchrechen ob sich der Starter wirtschaftlich nicht doch lohnt?

  5. #5
    Registriert seit
    26.12.2011
    Beiträge
    73
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Der Starter macht schon einen Sinn jedoch stellt er eine starke belastung für die Mechanik dar und deshalb wäre es super wenn es diesmal nur mit dem Frequenzumrichter zum laufen bringen würde.

  6. #6
    Registriert seit
    21.07.2008
    Beiträge
    1.066
    Danke
    51
    Erhielt 140 Danke für 136 Beiträge

    Standard

    Wo ist denn der Unterschied ob der Starter die Welle dreht oder der ASM?

  7. #7
    Registriert seit
    26.12.2011
    Beiträge
    73
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hi

    Der Starter reisst was für die Mechanik eine große Belastung darstellt. Der ASM läuft sanft an deshalb wär es super wenn zum Anlauf nur der ASM benötigt wird.

    Gruß
    Andi

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 04.10.2011, 14:59
  2. Auswahl CP 343-1
    Von dizzi33 im Forum Simatic
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 19.04.2010, 12:30
  3. Servomotor-Auswahl
    Von automations im Forum Antriebstechnik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 24.03.2010, 14:26
  4. Auswahl Stromrichter
    Von edi im Forum Antriebstechnik
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 01.06.2008, 18:46
  5. SPS Auswahl
    Von smartie im Forum Simatic
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 05.03.2008, 12:08

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •