Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 18

Thema: Hydraulikaggregat 45kW Sanftanlauf? Welche auslegung ???

  1. #1
    Registriert seit
    19.06.2012
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    53
    Danke
    18
    Erhielt 2 Danke für 2 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo,

    habe folgendes Problem, habe eine Hyraulikpumpe mit 45kW, 79A bei 400V. Diese soll über einen Sanftanlauf angesteuert werden.
    Was brauche ich da für einen Motorschutzschalter? Was für einen Sanftanlauf und wie müssen die Drähte Dimensioniert werden bzw auch
    die Motorleitung???

    Danke schonmal
    Zitieren Zitieren Hydraulikaggregat 45kW Sanftanlauf? Welche auslegung ???  

  2. #2
    Registriert seit
    08.09.2008
    Beiträge
    52
    Danke
    4
    Erhielt 6 Danke für 5 Beiträge

    Standard

    Hi,
    Motorschutzschalter passend zur Pumpe, Sanftanlauf 1,5 x Nennleistung, Kabel Passend zum Nennstrom (Längen, Umgebungsbedingen beachten etc.)
    Damit bin ich bis jetzt immer gut gefahren. (z.B. Förderband 100m lang, schweranlauf, war für eine Kiesgrube...)
    )
    Sanftanlauf immer größer auslegen als die Nennleistung, von Siemens hatte ich schon die Info doppelt so groß !!! Warum versteh ich auch nicht???!!! Eaton das gleiche....
    Den ersten den ich eingebaut hatte, hatte ich genau nach den Pumpenwerten ausgelegt. Der war nach einem halben Jahr k.o.

    Gruß Carsten

  3. #3
    Registriert seit
    19.06.2012
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    53
    Danke
    18
    Erhielt 2 Danke für 2 Beiträge

    Standard

    Genau das Proplem hatte ich auch schon so ungefähr- war ein Mischer wür ein Betonwerk,- Schwerstanlauf, jedoch war davor eine SternDreieck Anlauf drin. Und mein Vorgänger hat dann alles für einen Sanftanlauf geplant ... Motoschutz unterdemensioniert genauso die Leitungen usw. der Horror.

  4. #4
    Registriert seit
    15.01.2005
    Ort
    In der Mitte zwischen Bayreuth/Weiden
    Beiträge
    6.735
    Danke
    321
    Erhielt 1.523 Danke für 1.283 Beiträge

    Standard

    Also bei den Hydraulikpumpen die ich so kenne und bisher mit Sanftanläufen ausgestattet habe, habe ich den Sanftanlauf ziemlich genau auf die Nennleistung dimensioniert,
    und die ersten Pumpen funktionieren auch schon ein paar Jährchen ohne Probleme.

    Softstarter verwende ich im Regelfall die hier, bevorzugt DS3 (3-Phasig, relativ viele Optimierungsmöglichkeiten) , oder falls es auf den Preis ankommt den DS2 (2-Phasig, erweiterte Poti-Version)
    http://esco-antriebstechnik.de/pdf/e...DS2_DS3_EN.pdf
    bzw. vorher: http://esco-antriebstechnik.de/DE/el...sserRVS-AX.htm
    Bevorzugte Applikationen bisher:
    Pumpen, Rührwerke, Ventilatore, Gebläse in praktisch allen möglichen Bauarten bis ca. 45kW.

    Bei den Geräten muss ich mir bei normalen Applikationen auch keine Gedanken bezüglich Motorschutz machen, da der integriert ist.
    Generell baue ich nur eine Sicherung ein, meistens die nächstgroße Norm-Type über den Sanftanläufer-Nennstrom.
    Überdimensionierung ist im allgemeine bei den Geräten nur notwendig bei häufigen Starts (Softstarter ohnehin nicht ideal) oder Schweranläufen.

    Mfg
    Manuel
    Warum denn einfach, wenn man auch Siemens einsetzen kann!

    Wer die grundlegenden Freiheiten aufgibt, um vorübergehend ein wenig Sicherheit zu bekommen, verdient weder Freiheit noch Sicherheit (B. Franklin).

  5. Folgender Benutzer sagt Danke zu MSB für den nützlichen Beitrag:

    Dantical (24.10.2012)

  6. #5
    Registriert seit
    28.02.2006
    Ort
    Ostsee 5 min zum Strand
    Beiträge
    780
    Danke
    92
    Erhielt 110 Danke für 98 Beiträge

    Standard

    Moin,

    zum Leitungsquerschnitt empfehle ich dir mal die VDE 0298-4 Tabelle 3,9,17,18,21,22,26
    und VDE 0113-1
    Gruß von der Ostsee

    Nordischerjung
    _____________________

    Wenn man seinem Paßbild ähnlich zu sehen beginnt, sollte man schleunigst Urlaub machen. (Vico Torriani, schw. Entertainer)

    Ich habe eine Diät gemacht und fettem Essen und Alkohol abgeschworen - in zwei Wochen verlor ich 14 Tage. (Joe E. Lewis)

  7. Folgender Benutzer sagt Danke zu Nordischerjung für den nützlichen Beitrag:

    Dantical (24.10.2012)

  8. #6
    Registriert seit
    01.02.2008
    Beiträge
    93
    Danke
    9
    Erhielt 1 Danke für 1 Beitrag

    Standard

    Guten Abend

    Einen Sanftanleufer legt man dann höher aus wenn man mehrere Starts machen möchte da diese sonst Thermisch überlasten.
    und bei größeren Leistungen muss man eventuell noch ein Baypass Schütz setzen wenn dieser hochgefahren ist.
    bei den Sicherungen muss mann immer bedenken das wir bis zu 200 % Motornennstrom für x sec. haben .Das gilt auch für die Leitungen.

    M.F.G.
    Magus111
    ------------------------------------------------------------------------------------
    Ein Danke schadet niemanden spornt aber an


    Wer Rechtschreibfehler findet soll diese behalten....

  9. #7
    Registriert seit
    13.11.2012
    Beiträge
    4
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Hi Gemeinde,

    wir setzten nach Rücksprache mit Siemens seit ca. 4 Monaten für 55 kW Motore die Softstarter von Siemens ein (3RW44 mit 37 kW- 3 phasig) in Wurzel 3 Schaltung ein.
    Vorteil von Siemens:
    - interner Bypass, der erkennt, wenn der Motor hochgelaufen ist, und dann selbständig zuschaltet;
    Mittelschwerer Anlauf, Anlaufstrom mit Blindstromkompensation zwischen 230 - 280 A (je nach Kompensation).


    Starthäufigkeit - normalerweise max. 1 mal in der Stunde, jedoch bei IBN dann doch etwas öfters.
    Leider liegen noch keine Langzeiterfahrungen vor, jedoch sind mitlerweile über 15 Aggregate draußen, ohne Probleme; Leitungsquerschnitt (<10m 16mm²)

    Ich habe früher SA von Schneider eingesetzt, die haben jedoch einen Leistungsfaktor von über 1,5 geplant (Schneider Technik);
    Diese haben allerdings keinen Bypass;

    Hab mich auch wegen SA mit ABB auseinandergesetzt, habe ich aber dann ebenfalls wie Schneider wegen der Technik nicht genommen.

    Wenn Langzeiterfahrungen (>1 Jahr) vorliegen, und weiterhin Interesse besteht, werde ich mich nochmal melden.


    Beste Grüße

    Holz
    Holz hat Kraft - nutze SIE!

  10. #8
    Registriert seit
    28.11.2012
    Beiträge
    6
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Hallo habe auch nochmal eine Frage zum Sanftanlauf. Habe hier einen Sanfanlauf von Siemens 3rw3045-1ab04 37KW, 75A kann ich diesen ohne Probleme an einem 11KW, 21,5A Motor betreiben ? Der Motor sollte langsam anfahren und wird wahrscheinlich häufig gestartet und gestoppt.
    danke

  11. #9
    Registriert seit
    12.12.2006
    Ort
    Wehringen
    Beiträge
    1.471
    Danke
    248
    Erhielt 190 Danke für 155 Beiträge

    Standard

    Hallo,

    was verstehst du unter "langsam anfahren"?
    Welche Last hängt denn dran?

    MfG

  12. #10
    Registriert seit
    19.06.2012
    Ort
    Bayern
    Beiträge
    53
    Danke
    18
    Erhielt 2 Danke für 2 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Servus, wg. den ständigen starten und stoppen würd ich in dem SIRUS Handbuch anschauen, da is normal ne Tabelle drin wo man entnehmen kann wie oft ein Sanftstarter dass kann. Von den Motordaten her würd ich sagen ja geht! Wg. langsamen Anfahren kannst du eine Rampe einstellen. Was treibst du den an mit dem Motor?

    MFG

Ähnliche Themen

  1. Hydraulikaggregat 1,1kw zu hohe Stromaufnahme
    Von maxi im Forum Stammtisch
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 15.01.2011, 15:26
  2. Sanftanlauf Fehler
    Von bebaste im Forum Antriebstechnik
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 18.05.2010, 00:48
  3. Auslegung Bedienerpanel
    Von Drain im Forum HMI
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 29.05.2008, 09:56
  4. eilt bitte: Sanftanlauf beim einsichern defekt
    Von maxi im Forum Antriebstechnik
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 26.03.2008, 17:13
  5. FU oder Sanftanlauf
    Von Johannes Ashur im Forum Antriebstechnik
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 25.09.2007, 08:41

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •