Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 20 von 20

Thema: Aufbau Sinamics S120 & Anschluss an FM 357-2

  1. #11
    Stefan1312 ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    23.12.2012
    Beiträge
    130
    Danke
    12
    Erhielt 4 Danke für 3 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Ist es vielleicht auch möglich, sich die TM 31 Module zu ersparen, indem man das Analog Signal ganz normal in einer SPS am AI verarbeitet und dieses Signal anschließend über Profibus an den Servoregler übergibt? mfg

  2. #12
    Registriert seit
    29.06.2010
    Beiträge
    41
    Danke
    0
    Erhielt 8 Danke für 7 Beiträge

    Standard

    Moin,

    wenn die Steuerung das Problem darstellt, würde ich mich z. B. nach einer Linux-CNC-Steuerung umschauen: http://www.linuxcnc.org/

    Damit habe ich mal vor 5 Jahren eine alte Innenrundschleifmaschine 3 (Bearbeitungsachsen + 3 Zustellachsen) modernisiert. Das Problem ist dann noch eine I/O-Karte, die wieder 1000 Euro kostet. Wir hatten damals diese genommen: http://www.vitalsystem.com/web/motion/motion100.php

    Die Karte hat Inkrementalgebereingänge (Istposition), Analogausgänge (Sollwert Geschwindigkeit) und Digital-I/O. Sie wird von EMC und EMC2 unterstützt. Vielleicht findest du ja günstigere I/O-Karten.

    Gruß Stephen

  3. #13
    Registriert seit
    17.07.2006
    Beiträge
    351
    Danke
    0
    Erhielt 79 Danke für 70 Beiträge

    Standard

    Das TM41 wird auf jeden Fall gebraucht um den Geberistwert an die FM zu schicken, da macht es dann keinen Sinn den Analogeingang auf dem TM41 nicht zu nutzen...

  4. #14
    Stefan1312 ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    23.12.2012
    Beiträge
    130
    Danke
    12
    Erhielt 4 Danke für 3 Beiträge

    Standard

    ja was du meinst mit deinem TM41 Modul ist mir klar.. Nur wenn ich zum Beispiel die FM nicht verwende und mir ansonsten eine Freeware z.B. Mach3 zulege, welche mir den Bauteil als G - Code interpretiert und anschließend sozusagen meine Positionssollwerte für die Motoren ausgibt, dann muss es doch möglich sein mit diesem Signal auch einen Servomotor zu verfahren? Die Geber werden ja ausgewertet in der CU 310 DP? Ich müsste nur wissen, wie ich das Signal einer solchen Freeware eben verwenden kann, um so eine Servomotor Achse zu verfahren? mfg

  5. #15
    Registriert seit
    17.07.2006
    Beiträge
    351
    Danke
    0
    Erhielt 79 Danke für 70 Beiträge

    Standard

    Ich kenn zwar die Mach3 Steuerung nicht, aber in der Regel ist es so, dass die Steuerung die Lageregelung übernimmt und der Antrieb nur drehzahlgeregelt fährt. Damit muss die Steuerung auch die Gebersignale kennen. Positionswerte übergeben ergibt in meinen Augen auch keinen Sinn. Dann kann ich auch mit Einfachpositionierer im Antrieb fahren und mir den ganzen CNC Kram sparen.

  6. #16
    Stefan1312 ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    23.12.2012
    Beiträge
    130
    Danke
    12
    Erhielt 4 Danke für 3 Beiträge

    Standard

    Also soweit Ich!!! das weiß, kann die Software 3D CAD Datei verarbeiten - sie erstellt einen G-Code und gibt den Code an die NC Steuerung weiter, welche wiederum die Schrittsignale für die Schrittmotoren ausgibt! das Problem hierbei ist nur, dass sozusagen nur Schrittsignale ausgegeben werden um mit diesen die Sollwerte anzufahren. Es kommt jedoch nicht zu einer Positionsrückmeldung zur Steuerung - Schrittverluste führen dadurch natürlich teilweise zu eher schlechten Ergebnissen. Mich würde daher interessieren, ob es möglich ist mit den Schrittsignalen die eigentlich für Schrittmotoren gedacht sind eine Servomotor Achse zu verfahren, damit z.B. der Einfachpositionierer die Lageregelung übernimmt. Ich brauche die Steuerung da ich ansonsten keine Möglichkeit weiß, wie man die Interpolation der Achsen realisieren kann ohne 1000nde Euros auszugeben? mfg

  7. #17
    Registriert seit
    05.04.2012
    Beiträge
    949
    Danke
    94
    Erhielt 216 Danke für 191 Beiträge

    Standard

    Wenn Deine Steuerung Impulse ausgibt - vergleichbar zu folgendem Beispiel -

    http://support.automation.siemens.co...ew/de/38391227

    dann kann man den S120 auch über Pulsrichtungsschnittstelle verfahren. Dazu braucht man für die Vorgabe der Sollwerte (Impulse) S120- seitig jeweils eine SMC30 pro Achse. Dann ist kein Profibus/-net notwendig. Im Funktionshandbuch S120 ist dazu weiteres beschrieben.

    Typischerweise ist diese Schnittstelle für Low- cost Anwendungen gedacht, darum auch die Beispiele mit dem SINAMICS V60 bzw. SINAMICS S110 (hier würde der Anwender auch über Masken untersützt (und v.a. eine entsprechenden HW- Schnittstelle ist schon standardmäßig onboard)). Beim S120 muss man eben über die Expertenliste arbeiten und man braucht eine SMC30.

  8. #18
    Registriert seit
    03.10.2007
    Beiträge
    61
    Danke
    6
    Erhielt 13 Danke für 12 Beiträge

    Standard

    Um eine CNC Fräsmaschine bauen zu können, gehören ja nicht nur Motoren und Leistungsteile dazu. Bevor mit technischen Details begonnen werden kann, hast du schon mal Gedanken über einen Kostenrahmen gemacht? Ich glaube nicht, das du dir bewusst bist, was so was kostet. Für eine Heimwerker-Fräsmaschine die billig sein soll, ist dies nicht der richtige Weg.
    Mit einer FM357-2 ist es ja nicht getan, dazu gehört auch eine S7-300 CPU 3xx und somit auch die Step7 Projektiersoftware. Leistungsteile: z.B. CU320, Line Modul und Motormodule sowie Geberanbindung, Drosseln etc. kosten alleine schon 3500.- bis 4500€. Du must doch also mit mindestens 6000....8000 € rechnen!

    Bitte bedenke auch, falls die einzelnen Achsen nicht über die Antriebe, sondern über die SPS gekoppelt sind, wirst du keine hohe Genauigkeit erreichen, denn Zykluszeiten und Signalverzögerungen werden eine schnelle Bahninterpolation sehr erschweren.

  9. #19
    Stefan1312 ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    23.12.2012
    Beiträge
    130
    Danke
    12
    Erhielt 4 Danke für 3 Beiträge

    Standard

    Hallo Zako!
    du hast geschrieben das es möglich ist eine CU 305 / auch eine 310 soweit ich mich nun informiert habe, direkt über die Puls Richtungsschnittstelle anzusprechen - > dieser Vorgang ist mir klar!
    nun hast du noch hinzugefügt, dass es auch mit einem Sinamics S120 möglich ist, wobei ich hier zur Signalübertragung / Weitergabe ein SMC 30 Modul pro Achse brauche!
    Normalerweise werden diese Module ja für eine Geberauswertung von Motoren verwendet, welche keine Drive Cliq Schnittstelle besitzen (1FK60.. usw). Diese Module sind ja dann direkt über eine Drive Cliq Leitung an ein Single bzw Double Motor modul angeschlossen.
    ist es mir möglich die Daten der SMC Module nicht an ein Double / Single Motor Modul weiter zu geben, sondern vielleicht an eine zusätzliche Baugruppe? um über diese die Daten der Cu320 zur Verfügung stellen zu können?
    ansonsten würde ich ja bei 4 Achsen und dementsprechend 4 Puls richtungssignalen der CNC Schrittmotorsteuerung 4 SMC 30 Module benötigen und zusätzlich 4 single bzw 2 double motor module, allein dafür, dass ich die Signalverarbeitung realisieren kann? vielen Dank im Voraus! Mit freundlichen Grüßen! Stefan

  10. #20
    Stefan1312 ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    23.12.2012
    Beiträge
    130
    Danke
    12
    Erhielt 4 Danke für 3 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    ja das es preislich leider relativ teuer wird, ist mir klar, nur ich muss sagen, dass ich die Teile nicht nur für die Fräse sondern auch für andere regelungstechnische Aufgaben benötige, welche ich während meines Studiums realiseren möchte!
    die Preise sind zwar bei Neuteilen ziemlich horrend, doch meine Geduld für Ebay zahlt sich immer wieder aus. Die CU 320 habe ich letztens ersteigert um 120 Euro. also mit viel Geduld komme ich auch noch an die restlichen Teile
    mein vorheriger Beitrag ist leider verschwunden, nun meine Fragen ein 2. mal:
    glaubst du dass ich mit den Zykluszeiten bei meiner Anwendung nicht zurecht komme? meine Steuerung ( Siemens 315-2DP mit DI,DO,AI,AO ) wird für diese Anwendung ja nahezu nicht beansprucht, da ja die Regelung direkt in der CU 320 realisiert wird? und für den Rest sollten 5ms ja reichen? oder irre ich mich hier?
    was ich noch fragen wollte:
    kann ich einen 1,5 KW servomotor über ein 7,5 KW Power Modul betreiben? ( bitte lacht nicht, aber das Power Modul würde ich kostengünstig bekommen, - die Überdimensionierung ist mir vollkommen bewusst. ) liege ich hier mit meiner Annahme richtig, dass es aufgrund der Drive Cliq Schnittstelle und der Auswahl des Motors in der Starter Software zu keiner Überbelastung des Servomotors kommen kann?- der Betrieb somit problemlos möglich sein sollte?
    mfg Stefan

Ähnliche Themen

  1. Sinamics S120 in Hardwarmanager
    Von AlexanderEms im Forum Simatic
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 22.03.2012, 13:20
  2. Kursunterlagen zu Sinamics S120
    Von Pikador im Forum Suche - Biete
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 26.09.2010, 19:13
  3. Sinamics S120
    Von arena im Forum Antriebstechnik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 15.03.2010, 16:47
  4. Sinamics S120
    Von jackjones im Forum Antriebstechnik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 07.11.2008, 14:09
  5. S7 <-> Sinamics S120
    Von MSE im Forum Simatic
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 08.11.2007, 15:39

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •