Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Wirkleistung im Leerlaufbrechnen

  1. #1
    Registriert seit
    14.08.2012
    Beiträge
    55
    Danke
    28
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo brauche unbedingt Hilfe!

    Wie komme ich auf den Wert in etwa 430W Gesamtwirkleistung? Diesen Wert habe ich mit einem Pac3200 Messgerät aufgenommen!

    Motor Daten: 380V Stern 5A 2.2 kw Nennleistung cos 0.77

    Leerlauf: 400V 3.1 A -> ich schalte den Motor Direkt mit einem Schütz!

    Könnt Ihr mir helfen wie ich diesen Wert berechnen kann?


    Vielen DAnk schon mal!!
    Zitieren Zitieren Wirkleistung im Leerlaufbrechnen  

  2. #2
    Registriert seit
    30.04.2009
    Ort
    Nord-Hessen
    Beiträge
    150
    Danke
    13
    Erhielt 14 Danke für 10 Beiträge

    Standard

    Du hast die Leistung eines Stranges erfasst, wenn ich mich nicht täusche.
    Gruß
    Torsten

    "Der Computer rechnet mit allem - nur nicht mit seinem Besitzer." Dieter Hildebrandt

  3. #3
    Registriert seit
    14.08.2012
    Beiträge
    55
    Danke
    28
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Ist das Richtig?
    Habe im Leerlauf ein P0=429.2W gemessen mit einer Scheinleistung von 2140.5W
    Spannung =400V Strom 3.09! Die Frage ist endert sich der Leistungsfaktor im Leerlauf? hätte dann ja cos0.2 dann würde alles Stimmen!
    Biite um Hilfe!!

  4. #4
    Registriert seit
    17.07.2009
    Ort
    Am Rande der Ostalb
    Beiträge
    5.539
    Danke
    1.152
    Erhielt 1.253 Danke für 982 Beiträge

    Standard

    Deine Vermutung ist richtig. Der Leistungsfaktor ändert sich abhängig von der Last.
    Berechnen ist schwierig, da hier die mechanischen Verluste (z.B. Lagerreibung) den Wirkleistungsanteil ergeben.

    Gruß
    Dieter

  5. #5
    Registriert seit
    06.04.2007
    Ort
    S/A
    Beiträge
    323
    Danke
    18
    Erhielt 21 Danke für 18 Beiträge

    Standard

    Der Leistungsfaktor im Leerlauf ist ziemlich schlecht bei Asynchronmotoren und der Leerlaufstrom nicht zu unterschätzen

    Hier sieht man allgemeine Kenlinienn vom Asynchronmotoren:

    Bei der Typprüfung werden solche werte gemessen und finden sich dann in entsprechenden Dokumenten von den Motorenherstellern wieder.

  6. #6
    Registriert seit
    15.12.2013
    Beiträge
    2
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Warum berechnen wenn du den wert einfach am sentron ablesen kannst ?

  7. #7
    Registriert seit
    12.12.2013
    Ort
    Kaiserslautern
    Beiträge
    1.354
    Danke
    393
    Erhielt 221 Danke für 175 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo,

    Cos Phi ist schlecht ja bei Asynchronmotoren im Leerlauf.

    Der Eigenschaft wird auch benutzt um zum Beispiel Pumpen auf Leerlauf (Trockenlauf) zu überwachen oder Antrieben mit Keil Riem auf Keilriembruch.


    Übrigens stellt dir den PAC3200 alle Daten zu verfügung die du brauchst Blindleistung in VAr , Scheinleistung in VA und Cos Phi


    Zum Berechnung


    Pwirk = U-line X I-line X Cosphi X Wurzel3 X Wirkungsgrad

    Schaue mal ob es passt mit der Daten im PAC3200.

    Bram van Berkel

Ähnliche Themen

  1. Wirkleistung hinter FU messen
    Von merlin im Forum Antriebstechnik
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 19.12.2008, 19:46

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •