Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: VAT 300 (von GE) über SPS steuern

  1. #1
    Registriert seit
    07.07.2011
    Beiträge
    259
    Danke
    4
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Moin zusammen,

    ich möchte fplgendes realisieren.
    Frequenzumrichter, VAT 300, von GE Consumer & Industrial sollen über die SPS (Siemens CPU 315-2 PN/DP) gesteurt werden.

    Ich habe jetzt ein paar Handbücher durch, aber in keinem bin ich so richig schlau geworden wie der VAT 300 über Profibus angesteuert wird.

    Habt Ihr ein paar hilfreiche Links?
    Zitieren Zitieren VAT 300 (von GE) über SPS steuern  

  2. #2
    Registriert seit
    22.09.2011
    Beiträge
    85
    Danke
    45
    Erhielt 20 Danke für 14 Beiträge

    Standard

    Hallo,

    würde gerne weiterhelfen. Aber ohne konkrete Angaben wo es genau hängt und hackt ist es schwierig gezielte Infos zugeben.

    Praxis oder Theorie?

    Praxis:
    GSD geladen?
    HW-Konfig fertig?
    Welcher PPO-Typ (TelegrammTyp) wurde gewählt?
    Welches Profil wird gewählt: ProfiDrive oder Hersteller Spezifisch?
    Was willst du genau machen - nur Start/Stopp und Sollwert ändern oder auch Parameter Lesen und Schreiben?

    Theorie:
    Hersteller fragen ... Kleiner Schärz

    Viele Grüße

    VLT_RealDrive

  3. #3
    Ninja2602 ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    07.07.2011
    Beiträge
    259
    Danke
    4
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Moin,
    mein Vorgänger hat in einer seiner letzten Amtshandlungen noch versucht die FUs über die SPS zu steuern. Hat aber nicht geklappt, warum weiss ich nicht.
    Die FUs sollen mittels Profibus an die SPS angeschlossen werden und sowiet ich es finden konnte wurde die "MEDN0582.GSD" geladen.
    Da das ganze aber nicht richtig oder gar nicht funktioniert hat (kann mir halt keiner beantworten), will ich mich des Themas noch mal ganz neu widmen.

    Über die SPS soll der FU gestartet/gestoppt und eine Frequenz vorgegeben werden. Für Start und Stopp sollen noch Zeiten vorgegeben werden (über ein Array).
    Die Parameter muss ich nicht zwingend über die SPS auslesen oder schreiben können, das wäre, wenn das erste verstanden ist ein weiteres Plus.

  4. #4
    Registriert seit
    22.09.2011
    Beiträge
    85
    Danke
    45
    Erhielt 20 Danke für 14 Beiträge

    Standard

    Hallo,

    habe gerade das "Handbuch"(siehe PDF) des VAT300 "gelesen"/überflogen - da hat wohl jemand ein Produkt hergestellt und verkauft und dachte nicht dass es auch tatsächlich jemand einsetzt. Soweit mein Eindruck zu diesem Teil.

    Habe im Internet keine GSD-Datei gefunden – Vielleicht ist es möglich diese hier rein zustellen.
    Ist anscheinend auch nicht durch die PI ((Profibus&Profinet International) Zertifiziert.
    Ist eine Herausforderung - deshalb hier einige Denkanstöße
    1. GSD ist installiert.
    2. Simatic HW-Konfig. -> Im Hardwarekatalog unter Profibus DP - weiter Feldgeräte (Antriebe) sollte das Teil zu finden sein.
    3. An das Profibus-System anbinden (HW-Konfig) – DP-Adresse vergeben
    4. Wichtig: ein Telegrammtyp auswählen (im Hardwarekatalog) falls nötig/möglich. Es sollte der Ein- uns Ausgangs-Adressbereich angezeigt werden.
    VAT300 Parametrieren:
    1. Parametergruppe C34-** Siehe Bild ProfibusParameter ProfibusParameter.jpg– wichtig ist natürlich die DP-Adresse im Parameter C34-0 laut Adresseim HW-Konfig einstellen.
    2. Parameter C34-6 Siehe Bild Data Range – bestimmt den Datenbereich (denke ich)DataRange.jpg
    3. Da nichts anderes beschrieben wurde gehe ich davon aus dass hier das ProfiDrive-Profil verwendet wird. Die Funktion des Steuerworts ist durch das Profil definiert.
    Muss das doch noch loswerden: Hier gilt anscheinend - Probieren geht über Studieren..
    Beim Lesen des „Handbuchs“ merkt man schon dass Profibus in Herkunftsland des Gerätes keine hohe Stellung bei dem Feldbussen hat. Modbus wird da wesentlich mehr erläutert – nicht verwunderlich.
    Meine Empfehlung: www.vlt.de

    Bitte rückmelden was geht und was nicht... Was meldet der FU wenn es mit der S7 verbunden wird.

    Viele Grüße
    VLT_RealDrive
    www.vlt.de
    Angehängte Dateien Angehängte Dateien
    Geändert von VLT_RealDrive (12.02.2013 um 21:30 Uhr)

  5. #5
    Ninja2602 ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    07.07.2011
    Beiträge
    259
    Danke
    4
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Moin,
    leider wurde bei der Anschaffung ob die FUs zu den Motoren passen die im Einsatz sind und weiter nicht.
    Das die FUs auch über die SPS gesteuert werden soll, wurde dann im nachhinein entschieden. Und da ist die Meinung es existiert ein PB-Anschluß und dann muss das auch gehen. Ach wie ich so was liebe.

    Ich werde trotzdem versuchen die FUs über PB anzusteuern.
    Im Handbuch ist auch eine gsd-Datei genannt, diese stimmt nicht mit der überein die mein Vorgänger benutzt hat, auch schon seltsam.

    Ich werde meine Ergebnisse mitteilen.

  6. #6
    Ninja2602 ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    07.07.2011
    Beiträge
    259
    Danke
    4
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Hier schon mal die *.gsd Datei die verwendet wurde (weiss aber auch nicht wo die aufgetrieben wurde).medn0582.zip

  7. #7
    Registriert seit
    22.09.2011
    Beiträge
    85
    Danke
    45
    Erhielt 20 Danke für 14 Beiträge

    Standard

    Hallo,

    nicht schön aber selten...

    Slave_Family = 1 = im HW-Katalog unter Weiter Feldgeräte - Antriebe zufinden
    Module="19Word-In, 19Word-Out" ==> Sonst keine angaben zu PPO/oder Standardtelegram 1 (Profidrive)
    scheint ein Herstellersperifisches Telegramm zu sein das hier verwendet werden muss.

    Was sagt denn GE dazu?

    PS: Vendor_Name = "MEIDENSHA CORPORATION"
    also ein gelabeltes Gerät??

    Vielleicht gibt es ja hier mehr infos: http://www.svs-nevelin.com/produkte/...ufks07linplf80

    Viele Grüße

    VLT_RealDrive

  8. #8
    Ninja2602 ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    07.07.2011
    Beiträge
    259
    Danke
    4
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Warum einfach wenn es auch kompliziert geht?! Diese Frage stell ich mir wenn ich die ganzen Handbücher lese.

    Trotz allem bin ich gerade ein bisschen schlauer, was die Ansteuerung über Profibus betrifft, geworden.
    Und zwar ist im Hanbuch SL0_E.pdf ab Seite 10 beschrieben wie, über Profibus, Werte auf den FU geschrieben bzw. gelesen werden können.

    Als Beispiel mal ein Ausschnitt meiner HW-Konfig HW-Konfig_VAT300.pdf
    Im Handbuch auf Seite 10 ist der grobe Aufbau der Adressierung.
    Wenn man z. B. auslesen möchte ob der FU eine Störung anliegen hat, muss man das PEW344 auswerten. Auf Seite 14 ist zu erkennen wie das PEW aufgebaut ist.
    Es ist zu erkennen das man Word in Bits umwandeln muss um diese auswerten zu können. Das erste Bit zeigt an ob der FU im RUN-Modus ist, das zweite ob eine Störung anliegt.
    Jenachdem welche Daten ausgelesen bzw. beschrieben werden sollen, muss man die jeweiligen Adressen benutzen.

    Soweit meine Theorie. Bevor ich an die Praxis gehe, muss ich noch herausfinden was an den Parametern am FU alles eingestellt werden muss (neben der PB-Adresse) damit die Werte von/an die SPS gelesen/geschrieben werden.

  9. #9
    Ninja2602 ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    07.07.2011
    Beiträge
    259
    Danke
    4
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    Was ich noch nicht ganz verstehe ist das mit dem "low-order" und "high-order".
    Prinzipiell weiss ich was das ist, aber z.B. bei der Ausgangsfrequenz (S.10,14) verstehe ich nicht wie diese durch high- und low-order aufgebaut sein soll.

  10. #10
    Ninja2602 ist offline Erfahrener Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    07.07.2011
    Beiträge
    259
    Danke
    4
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Die Ausgangsfrequenz besteht ja aus 2 Words (z.B. PED348 oder PEW348 und PEW350)
    Verstehe ich es richtig das die Ausgangsfrequenz zuerst das "low-order Word" und dann das "high-order Word" liest.
    Auf mein Bsp bezogen ist das Doppelwort dann so aufgebaut das zuerst PEW350 und dann PEW348 gelesen wird, bzw sich das Doppelwort so zusammensetzt???

Ähnliche Themen

  1. LED Leuchtband für Wohnzimmer über SPS steuern...
    Von Jochen Kühner im Forum Elektronik
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 03.08.2016, 10:16
  2. Waschmaschine über SPS steuern
    Von lorenz2512 im Forum Stammtisch
    Antworten: 99
    Letzter Beitrag: 23.06.2013, 12:59
  3. Hilfe SPS-Neuling Achsportal mit Siemens S7-300 steuern
    Von Matthias-1 im Forum Elektronik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 17.07.2012, 21:14
  4. SPS S7 über PC-Programm steuern
    Von timmichen im Forum Simatic
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 20.08.2011, 15:16
  5. SPS über LAN mit WinCC steuern
    Von netx1 im Forum HMI
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 03.12.2007, 14:57

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •