Zuviel Werbung? - > Hier kostenlos beim SPS-Forum registrieren

Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Schützschaltung

  1. #1
    Registriert seit
    09.03.2013
    Beiträge
    3
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Hallo ich bin erst neu im Forum und habe gleich ein riesen Anliegen.

    Ich bin seit fast 20-Jahren Elektromaschinenbauer und hatte sogut wie nie etwas mit Steuerungen zutun aber jetzt soll ich auf Wunsch des Chefs einen Vorschlag zu einer Steuerung machen.
    Versteht mich nicht falsch ich soll keinen Schaltschrank bauen ich soll nur einen Vorschlag machen wie die Steuerung aussehen könnte damit er diesen den Kunden vorlegen kann und der Kunde wiederum desn Schaltplan den Elektrikern. Bei den Kunden handelt es sich um einen Kumpel des Chefs uns ausserdem würde er sogar dafür bezahlen. Ich bin zwar seit fast 20-Jahren Elektromaschinenbauer aber leider auch der jüngste bei uns in der Firma darum kam die Aufgabe gleich zu mir .
    Aus diesem Grund bin ich hier und hoffe das mir jemand eine Steuerung zeichnen könnte oder sagen wo ich soetwas änliches finden lässt.

    Es geht um folgendes ein Antriebsmotor mit einer Bremse soll über einen Umrichter angesteuert werden.
    Der Antriebsmotor hat neben einer Bremse auch eine Fremdbelüftung diese soll angehen sobalt der Motor läuft und eine Nachlaufzeit von 5s besitzen.
    Die Bremse soll nur ansprechen wenn die Anlage abgeschaltet wird oder bei betätigen des Not-Halt.
    Ebenso sollen auch Warnleuchten in den Schaltschrank eingebaut werden die anzeigen sollen ob eines der Komponenten kaputt ist.
    Die Ansteuerung der Drehrichtung soll über einen Nockenschalter erfolgen und die Drehzahlregelung über ein Potentiometer.

    Das ist die Beschreibung der Schaltung, bis jetzt weis ich wie ich Potentiometer, Nockenschalter und Motor an Umrichter anzeichnen soll aber die Sache mit den Schützen ist mir ein komplettes Rätsel.

    Insofern würde ich mich riesig freuen wenn mir jemand einen Schaltplan erstellen könnte.
    Zitieren Zitieren Schützschaltung  

  2. #2
    Registriert seit
    26.05.2009
    Ort
    Nähe Bremen
    Beiträge
    243
    Danke
    11
    Erhielt 40 Danke für 36 Beiträge

    Standard

    Hi,
    Es wäre gut zu wissen was für ein FU verwendet werden soll. Wenn ihr freie Wahl habt würde ich Danfoss vorschlagen.

    Den Lüfter und die Störleuchte könntest du über ein Schütz schalten. Die FUs haben meist 2 Relais welche man als Betrieb und Störung parametrieren kann. Die Nachlaufzeit könnte man ggf. über ein Zeitrelais verlängern wenn der der FU dafür kein Parameter hat.

    Mit Bremsen hab ich noch nicht gearbeitet, ich meine die sind ggf. gleich im FU oder an diesen anzuschliessen.

    Brauchst Du jetzt noch einen NotHalt..... Ggf. könnte es reichen die Klemme sicherer Stop am FU zu beschalten, ansonsten ein 2kanaliges Not Aus Relais und Schütze in die Lastleitungen des FUs.


    Just my 2Cent


    Sent from my iPad using Tapatalk

  3. #3
    Registriert seit
    13.01.2013
    Beiträge
    627
    Danke
    26
    Erhielt 64 Danke für 59 Beiträge

    Standard

    Wie soll gebremst werden ? Über eine "Hardware" Bremse oder eine "Software" Bremse. Also wird die Bremse an den Motor angebracht oder elektrisch (Bspw DC) gebremst. Im zweiten fall haben viele FUs da meist schon was an Board. Aber je nach Motorenleistung braucht man zB einen Bremswiderstand. Je nachdem was da zusammen kommt (Sicherheit und Leistung) brauchst du so gut wie kein Schütz. Rechts / Links geht über den FU Störung im Idealfall auch, Start/Stopp sowieso. Bleibt die Frage nach dem Nothalt.

  4. #4
    Registriert seit
    06.10.2009
    Ort
    NRW
    Beiträge
    1.572
    Danke
    63
    Erhielt 259 Danke für 219 Beiträge

    Standard

    Zitat Zitat von T7W2 Beitrag anzeigen
    Es geht um folgendes ein Antriebsmotor mit einer Bremse soll über einen Umrichter angesteuert werden.
    Der Antriebsmotor hat neben einer Bremse auch eine Fremdbelüftung diese soll angehen sobalt der Motor läuft und eine Nachlaufzeit von 5s besitzen.
    Die Bremse soll nur ansprechen wenn die Anlage abgeschaltet wird oder bei betätigen des Not-Halt.
    So gut wie jeder Umrichter hat einen Ausgang für die Bremse. Da hängst Du ein Relais dran und fertig. Was die Ansteuerung angeht, musst Du Dir nur insoweit Gedanken machen, dass die Bremse am Motor oft nur eine Haltebremse ist und nicht zum aktiven Bremsen taugt. Wenn Du dann bei Not-Aus den Umrichter sperrst, fällt die Bremse rein. Je nachdem welche Schwungmasse an dem Antrieb hängt, dürfte die Bremse das nicht oft mitmachen.

    Du solltest Dich mal in das Thema Stopkategorien einlesen und ein Augenmerk auf die Stopkategorie 1 legen.

    Was die Schütze angeht: Zwischen Motor und FU darfst Du nicht schalten. Vor den FU kannst Du ein Netzschütz für die Abschaltung setzen. Ggf. brauchst Du da auch 2 Schütze. Wenn Dir nicht klar ist warum, wird das ein längerer thread....
    Das netzseitige Schalten ist aber nicht unbedingt 1. Wahl, weil dabei Pausen zwischen den Schaltvorgängen eingehalten werden müssen.
    Also besser einen FU mit "sicherem Halt" (STO).

    Wenn Du eine Steuerung verwendest, ist es relativ einfach den Lüfter nachlaufen zu lassen.
    Meine Motivation läuft nackig mit einem Cocktail über eine Wiese.

  5. #5
    T7W2 ist offline Neuer Benutzer
    Themenstarter
    Registriert seit
    09.03.2013
    Beiträge
    3
    Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Standard

    GutenTag und danke für eure Hilfe,

    es ist so der Kunde hat sich bereits einen Umrichter gekauft undzwar einen Mitsubishi FR-E740-230 mit 11KW.

    Die Bremse hat eine Anschlussspannung von 230V, meine Idee war jetztr ein zeitverzögertes Not-halt Relais zu nehmen damit ich den Motor erstmal mit der in FU eingebauten DC-Bremse drosseln kann bevor die Bremse reingehauen wird.

    Ich habe mir die Bedienungsanleitung für den FU aus den Internet gezogen, die Sache mit der Absicherung ist also nicht das Problem.

    Der Antriebsmotor soll spätestens 3s nach betätigen des Not-Halt Schalters stehen, in sofern würde mich auf die Stopkategorie 1 festlegen.
    Kopie von Stefan 1 003.jpgKopie von Stefan 1 004.jpg

    Ich habe mal versucht mich etwas künstlerisch zu betätigen und dabei sind die beiden Bilder entstanden.
    Also gut einen Kontakt des Not-halt Relais würde ich an den Umrichter an die Klemmen P1 und P/+ legen, meiner Auffassung nach müsste doch dadurch der Zwischenkreis des Umrichters abgeschaltet werden und so der Motor Spannungslos.

    Ich entschuldige mich gleich für den merkwürdig dargebotenen Spannungswandler, aber den benötige ich für den Nockenschalter da er nicht nur an den Umrichter soll sondern auch gleichzeitig den Fremdlüfter zu schalten soll.

    Mein Problem ist die Leuchte bei den Fremdlüfter, da die auch leuchten würde wenn der Motor abgeschaltet wird aber die Anlage noch an Spannung liegt.

    Ich würde mir freuen wenn ihr mir schreiben könntet was an der Schaltung nicht stimmt oder was zu verbessern wäre.

  6. #6
    Registriert seit
    06.10.2009
    Ort
    NRW
    Beiträge
    1.572
    Danke
    63
    Erhielt 259 Danke für 219 Beiträge

    Standard


    Zuviel Werbung?
    -> Hier kostenlos registrieren
    Not-Halt-Relais immer über eine Quittiertaste wieder freigeben. Dort Rückführungen von den Lastschützen als Öffner in Reihe einschleifen. Auch die Ermittlung des PLr nach Maschinenrichtlinie wäre wichtig um festzulegen, ob der Not-Aus ein- oder zwei-kanalig ausgeführt werden muss. Gleiches gilt für die Lastschütze. Schau Dir mal die Beispielschaltbilder der einschlägigen Hersteller für Not-Aus-Relais mit Ausschaltverzögerung an.
    Die Startfreigabe bei einem Umrichter wegzunehmen ist nicht mit STO gleichzusetzen! Sieh in der Doku nach, ob der Umrichter eine sichere Impulssperre macht.
    Meine Motivation läuft nackig mit einem Cocktail über eine Wiese.

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 44
    Letzter Beitrag: 01.03.2010, 08:19

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •